Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Android und Windows…

Iphone ist ja auch viel teurer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Iphone ist ja auch viel teurer

    Autor: so-isses 01.04.10 - 18:31

    Wo ist das Problem?

    iphone ist teuer (Gerät + Tarif AFAIK ca. 1600 Euro für 2 Jahre). Da erwarte ich als Kunde Updates, damit mein teures Gerät nicht nach ein paar Monaten schon überholt ist.

    Bei Android dagegen hat man die freie Wahl des Modells. Da kann man sich z.B. ein G1 bei Ebay für unter 200 Euro holen und mit einer günstigen Flatrate kombinieren. Wenn alle Jahre ein neues Android-Release rauskommt, kann man einfach das Handy austauschen und nutzt den laufenden Vertrag weiter. Die Einstellungen des alten Gerätes werden automatisch ins neue Gerät übernommen. Mit dieser Technik kommt man auf Dauer viel billiger weg, zumal man jederzeit auch den Tarif wechseln kann.

  2. Re: Iphone ist ja auch viel teurer

    Autor: Fingerheber 02.04.10 - 07:49

    Geräte, die du magst, holst du dir billig bei ebay. Geräte die du nicht magst, holst du dir mit dem teuersten Tarif beim teuersten Anbieter. So kann man sich natürlich alles schön rechnen.

  3. Re: Iphone ist ja auch viel teurer

    Autor: blub 02.04.10 - 08:23

    man kann sich auch bei ebay ein iphone kaufen (600€) und ein G1 bei einem Anbieter mit Vertrag für 2700€ kaufen...

    deine Rechnung ist sowas von aus der luft gegriffen.

    (http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Handy-Google-G1-3891200.html)

  4. Re: Iphone ist ja auch viel teurer

    Autor: meinereinerkeiner 03.04.10 - 04:34

    > http://www.computerbild.de/...
    [x] disqualifiziert!

  5. Re: Iphone ist ja auch viel teurer

    Autor: bild computer 03.04.10 - 06:31

    Handies wegzuwerfen, die leistungsmäßig gut sind, ist dekadent und volks-un-wirtschaftlich.

    Von daher wäre Druck oder Zwang zur Aufrüstbarkeit schon sinnvoll. Abschreibungs-Regeln oder Betriebliche Absetzbarkeit wären Hebel dafür.
    Die Hardware-Firmen sollen nicht so tun, als ob es kein Linux gäbe oder es ganz neu wäre. Jeder hat ein Recht auf Linux-Treiber für alle seine Hardware. Jeder hat ein Recht, jedes Phone mit jedem OS synchronisieren zu können. Usw.
    Warum soll ich mein Handy nicht mit einem iPad oder Archos-Android-Slate abgleichen können. Ach ja. Weil es kein Windows Outlook ist... Na "toller" "Grund".

    Leider interessiert das Thema keinen.

    s/Linux/OpenSourceTreiber/ . Linux ist nur ein Exempel für MacOS, Solaris, *BSD usw.

  6. Re: Iphone ist ja auch viel teurer

    Autor: Dalaii 03.04.10 - 13:09

    Es sind einfach kosten für die Handyanbietet alle ihre smartphones auf ein neues os anzupassen. Und lohnt es sich für sie ? Nein, da sie nur mit neuer Hardware Geld verdienen. Das aller erste eifone wird immer noch mit aktuellen os versionen ausgestattet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel
  3. Technische Universität Dresden, Dresden
  4. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  2. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.

  3. Multiplayer: Microsoft stellt Textfilter für Xbox One vor
    Multiplayer
    Microsoft stellt Textfilter für Xbox One vor

    Vielen potenziellen Onlinespielern ist der Umgangston in den Chats zu rau, dafür stellt Microsoft einen Lösungsansatz vor: Spieler auf der Xbox One sowie auf den Apps für Windows 10 und mobilen Plattformen können Texte künftig filtern lassen.


  1. 17:30

  2. 17:20

  3. 17:12

  4. 17:00

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 16:11

  8. 15:03