Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Mit mehr System zu…

KDE 3.4

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. KDE 3.4

    Autor: McClean 08.06.05 - 12:56

    Was mich enttäuscht ist, dass nichtmal im unstable KDE 3.4 drin ist. Bei Samba wurde teils alle 2-3 Tage die CVS-Version eingebaut, KDE scheint aber niemanden bei Debian wirklich zu interessiern.

    Schade...

    /McClean

  2. Re: KDE 3.4

    Autor: ji (Golem.de) 08.06.05 - 13:01

    McClean schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was mich enttäuscht ist, dass nichtmal im unstable
    > KDE 3.4 drin ist. Bei Samba wurde teils alle 2-3
    > Tage die CVS-Version eingebaut, KDE scheint aber
    > niemanden bei Debian wirklich zu interessiern.

    KDE 3.4.1 liegt derzeit in "experimental":
    http://packages.debian.org/experimental/kde/

    ... jens

  3. Re: KDE 3.4

    Autor: McClean 08.06.05 - 13:24

    > KDE 3.4.1 liegt derzeit in "experimental":


    uij, ich kannte nur stable, testing und unstable....

    Danke für den Tip ;)


    P.S. noch eine weitere Frage - wie kann man debian einstellen, dass er nur KDE von experimental nimmt, den rest aber von unstable?

  4. Re: KDE 3.4

    Autor: Just walking by 08.06.05 - 13:31

    McClean schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > KDE 3.4.1 liegt derzeit in "experimental":
    >
    > uij, ich kannte nur stable, testing und
    > unstable....

    Und dann experimental?
    Der Name ist kein Zufall ...

    >
    > Danke für den Tip ;)

    Mal sehen, wie lange die Freude anhält <eg>
    http://lists.debian.org/debian-qt-kde/

    > P.S. noch eine weitere Frage - wie kann man debian
    > einstellen, dass er nur KDE von experimental
    > nimmt, den rest aber von unstable?

    Wer solche Fragen stellt, sollte wirklich die Finger von experimental lassen.

  5. warum experimental?

    Autor: McClean 08.06.05 - 13:38

    Warum ist KDE 3.4.1 eigentlich bei Debian experimental? Aus KDE Sicht ist das eine Stable release. Oder liegts an der Integration in Debian


    /McClean

  6. Re: warum experimental?

    Autor: Kein Kostverächter 08.06.05 - 13:45

    McClean schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oder liegts an der Integration in Debian?

    Exakt.



    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  7. Re: KDE 3.4

    Autor: macclean 08.06.05 - 13:53

    McClean schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was mich enttäuscht ist, dass nichtmal im unstable
    > KDE 3.4 drin ist. Bei Samba wurde teils alle 2-3
    > Tage die CVS-Version eingebaut, KDE scheint aber
    > niemanden bei Debian wirklich zu interessiern.
    >
    > Schade...
    >
    > /McClean


    ist so keiner will KDE! so!

  8. Re: KDE 3.4

    Autor: Gert 08.06.05 - 17:10

    McClean schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was mich enttäuscht ist, dass nichtmal im unstable
    > KDE 3.4 drin ist.

    siehe hier:
    http://www.pro-linux.de/cgi-bin/NB2/nb2.cgi?show.8203.3013.20000010004.

    Hier der Grund der Verzoegerung:
    http://pkg-kde.alioth.debian.org/docs/install.html
    "2) The packages will be in this repository, because uploading to unstable, will complicate the uploads targetted at Sarge. They can be uploaded to experimental too, but this repository is preferred by the packagers."

    Jetzt, wo sarge freigegeben ist, und kde 3.4 sogar ja schon in experimental enthalten ist, wird es wohl in Kuerze in unstable aufschlagen. Bspw. haelt gerade gnome 2.10 endlich auch Einzug in den unstable Zweig, was vermutlich auch aus sarge-Gruenden zurueckgehalten wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. BavariaDirekt, München
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-90%) 5,99€
  3. 3,99€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59