Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Finnischer Elektrorenner wird in…

Elektro-Auto nur ein Hype

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elektro-Auto nur ein Hype

    Autor: ITSE 08.04.10 - 19:36

    In Wahrheit gibt es nur eine quasi unendlich verfügbare Energiequelle auf der Erde, die a) nicht strahlt ;) b) fast überall vorhanden ist: Wasser/Wasserstoff.

    Würde man zumindest Windkraft und Solarkraft zur Erzeugung der Energie für die chemische Reaktion nutzen woraus Wasserstoff gewonnen wird (Elektrolyse?), wären wir schon längst unabhängig vom Petro-Sprit?

    Die Elektroautos produzieren nur noch mehr Sondermüll in Form von kaputten Akkus...

    Grüße

  2. Re: Elektro-Auto nur ein Hype

    Autor: iAuto 08.04.10 - 20:24

    Dann gib denen mal Geld, damit sie ein flächendeckendes Wasserstofftankstellennetz bauen können.

    Strom hat jeder zu Hause, Tankstellen mit Wasserstoff gibts nurn paar irgendwo in Deutschland. So taugt das auch nix.

  3. Hat bei Erdgas doch auch gut gelkappt kwT

    Autor: Welti 08.04.10 - 20:56

    kein weiterer Text

  4. Re: Hat bei Erdgas doch auch gut gelkappt kwT

    Autor: Batman 08.04.10 - 21:16

    Solarautos ftw! :)

  5. Hype?

    Autor: Steve2009 09.04.10 - 10:14

    > In Wahrheit gibt es nur eine quasi unendlich verfügbare Energiequelle auf
    > der Erde, die a) nicht strahlt ;) b) fast überall vorhanden ist:
    > Wasser/Wasserstoff.

    Ja, Wasser ist genügend da, aber Wasserstoff sicherlich nicht. Der Vorteil eines Elektromotors/Elektroauto ist, dass es dem egal ist, woher die Energie kommt (also Wasserstoff, Batterie oder von mir aus auch Solarzelle). Ein Benziner mag nur Benzin und vielleicht ein bisschen Gas. Solange Wasserstoff aus Windkraft/Sonnenenergie gewonnen wird, ok, nichts dagegen,

    Vielleicht sollte man deshalb den Energiespeicher mit dem Begriff trennen, Elektro-Auto sehe ich deswegen nicht als Hype, sondern als Notwendigkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Siegburg
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, München
  3. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe
  4. Jetter AG, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. 189,00€
  3. (Restposten und Einzelstücke reduziert)
  4. 64,90€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    1. Handelskrieg: Cisco gegen weltweite Zersplitterung der Technologiebranche
      Handelskrieg
      Cisco gegen weltweite Zersplitterung der Technologiebranche

      Trump hatte die US-Konzerne aufgefordert, alle Verbindung mit China abzubrechen. Der Cisco-Chef will diese Spaltung nicht und muss sie wirklich fürchten.

    2. Machine Learning: Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern
      Machine Learning
      Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern

      Forscher arbeiten an einer Software, die die eigene Privatsphäre schützen soll. Deepprivacy maskiert das eigene Gesicht mit zufälligen anderen Gesichtern. Noch sieht das sehr surreal aus.

    3. Digitale Signalübertragung: VDV möchte mehr Geld für ETCS-Eisenbahn-Umrüstungen
      Digitale Signalübertragung
      VDV möchte mehr Geld für ETCS-Eisenbahn-Umrüstungen

      Das Fahren von Zügen auf Strecken ohne sichtbare Signale wird von der Bundesregierung gefördert. Dem Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) reicht das Geld für die ETCS-Ausrüstung aber nicht, er möchte eine Aufstockung, da die Kosten enorm hoch sind.


    1. 14:04

    2. 13:13

    3. 12:30

    4. 12:03

    5. 12:02

    6. 11:17

    7. 11:05

    8. 10:50