1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Avira veröffentlicht Antivir 10…

Welches Prog ist Top?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welches Prog ist Top?

    Autor: The Green 24.03.10 - 14:03

    Mich würd mal interessieren, welche Freeware in diesem Bereich tatsächlich die Beste für private User ist? Ich persönlich hab den Eindruck das Avast genrell unter Windows einen größeren Umfang an Schutzmechanismen bietet und weniger Ressourcen bindet...

  2. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: nemeisen 24.03.10 - 14:39

    Vollste Zustimmung!

    Avast:
    + wenig Ressourcen
    + super Erkennungsrate
    + super Geschwindigkeit
    + neue 5 Version sehr übersichtlich
    + keine Werbung

    - Registrierung ist nach 30 Tagen Pflicht

  3. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Picco 24.03.10 - 15:16

    Also habe schon einige Produkte ausprobiert im Home und Enterprise Bereich und muss sagen das man immer zwischen zwei Übeln wählen muss.

  4. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: civaddicted 24.03.10 - 16:07

    Und was ist mit Microsoft Essential?

  5. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.03.10 - 16:11

    Sehr eigenwillige Bedienung, sonst aber auch gut zu gebrauchen. Voraussetzung ist eine gültige Windows-Lizenz, daran wird's bei vielen aber schon scheitern ;-)

  6. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.03.10 - 16:12

    Eine Registrierung mit Minimalangaben ist bei einem guten Gratisprodukt sicherlich gut zu verschmerzen. Wozu gibt es Wegwerfadressen / Junk-Filter?

  7. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: DM 24.03.10 - 17:20

    Wenn es nicht "Supergeiz ist supergeil" sein muss, dann ist es seit Jahren und ich meine seit Jahren schon die Premium-Version von Antivir. Nicht die Free-Version! Die Free-Version hat z.B. lange Zeit keine Ad/Spyware-Erkennung gehabt und sich damit in der Erkennungsrate natürlich grundlegend von der Bezahlversion unterschieden. Das haben die Leute aber nie kapiert, die ganzen Redaktionen hielten es auch nie für nötig auf sowas hinzuweisen. In Tests wurde dann auch nie die Premium-Version mit anderen Bezahlversionen verglichen sondern bloß die kostenlose Variante, die natürlich dann schlecht abschnitt.

    Irgendwann haben sie dann die Ad/Spyware-Erkennung mit in die kostenlose Version aufgenommen, wodurch sie erkennungstechnisch mit der Premium gleichzog. Dafür hat es jetzt z.B. die neue ProActiv-Technologie nicht.


    Falls es keine 20€ sein können (mein Gott, das ist eine große Pizza mit'm Muffin bei Joey's); Dann ist Esets NOD aus der C't immer zu empfehlen.

    Schlecht sind McAfee, TrendMicro, Norman, Bullguard (von der Performance, nicht von der Erkennungsrate, es ist Bitdefenders) und Aladdin. Um mal ein paar aufzuzählen.

    Ein Fehler an Antivir ist, dass es im falsch konfigurierten Auslieferungszustand ist für meinen Geschmack. Es ist halt diese Sache zwischen Performance und Sicherheit. Das gilt aber für den einzigen der Avira erkennungstechnisch schlägt (und das ist nicht Kaspersky!) auch, sogar noch mehr.

    G-Data hat mit seinen zwei Erkennungsengines vor Avira noch die besten Erkennungsraten am Markt, das kostet allerdings auch Performance! Lange Zeit nutzten sie Kaspersky&Bitdefender; dann haben sie umgestellt zu Kaspersky&Avast weil Avast weniger Ressourcen benötigte und die Kombination nach ausgiebigen internen Tests angeblich am besten Abschnitt wohl auch Erkennungstechnisch. G-Data ist ja angeblich jetzt viel schneller geworden, das haben sie aber größtenteils durch unsichere Standardeinstellungen erreicht, wodurch sie schlechter sind als Avira und bei besserer Leistung (bei richtigen Einstellungen) wieder viel mehr Ressourcen verbrauchen.

    Auch "wieder" gut, und das wollen viele ja nicht einsehen, Symantec Norton. Ja sie waren jahrelang schlecht. Dann hat Symantec aber mal gesagt "Ja, wir haben unsere Software ziemlich schleifen lassen, aber wir setzen uns jetzt mal auf den Hosenboden und machen die Programme wieder richtig gut." Es ist vergleichbar mit der Wandlung von Microsoft und deren Entwicklungen wie Windows 7.

