1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erste Benchmarks von Apples Intel…

Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: Ritter 08.06.05 - 17:52

    Java.

    Meine hauptsächlich benötigten Programme werden auf einem PPC-Mac genauso gut laufen wie auf einem AMD-/Intel-Mac. JEdit, Netbeans, uam.

    Was mir an Apples neuer Politik gefällt (abgesehen davon, daß der PPC dem Intel/AMD technisch haushoch überlegen ist, nicht taktfrequenz-mäßig jedoch), ist die potentielle Möglichkeit, das edle Macos-X auf einem "normalen" AMD-/Intel-PC laufen zu lassen.
    Dann hätten wir auf diesen Kisten endlich neben Linux, Unix und Windoof auch noch ein BSD-basiertes Unix mit runder Edeloberfläche.

    Mal sehen. Sieht nicht übel aus.

  2. Re: Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: z0m3ie 08.06.05 - 20:00

    Ritter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann hätten wir auf diesen Kisten endlich neben
    > Linux, Unix und Windoof auch noch ein
    > BSD-basiertes Unix mit runder Edeloberfläche.

    Das ists, was ich an dem Mac-Fanatismus nicht verstehe MacOS ist doch eigentlich nur ne Oberfläche
    FreeBSD und NetBSD laufen auch ohne "runde Edeloberfläche aufm PC" und schön auschaun kann selbst Windows sorry

  3. Re: Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: original-angriff 08.06.05 - 20:40

    z0m3ie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ritter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann hätten wir auf diesen Kisten endlich
    > neben
    > Linux, Unix und Windoof auch noch
    > ein
    > BSD-basiertes Unix mit runder
    > Edeloberfläche.
    >
    > Das ists, was ich an dem Mac-Fanatismus nicht
    > verstehe MacOS ist doch eigentlich nur ne
    > Oberfläche
    > FreeBSD und NetBSD laufen auch ohne "runde
    > Edeloberfläche aufm PC" und schön auschaun kann
    > selbst Windows sorry


    wobei keiner von euch auch nur im geringsten recht damit hat
    dass es sich bei OS X um ein "bsd basiertes" OS handelt.

    ganz im gegenteil sind die bsd komponenten lediglich eine
    zusätzliche option, die nicht einmal teil der standartinstallation ist.

    ich habe keine ahnung wo leute wie ihr solche ideen her habt, aber
    ich nehme an PC magazine ?
    dort steht dann wahrscheinlich auch drin dass free bsd applikationen
    für intel auf einem 68k processor laufen würde, was genauso ein
    unfug ist.
    für unterschiedliche prozessoren benöötigt man grundsätzlich auch
    verschiedene befehlssätze, und im falle von posix programmen bedeutet
    das mindestens einen recompile, ganz zu schweigen von hardware-typischen
    optimierungen wie SSE oder altivec.



  4. Re: Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: Micha 08.06.05 - 21:58

    Ich nehme mal schwer an, dass Microsoft Appel einfach untersagt hat, MacOS auf Standard-PCs lauffähig zu machen.
    Falls nicht: Apple hat eh kein Interesse daran. Denn diese absolut unmenschliche heterogene Umgebung wie sie im Moment im PC-Markt herrscht, ist MacOS nicht gewachsen...

    Ritter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Java.
    >
    > Meine hauptsächlich benötigten Programme werden
    > auf einem PPC-Mac genauso gut laufen wie auf einem
    > AMD-/Intel-Mac. JEdit, Netbeans, uam.
    >
    > Was mir an Apples neuer Politik gefällt (abgesehen
    > davon, daß der PPC dem Intel/AMD technisch
    > haushoch überlegen ist, nicht taktfrequenz-mäßig
    > jedoch), ist die potentielle Möglichkeit, das edle
    > Macos-X auf einem "normalen" AMD-/Intel-PC laufen
    > zu lassen.
    > Dann hätten wir auf diesen Kisten endlich neben
    > Linux, Unix und Windoof auch noch ein
    > BSD-basiertes Unix mit runder Edeloberfläche.
    >
    > Mal sehen. Sieht nicht übel aus.
    >


