1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom legt Glasfaseranschlüsse…

Hatten wir doch schon mit Hytas 94

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hatten wir doch schon mit Hytas 94

    Autor: Hytas Opfer 18.03.10 - 09:29

    Was soll nun eigentlich aus den bereits vorhandenen Glasfaseranschlüssen werden?

    Bis jetzt ist die Telekom nicht in der Lage, dort Breitband zu schalten.

  2. Re: Hatten wir doch schon mit Hytas 94

    Autor: TobyQ 18.03.10 - 09:32

    die wurden doch bereits fast alle mir Kopfstationen ausgerüstet.... bei mir zumindest ist alles ISIS Outdoor mir Ericsson Outdoor Dslam (EDni32a)

  3. Re: Hatten wir doch schon mit Hytas 94

    Autor: Hytas Opfer 18.03.10 - 09:56

    aber nur die FTTC-Varianten wurden ausgebaut.

    Die Opal-Anschlüsse FTTD/B sind nach wie vor Breitbandfreie Zone.

  4. Re: Hatten wir doch schon mit Hytas 94

    Autor: Gaius Baltar 18.03.10 - 13:04

    Ich versteh das nicht. Glasfaser liegt in den Ostgebieten herum bis ins Gebäude hinein. Was ist daran so schwierig, an den Enden aktuelle Geräte zu verbauen, die darüber dann gigabitweise Daten übertragen? Stattdessen wird ein Jahrzehnt lang herumlaviert, es würde nicht gehen, weil DSL nur über Kupfer läuft, und nun soll das Gegenteil der Fall sein, aber eben nicht dort. Liegt dort die "falsche" Glasfaser??

  5. Re: Hatten wir doch schon mit Hytas 94

    Autor: Hytas Opfer 18.03.10 - 13:55

    Bei Hytas wurden feinste Mono-/Single Mode Faser verlegt - also bestens geeignet.
    Die Telekom erzählt doch nur Müll.
    Aber der Osten brauch doch kein Update. < Ironie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
  2. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
  3. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  4. IT-Koordinator*in Hard- und Softwareportfolio (m/w/d)
    Rehabilitationszentrum Rudolf-Sophien-Stift gGmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,49€
  2. (u. a. Mass Effect: Andromeda für 9,99€, Battlefield 4 Premium Edition für 7,99€, NFL Madden...
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Profis plaudern: Zur IT-Teambildung wurden Escape Rooms erbaut
IT-Profis plaudern
Zur IT-Teambildung wurden Escape Rooms erbaut

Bei einem alkoholfreien Bier haben wir mit dem Vodafone-CIO Ulrich Irnich über den Stress in der Pandemie gesprochen - und darüber, wie man selbst einen Escape Room baut.
Von Achim Sawall

  1. Internet Vodafone erstattet Anzeige gegen Vertriebspartner
  2. Hochwasser-Katastrophe Vodafone braucht Räumpanzer und Flex, um Weg freizumachen
  3. Hochwasser Vodafone will Netzöffnung in Katastrophengebieten

Zukunft: Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre
Zukunft
Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre

Was ist ein Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert oder Jahrtausend? Die Longnow Foundation baut eine Uhr, die so lange laufen soll, wie die Geschichte der menschlichen Zivilisation zurück reicht.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Neue Karriere im Silicon Valley Prinz Harry übernimmt Job bei US-Tech-Startup
  2. Zahlungsabwickler Stripe ist 95 Milliarden US-Dollar wert
  3. Biden und die IT-Konzerne Die Zähmung der Widerspenstigen

Hochwasser in Deutschland: Im Katastrophenfall hilft kein Handy mehr
Hochwasser in Deutschland
Im Katastrophenfall hilft kein Handy mehr

Dank Peer-to-Peer und Smartphones sollte eine Kommunikation beim Blackout nach dem Hochwasser schnell hergestellt werden können. Leichter gesagt als getan.
Von Sebastian Grüner

  1. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein