1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Java-Urvater Gosling verlässt…

Der Typ hat Java also verbrochen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Der Typ hat Java also verbrochen

    Autor: JavaKenner 12.04.10 - 11:53

    Die Ideen mit der VM waren ja alle von Self geklaut. Was hat der Typ also beigetragen: nur eine hässliche restriktive Sprache gebastelt, bei der man für jeden noch so kleinen Furz gleich ne Klasse bauen muss. Der Typ hat nichts drauf, wie man eindeutig an Java sehen kann.

  2. Re: Der Typ hat Java also verbrochen

    Autor: bergmaus 12.04.10 - 11:57

    Java wurde nicht von self sondern von Smalltalk-80 inspiriert. