Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommissarin: Warum wir…

@Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Jurastudent 29.03.10 - 16:25

    Eure Moderatoren können schon nicht mehr unterscheiden zwischen ernsthaften und unsinnigen Beiträgen, offensichtlich sind sie entweder befangen, überfordert oder unfähig.

  2. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 16:28

    Unterschreib ich sofort.
    Wer kann hier die Mods zurückpfeiffen?
    Gebt mir ne E-Mail Adresse. Ich werd mein Glück versuchen.

  3. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: stonie 29.03.10 - 16:30

    Allerdings würde mich jetzt auch mal interessieren, warum der letzte Thread:

    "Als sie die Kinderschänder blockierten"!

    verschoben wurde.

    Heute zu viel zu tun?

  4. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 16:34

    Scheinbar überstrapazieren einige Moderatoren ihre Rechte.
    Wer mit dieser Verantwortung nicht umgehen kann sollte sie abgeben.

  5. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: cartman 29.03.10 - 16:52

    hab diesbezüglich nen tip für dich...

    https://www.golem.de/sonstiges/impressum.html

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  6. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 17:01

    Dankeschön ;)

    Der Herr Pahl ist nur für das Forum zuständig?
    Na vielleicht liegt hier der Fisch begraben.

    Ob die Chefredaktion sich zuständig fühlt?

  7. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: vlad tepesch 29.03.10 - 17:09

    > Allerdings würde mich jetzt auch mal interessieren,
    > warum der letzte Thread:
    > "Als sie die Kinderschänder blockierten"!
    > verschoben wurde.

    Kann ich uch nicht nachvollziehen

  8. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Jus 29.03.10 - 17:17

    Jurastudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eure Moderatoren können schon nicht mehr unterscheiden zwischen ernsthaften
    > und unsinnigen Beiträgen, offensichtlich sind sie entweder befangen,
    > überfordert oder unfähig.

    Nun ja, das ist ein gutes Beispiel. Du solltest Dir überlegen, ob Du dein Studium zu Ende führst oder lieber was ordentliches machst und mit dem gesparten Geld eine tolle Kaffeemaschine kaufst, denn genau das ist die Symptomatik, die für Juristen typisch ist.

  9. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 17:23

    https://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/eu-kommissarin-warum-wir-ueberall-internetsperren-wollen-u/quoten-frauen-in-der-politik../40309,2185008,2185008,read.html#msg-2185008

    Wieder ein Beitrag gelöscht. Ich hab noch geschrieben "Recht hast du aber der Andy wird dich trotzdem holen"

    Aber da war er schon weg))

  10. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: ck (Golem.de) 29.03.10 - 17:25

    Jurastudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eure Moderatoren können schon nicht mehr unterscheiden zwischen ernsthaften
    > und unsinnigen Beiträgen, offensichtlich sind sie entweder befangen,
    > überfordert oder unfähig.

    Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum, im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu machen. Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.

    Viele Grüße
    Christian Klaß
    Golem.de

  11. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: H. Seyfert 29.03.10 - 17:33

    Hallo Herr Klaß.

    Wenn sie der Ansicht sind das die Moderation richtig verfährt dann kann man sich die Beschwerde wohl sparen, oder?

    Ein freieres Forum soll nicht möglich sein?
    Dann würde ich zumindest sehen wollen wie viel gelöscht wurde so wie es bei Heise der Fall ist.

  12. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Tantalus 29.03.10 - 17:39

    ck (Golem.de) schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen
    > hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge
    > mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum,
    > im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich
    > dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu
    > machen. Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen
    > Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte
    > Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.
    >
    > Viele Grüße
    > Christian Klaß
    > Golem.de

    Eine Frage: Warum ist dann dieses Thema auf der Trollwiese [forum.golem.de], wohingegen dieses Thema [forum.golem.de] noch immer fröhlich in der offiziellen Diskussion steht?
    Irgendwie verstehe ich hier die Gewichtung nicht. Das Erste Thema (verschoben) führt den Tenor "wehret den Anfängen" hinsichtlich einer potentiellen Zensurinfrastruktur, das zweite (nicht verschoben) ruft offen zum Mord auf.

    Gruß
    Tantalus

  13. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: ck (Golem.de) 29.03.10 - 17:56

    H. Seyfert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Herr Klaß.
    >
    > Wenn sie der Ansicht sind das die Moderation richtig verfährt dann kann man
    > sich die Beschwerde wohl sparen, oder?

    Wenn sie berechtigt ist, dann hatten wir bisher immer ein offenes Ohr.

    > Ein freieres Forum soll nicht möglich sein?
    > Dann würde ich zumindest sehen wollen wie viel gelöscht wurde so wie es bei
    > Heise der Fall ist.

    Der Vergleich mit Heise hinkt - wer dort ins Forum postet muss angemeldet sein. Insofern ist es weniger ein Problem, dass unser Forum nicht frei genug ist, sondern eher, dass diese Freiheit nicht gewürdigt wird. Und wer in diesem Prozess andere entwürdigt, der muss sich dann auch nicht wundern, dass gelöscht wird.