  5. Re: Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: nf1n1ty 08.06.05 - 22:00

    original-angriff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > z0m3ie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ritter schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Dann hätten wir auf diesen
    > Kisten endlich
    > neben
    > Linux, Unix und
    > Windoof auch noch
    > ein
    > BSD-basiertes Unix
    > mit runder
    > Edeloberfläche.
    > > Das
    > ists, was ich an dem Mac-Fanatismus nicht
    >
    > verstehe MacOS ist doch eigentlich nur ne
    >
    > Oberfläche
    > FreeBSD und NetBSD laufen auch
    > ohne "runde
    > Edeloberfläche aufm PC" und schön
    > auschaun kann
    > selbst Windows sorry
    >
    > wobei keiner von euch auch nur im geringsten recht
    > damit hat
    > dass es sich bei OS X um ein "bsd basiertes" OS
    > handelt.
    >
    > ganz im gegenteil sind die bsd komponenten
    > lediglich eine
    > zusätzliche option, die nicht einmal teil der
    > standartinstallation ist.
    >
    > ich habe keine ahnung wo leute wie ihr solche
    > ideen her habt, aber
    > ich nehme an PC magazine ?
    > dort steht dann wahrscheinlich auch drin dass free
    > bsd applikationen
    > für intel auf einem 68k processor laufen würde,
    > was genauso ein
    > unfug ist.
    > für unterschiedliche prozessoren benöötigt man
    > grundsätzlich auch
    > verschiedene befehlssätze, und im falle von posix
    > programmen bedeutet
    > das mindestens einen recompile, ganz zu schweigen
    > von hardware-typischen
    > optimierungen wie SSE oder altivec.
    >
    >

    HE! HE! HE!!!
    Versuch und hier mal nicht mit Fakten zu verwirren!

  6. Re: Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: Frederik Porz 09.06.05 - 04:49

    Micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich nehme mal schwer an, dass Microsoft Appel
    > einfach untersagt hat, MacOS auf Standard-PCs
    > lauffähig zu machen.

    Warum sollten sie bzw. wie sollten sie das können?

    > Falls nicht: Apple hat eh kein Interesse daran.

    Warum auch?

    > Denn diese absolut unmenschliche heterogene
    > Umgebung wie sie im Moment im PC-Markt herrscht,
    > ist MacOS nicht gewachsen...

    Muss es auch nicht, genau wie die Software für ein BMW-Steuergerät nicht in einem Renault oder Oel funktionieren muss...

  7. Re: Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: Ritter 09.06.05 - 08:45

    original-angriff schrieb:
    (..)
    > > Dann hätten wir auf diesen Kisten endlich neben
    > > Linux, Unix und Windoof auch noch ein BSD-basiertes
    > > Unix mit runder Edeloberfläche.
    (..)
    > wobei keiner von euch auch nur im geringsten recht
    > damit hat dass es sich bei OS X um ein "bsd basiertes"
    > OS handelt.
    >
    > ganz im gegenteil sind die bsd komponenten lediglich
    > eine zusätzliche option, die nicht einmal teil der
    > standartinstallation ist.
    >
    > ich habe keine ahnung wo leute wie ihr solche ideen
    > her habt, aber ich nehme an PC magazine ?

    Von der Quelle: http://www.apple.com/de/macosx/features/unix/

    " Lassen Sie sich nicht von der ansprechenden und intuitiven Benutzeroberfläche von Mac OS X täuschen. Unter der Oberfläche des Mac Betriebssystems liegt eine stabile UNIX Grundlage, die sicherstellt, dass Systemausfälle und Kompromisse bei der Leistung für Sie der Vergangenheit angehören.
    (..)
    Mac OS X, das am häufigsten verkaufte UNIX basierte Betriebssystem.
    (..)
    UNIX Benutzer werden sich in Darwin, der stabilen BSD Umgebung, die Mac OS X zugrunde liegt, sicher wohl fühlen.
    (..)
    Alle standardmäßigen UNIX Dienstprogramme und Skript-Sprachen sind in Mac OS X enthalten:
    (..) "

    Niemand anders als Apple sagt, daß Macos-X ein Unix-basiertes Betriebssystem ist, und weiters, daß Macos-X BSD zugrunde liegt.

