1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschützer: Finger weg…

Wer so geheim ist....

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer so geheim ist....

    Autor: Fips 08.04.10 - 00:14

    ....sollte seine Daten einfach nicht ins INTERNET stellen oder etwa nicht? Facebook ist keine ultrageheime Datenbank des CIA, sondern der Sinn und Zweck besteht darin sich zu "präsentieren".

    Außerdem ist dafür gesorgt das nicht Hinz und Kunz die Urlaubsfotos mitgucken kann. Alles anderen Beschuldigungen sind doch einfach Schwachsinn. Wenn man schon Angst vor Datenmißbrauch hat, dann sollte man vielleicht nicht seinen ganzen Lebenslauf ins Internet stellen, bei Facebook, bei Lokalisten, bei sonstwas......sondern für sich behalten...!

  2. Re: Wer so geheim ist....

    Autor: Urlaubsbild 08.04.10 - 01:10

    Ich stimme der ersten Aussage uneingeschränkt zu.

    Dass die Urlaubsfotos nicht für jeden sichtbar sind, stimmt so aber leider nicht wirklich. Die URL zum Bild kann jeder aufrufen.. und wenn ein Freund des Freundes in dessen Profil einfach auf den Link "Hanswurst gefällt Peters Album Gangbangparty" klickt, kann er dieses auch sehen ohne selbst "befreundet" zu sein.

    Facebook ist schon ein gefährliches Buch. Wenn man dieses jedoch mit ein wenig Verstand nutzt, sollte es einem zum eigentlichen Zweck dienlich sein.

  3. Re: Wer so geheim ist....

    Autor: Eiszapfen 08.04.10 - 10:44

    Tja, präsentieren ist eine Sache, aber dass meine Daten gesammelt, ausgewertet und an andere Unternehmen weitergeleitet werden ist eine ganz andere. Insbesondere wenn ich nichts davon weiß.

    Ich habe mir für Facebook extra ein Mailkonto angelegt und mich mit einem falschen Namen registriert. Es ist witzig, dass nicht mal 2 Wochen später in mein neues Postfach Werbung von diversen Firmen reingeflattert ist, wo ich mit meinem neuen Namen angesprochen werde.

    Noch schlimmer finde ich, dass genau Buch geführt wird, woher man sich einloggt (PC + Ort!) Ich nutze für Facebook i.d.R. meinen privaten PC zuhause. Nun habe ich mich am WE mal von einem anderen Rechner eingeloggt und plötzlich musste ich mein Konto verifizieren, weil der Zugriff von einem "unbekannten" Ort statt fand. Diese Überwachung soll angeblich dem Schutz der Konten dienen, trotzdem finde ich sie mehr als bedenklich...

    Wer sich jetzt noch fragt, was ich überhaupt bei Facebook mache... Die Apps sind einfach lustig :-) Und die Browsergames auch.

  4. Re: Wer so geheim ist....

    Autor: Amanda B. 08.04.10 - 14:50

    Selbst wenn du persönlich nichts reinstellst und dich nicht anmeldest: Facebook kennt dich trotzdem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technica Engineering GmbH, München
  2. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  3. ECOM Trading GmbH, Dachau
  4. LEICHT Küchen AG, Waldstetten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme