1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommissarin: Warum wir…

Re: Meine Verschwörungstheorie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Verschwörungstheorie

    Autor: qwertz123 29.03.10 - 11:58

    Die Film- und Musikindustrie sitzt denen auf dem Schoß. Unter dem Vorwand der Kinderporno-Bekämpfung führen die solche Sperren ein und ein paar Wochen bis Monate später werden auch die mehr oder weniger legalen Tauschbörsenseiten geblockt. Steht wahrscheinlich ja schon alles im ACTA Entwurf...

  2. Re: Meine Verschwörungstheorie

    Autor: Ext 29.03.10 - 12:10

    Nicht nur wahrscheinlich, sondern sogar nachweißlich. (Da fällt mir gerade auf: auf golem.de hat man über den Leak des ersten ACTA-Entwurfs geschwiegen).

  3. Re: Meine Verschwörungstheorie

    Autor: 29.03.10 - 12:14

    https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/1003/74072.html&wort[]=acta

  4. Re: Meine Verschwörungstheorie

    Autor: Gagamat 29.03.10 - 13:25

    GOLERM ist eh der grösste Zensurhaufen... einmal meinung gesagt.. bumms raus... immer und immer wieder... .. . also wieso wunderst du dich da noch.

  5. Re: Meine Verschwörungstheorie

    Autor: vielleicht 29.03.10 - 13:33

    GOLERM ist eh der grösste Zensurhaufen... einmal
    > meinung gesagt.. bumms raus... immer und immer
    > wieder... .. . also wieso wunderst du dich da
    > noch.

    blablablablabla Und wieder einer, der meint, seine Kurzschlüsse im Hirn müssten unbedingt einer breiten Öffentlichkeit auf ewig zugänglich sein. Den Unterschied zwischen Hausrecht und Zensur muss man hoffentlich nicht schon wieder erklären und in der Form wie "Meinungen" hier oft formuliert werden, würde ich mir wünschen, dass hier mehr aufgeräumt wird!

  6. Re: Meine Verschwörungstheorie

    Autor: gagamat 29.03.10 - 14:04

    es geht um wahrheiten... nicht zu diesem artikel sondern zu anderen... anyway... sobald man offensichtliche fehlinformationen und deren gründe auf deckt (geld) ist man weg vom fenster... das hat mit hausrecht nichts zu tun.

  7. Re: Meine Verschwörungstheorie

    Autor: FragenFrager 29.03.10 - 19:36

    gagamat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es geht um wahrheiten... nicht zu diesem artikel sondern zu anderen...
    > anyway... sobald man offensichtliche fehlinformationen und deren gründe auf
    > deckt (geld) ist man weg vom fenster... das hat mit hausrecht nichts zu
    > tun.

    Kannst du genauere Details dazu nennen?

  8. Re: Meine Verschwörungstheorie

    Autor: sosohoho 29.03.10 - 15:25

    vielleicht schrieb:


    > [...] Den Unterschied zwischen Hausrecht und Zensur muss man
    > hoffentlich nicht
    > schon wieder erklären [...]

    Doch, mach mal bitte. Es würde mich interessieren, was da lustiges bei rauskommt.

  9. Re: Meine Verschwörungstheorie

    Autor: amp amp nico 29.03.10 - 18:53

    qwertz123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Film- und Musikindustrie sitzt denen auf dem Schoß.

    Wenn mir beim Arbeiten eine Kollegin auf dem Schoß sitzen würde, würde ich auch nur Mist verzapfen (können). Der Unterschied hierbei ist: Mir würde schon nach einer Woche gekündigt.

  10. Re: Meine Verschwörungstheorie

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.10 - 19:31

    amp amp nico schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > qwertz123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Film- und Musikindustrie sitzt denen auf dem Schoß.
    >
    > Wenn mir beim Arbeiten eine Kollegin auf dem Schoß sitzen würde, würde ich
    > auch nur Mist verzapfen (können). Der Unterschied hierbei ist: Mir würde
    > schon nach einer Woche gekündigt.
    >

    Und? Weißte auch warum Dir gekündigt wird?
    Sicherlich nicht wegen dem Mist den Du verzapfen tust ;)

  11. Re: Meine Verschwörungstheorie

    Autor: Hotohori 29.03.10 - 19:28

    qwertz123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Film- und Musikindustrie sitzt denen auf dem Schoß. Unter dem Vorwand
    > der Kinderporno-Bekämpfung führen die solche Sperren ein und ein paar
    > Wochen bis Monate später werden auch die mehr oder weniger legalen
    > Tauschbörsenseiten geblockt. Steht wahrscheinlich ja schon alles im ACTA
    > Entwurf...

    Ich befürchte damit bist du recht nah an der Wahrheit dran, es ist einfach zu offensichtlich, dass man mit dem bösen Wort "Kinderpornographie" hier etwas durchdrücken will, was man später für allerlei andere Dinge nutzen will. Anders ist es nicht zu erklären, dass die zum Teil sehr sehr guten Gegenargumente schlichtweg ignoriert werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Hays AG, Oststeinbek
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...
  3. (u. a. Tropico 6 - El Prez Edition für 21,99€, Minecraft Xbox One für 5,99€ und Red Dead...
  4. (u. a. Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP Pavilion PC für 989,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09