    Es ist mir übrigens völlig egal, ob Macos-X nun BSD-Unix-basiert oder "nur" Unix-basiert ist.

    Daß sich das Unix-basierte Macos-X aber deutlich einfacher als das gewöhnliche Linux oder BSD-Unix (mit KDE oder Gnome als Oberfläche) bedienen läßt, ist klar, oder?

    Und dennoch: darum ging es mir ja nicht. Was interessieren mich als Java-Entwickler Betriebssysteme, solange es nur mehr als das Windoze-Monopol gibt.

  8. Re: Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: Workstation 09.06.05 - 09:42

    Ritter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Java.
    >
    > Meine hauptsächlich benötigten Programme werden
    > auf einem PPC-Mac genauso gut laufen wie auf einem
    > AMD-/Intel-Mac. JEdit, Netbeans, uam.
    >
    > Was mir an Apples neuer Politik gefällt (abgesehen
    > davon, daß der PPC dem Intel/AMD technisch
    > haushoch überlegen ist, nicht taktfrequenz-mäßig
    > jedoch), ist die potentielle Möglichkeit, das edle
    > Macos-X auf einem "normalen" AMD-/Intel-PC laufen
    > zu lassen.
    > Dann hätten wir auf diesen Kisten endlich neben
    > Linux, Unix und Windoof auch noch ein
    > BSD-basiertes Unix mit runder Edeloberfläche.
    >
    > Mal sehen. Sieht nicht übel aus.
    >


    Wenn der PPC dem Intel/(AMD so haushoch ueberlegen ist, warum gibt's dann immer mehr Server mit Opteron, und das sogar bei SUN?

  9. Re: Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: Schwarzer Ritter 09.06.05 - 10:04

    Workstation schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ritter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    (..)
    > Wenn der PPC dem Intel/(AMD so haushoch ueberlegen
    > ist, warum gibt's dann immer mehr Server mit
    > Opteron, und das sogar bei SUN?

    Der Massenmarkt drückt den Preis enorm und die Taktzahlen der AMD+Intels sind noch höher als beim PPC (war ja ein Kritikpunkt Steve Jobs gegen IBM).

    Daß jedoch alle Konsolen der nächsten Generation (Sony PS3, Nintendo Revolution, M$ Xbox2) auf PPCs statt Intel setzen (auch oder gerade PPC-Mehrkern), zeigt, wem die Leistungs"braucher" mehr Vertrauen für die Zukunft entgegenbringen.

  10. Die Benchmarks sind leider Schwachsinn

    Autor: nfoo 09.06.05 - 12:02

    Wie der Artikel auch selbst erwähnt, laufen die Tests im PowerPC Emulationsmodus. Ist doch klar, daß dabei jede Menge Rechenkraft verloren geht, gell?

    Wartet erst mal ab und Ihr werdet sehen, daß die Entscheidung Apple gut tun wird.

  11. x86 klar vorne

    Autor: NFec 09.06.05 - 13:00

    Ich finde die Aussagekraft der Benchmarks schin garnicht soooooo schlecht. Für einen direkten Vergleich taugt das nichts, zeigt aber, dass der Intel P4 gegenüber der dual G5 Konfiguration sehr gut performt.

    Man darf nicht vergessen, die Tests liefen in einem Emulator! Welcher PowerPC kann denn bitte auf einem Emulator auch nur in etwas die hälfte der Leistung eines des TOP Intel P4 Systems erreichen?

    Der P4 hat das ohne dualcore geschafft!

  12. Re: Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: :-) 09.06.05 - 13:23

    Ich halte von Monokulturen nicht viel, es ist ver"führer"isch. Ein Volk, ein Prozessor, ein Betriebssystem... :-)

    Man könnte ja auch viele "ähnliche" Prozessoren herstellen und, kombiniert mit einem Grundbetriebssystem, eine definierte Schnittstelle schaffen. Viele andere Firmen könnten dann Oberflächen für jeden Geschmack gestalten, die Programme liefen auf jedem Rechner.