    Welche Löschangaben interessieren denn? Geht es um Statistiken oder einen Hinweis wo gekappt wurde?

    Gruß
    Christian Klaß
    Golem.de

  14. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Schniefnase 29.03.10 - 18:04

    ck (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum, im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu machen.

    Das ist jetzt nicht Dein Ernst?!?

    Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen
    > Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.

    Dieses "ultrarechte Spektrum", wie grenzt sich das vom "rechten Spektrum" ab? Ich sags nur ungern: Hände weg vom Ariel. Es wäscht nicht nur sauber, sondern rein.

  15. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: ck (Golem.de) 29.03.10 - 18:10

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Frage: Warum ist dann dieses Thema auf der Trollwiese
    > forum.golem.de#msg-2184929, wohingegen dieses Thema
    > forum.golem.de#msg-2185031 noch immer fröhlich in der offiziellen
    > Diskussion steht?

    Ist mittlerweile gelöscht, danke für den Hinweis. Die Mods müssen sich auch erst einmal durch die Beiträge lesen. Da hilfts uns auf jeden Fall, wenn etwas durch die Leser gemeldet wird.

    Viele Grüße
    Christian Klaß
    Golem.de

  16. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Tantalus 29.03.10 - 18:16

    Es bleibt aber die Frage, warum der erste von mir genannte Beitrag gelöscht wurde. Was genau war an disem Beitrag "ultrarechtes Spektrum", "Rassissmus" oder "menschenfeindlich"?

    Gruß
    Tantalus

  17. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: H. Seyfert 29.03.10 - 18:54

    ck (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Vergleich mit Heise hinkt - wer dort ins Forum postet muss angemeldet
    > sein. Insofern ist es weniger ein Problem, dass unser Forum nicht frei
    > genug ist, sondern eher, dass diese Freiheit nicht gewürdigt wird.

    Ich würdige es durchaus das man hier unangemeldet posten darf.
    Nur ist es durchaus ein Problem das diese Freiheit willkürlich einschränkbar ist.

    Es wurde schon an anderer Stele zu verstehen gegeben das hier die Meinungsfreiheit per se einerseits durch das Hausrecht und schlimmer noch, das persönliche Ermessen Einzelner einschränkbar ist.
    Das ist sehr wohl Kritikwürdig.


    > Welche Löschangaben interessieren denn? Geht es um Statistiken oder einen
    > Hinweis wo gekappt wurde?

    Der Vermerk "Dieser Beitrag wurde wegen gelöscht" würde schon reichen.


    > Gruß
    > Christian Klaß
    > Golem.de

  18. Re: @Golem: menschenfeindliche Postings ???

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.10 - 19:22

    ck (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen
    > hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge
    > mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum,
    > im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich
    > dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu
    > machen. Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen
    > Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte
    > Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.
    >

    Dann hättet Ihr diesen Artikel nicht bringen dürfen ;)

    Menschenfeindliche Äußerungen werden nicht in Foren gemacht, sondern erfolgen derweil ständig in der Politik! Und jene setzen diese auch noch um. Da können wir von Glück reden, wenn hier einige solche Sachen nur schreiben. Solan ge es nur Schreiben kann man vllt. auch noch etwas bewirken. Bei unseren politischen Nasen wird dies schon bedeutend schwieriger :)

    Das ist der Vorteil wenn man Politiker oder Manager ist. Während andere sich nur beklagen können, sind jene handlungsfähig und setzen Ihre Meinung einfach um. Oft gestützt von einer breiten Masse wie zu Adolfs-Zeiten und welche sich hier oder anderorts sicherlich nicht einer Diskussion stellt!

  19. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Tantalus 29.03.10 - 19:28

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es bleibt aber die Frage, warum der erste von mir genannte Beitrag gelöscht
    > wurde.

    Nun, keine Antwort ist bekanntlich auch eine Antwort...
    In diesem Sinne.

    Gruß
    Tantalus

  20. Weisst Du, "Jus"...

    Autor: Jurastudent 29.03.10 - 20:12

    Für Dich gibt's zum Glück das Thoma-Zitat:

    "Er war ein guter Jurist und auch sonst von mäßigem Verstande."

    Und für mich die Gewissheit, warum ich immer noch der "Jurastudent" bin und das auch bleibe.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Fredrick Brennan: "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"
    Fredrick Brennan
    "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"

    Wo sich Attentäter austauschen: Auf dem Imageboard 8chan wächst Hass und Nazi-Ideologie. Er habe nie gedacht, dass Leute sich so radikalisieren könnten, sagt der Gründer.

  2. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  3. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.


  1. 07:00

  2. 19:25

  3. 17:18

  4. 17:01

  5. 16:51

  6. 15:27

  7. 14:37

  8. 14:07