    Ausgereift inzwischen ist wohl auch die Erkennung von Panda. Panda hatte als einer der ersten diese Verhaltenserkennungen entwickelt und war lange aber ziemlich schlecht in Definitionerkennung. Ihre Technologie ist aber aber ausgereift und jetzt spielen sie oben mit.

    Apropo Kostenlos- vs. Bezahlversion; Von Grisoft AVG würde ich auch eher die Bezahlversion empfehlen, wenn es die sein soll.

    Bei Avast weiß ich keinen wirklichen Nachteil der Kostenlosen- gegenüber der Bezahlversion. Allerdings spielt Avast einfach nur im Mittelfeld mit, das muss man einfach sagen.

    Avira hat übrigens die beste Heuristik.

    Wer einen kostenlosen Scanner verwenden will sollte dazu eine Ergänzung wie ThreatFire nehmen. Sowas hat übrigens auch A-Squared und man kann sich sowas auch von Panda kaufen. Es sind separate Verhaltenserkennungen die mit jeder Virenengine ergänzend zusammenarbeiten können.



    Ich entschuldige mich für den Telegrammstil. Ich könnte noch viel mehr und sicherlich ausführlicher schreiben, habe aber wenig Zeit und qwenig Bock gerade. Ich hoffe geholfen zu haben.

    Achja, wenn du mal was in Deutschland ganz seltenes ausprobieren willst (früher ein großer Name hier, heute nicht mehr). Versuch doch mal F-Prot. Nicht zu verwechseln mit F-Secure!

  8. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Klugscheisser 24.03.10 - 17:24

    Da hat sich aber einer viel Mühe gemacht :)

    Aber ich stimme dem voll und ganz zu!

  9. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: DM 24.03.10 - 17:25

    Falls auf diesen Post noch eine interessierte Antwort erscheint, ich also weiß jemand hat das auch gelesen und die Mühe lohnt sich. Für den kann ich heute Abend oder morgen Mittag den Text noch weiter ergänzen oder ausweiten. Ich glaube aber, ich habe mir die ganze Mühe schon wieder umsonst gemacht.

  10. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Bullet No. 1 24.03.10 - 17:37

    >Falls auf diesen Post noch eine interessierte
    > Antwort erscheint, ich also weiß jemand hat das
    > auch gelesen und die Mühe lohnt sich. Für den kann
    > ich heute Abend oder morgen Mittag den Text noch
    > weiter ergänzen oder ausweiten. Ich glaube aber,
    > ich habe mir die ganze Mühe schon wieder umsonst
    > gemacht.

    Also ich finds toll. Danke. Habs mit Interesse gelesen. :-)

  11. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: nicht umsonst 24.03.10 - 17:41

    also dein Post, DM, war gewiss nicht umsonst. Sehr schön geschrieben und auch sehr interessant. Vielen Dank für die Information.

    Gerade beim Thema Virenscanner / Sicherheit gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Als User muss man sich sehr viele Infos und Daten zusammensuchen und ist häufig hinterher nicht wirklich schlauer.

    Also nochmal vielen Dank. Und wenn du deinen Beitrag ergänzen möchtest, bin ich sicher, dass dies einige sehr begrüssen und zu schätzen wissen.

    Danke Dir und Gruß

  12. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Pot MM 24.03.10 - 18:00

    Sinnlos wäre ein weitere Asführung sicherlich nicht.
    Ich kenne mich mit Antimalwaresoftwar recht wenig aus weil ich nicht Windows als OS einsetzt (Das kann ja auch eine Alternative für die Sicherheit sein). Ich bin aber froh wenn ich ohne Suchorgien weiss was ich meinem Umfeld in diesem Bereich empfehlen kann.

  13. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: kerl 24.03.10 - 18:35

    Was ist daran eigenwillig? Die GUI und Bedienung ist total einfach, übersichtlich und schlank, so wie alle es immer haben wollen.

    Nur zieht der das System oft runter, bei einigen Ordnern rödelt der erstmal 5s rum bevor ich überhaupt was machen kann, das ist schon sehr nervig.

  14. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Mr. Moo 25.03.10 - 00:45

    @DM: Super Posting. Danke dafür. Ich schau morgen noch mal rein, denn im April läuft meine Avira Premium-Lizenz ab und ich bin gerade in der Orientierungsphase.

    Anregung: Bei den Kaufversionen fehlt mir noch so etwas wie ein Fazit - bei den kostenlosen ist das ja gegeben.

    Wenn das Forum fast nur aus solchen Postings bestünde, wäre es weit lesenswerter. So manche Schlacht schmälert die Lust am Lesen, aber so manche lustige Idee/Witz oder interessante Postins steigert sie wieder etwas - hmmmm....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30