    Aber jede Firma wird bestrebt sein, ein Monopol zu erhalten und alles zu unterbinden, was für Konkurrenz sorgen könnte. Das jetzige System von Hard- und Software ist durch und durch so abgestimmt, dass es anderen keine Chance läßt. Vom Prinzip her ist der jetzige Stand einfach schlecht. :-(

  13. Re: Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: SubEtha 09.06.05 - 14:05

    > Das ists, was ich an dem Mac-Fanatismus nicht
    > verstehe MacOS ist doch eigentlich nur ne
    > Oberfläche
    > FreeBSD und NetBSD laufen auch ohne "runde
    > Edeloberfläche aufm PC" und schön auschaun kann
    > selbst Windows sorry

    Da bist du falsch informiert.
    Mac OS X = Darwin (Unix-Kern) + Aqua (Oberfläche)
    Und es geht nicht ums gute Aussehen, sondern um die Funktionalität, und da hinkt Windows hinterher, sehr weit meiner Ansicht nach sogar. Je nach Zielsetzung kommt halt was völlig anderes bei raus: Möglichst viele neue Features (Win) oder möglichst intuitiv zu nutzen (Mac).
    Seit ich längere Zeit mit Drag&Drop/Expose-Kombi arbeite und nun auch noch Spotlight habe, krieg ich immer fast eine Krise, wenn ich doch mal an das XP ran muss.

  14. gar nix ist klar

    Autor: ROFL 09.06.05 - 15:10

    Ritter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Daß sich das Unix-basierte Macos-X aber deutlich
    > einfacher als das gewöhnliche Linux oder BSD-Unix
    > (mit KDE oder Gnome als Oberfläche) bedienen läßt,
    > ist klar, oder?

    was soll da einfacher sein? muss man nur noch an eine gewünschte applikation denken und der mac führt die von allein aus? LOL

    wüsste nicht, was an der bedienung der kde nicht einfach sein soll. gnome kenne ich nicht näher, weil ich es optisch schon immer irgendwie hässlich fand. :)

  15. Re: Der Prozessor ist nebensächlich dank ...

    Autor: original-genauigkeit 09.06.05 - 20:41


    > Es ist mir übrigens völlig egal, ob Macos-X nun
    > BSD-Unix-basiert oder "nur" Unix-basiert ist.


    das habe ich gemerkt, dass dir das egal ist.
    sonst hättest du ja nicht BSD gesagt, als du Unix meintest.

    aber auch die befehlssätze zwischen 86k bsd und 68k bsd wären
    grundverschieden.

    ob du ein windows program oder ein unix program von intel
    nach PPC portierst spielt keine rolle, die notwendigen schritte
    sind fast identisch.
    und umgekehrt ist das genauso.
    im gegenteil: es wird viel leichter sein eine PPC applikation von PPC
    nach mactel zu prtieren alls ein windows programm, schon wegen
    dem applelink fileformat (die dinger mit den extensions)

    das das beim java programmieren anders ist, wissen wir doch.

    aber java ist eh müll. (nur um dir den rest zu geben)




  16. Re: x86 klar vorne

    Autor: dodger_dose 12.06.05 - 12:31

    wüßte nicht das die 2. cpu bei vpc7 benutzt wird...




  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interone GmbH, München
  2. netcom GmbH, Rheinbreitbach bei Bonn
  3. GK Software SE, Hamburg, St. Ingbert
  4. Polizei Rheinland-Pfalz, Mainz, Koblenz, Trier, Kaiserslautern, Ludwigshafen am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD My Book 6TB HDD extern für 111€, Apple MacBook Air (M1, 2020) 13,3 Zoll 8GB 256 GB SSD...
  2. (u. a. Nintendo Switch Lite für 179,99€, Super Mario 3D All-Stars für 39,99€, Paper Mario
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad 3 15,6 Zoll 8GB 512GB SSD für 599€, WD My Book 8TB für 129€)
  4. (u. a. Patriot Viper VP4100 1TB PCIe 4.0 SSD für 159,90€, Alphacool Eisbaer 240 CPU...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de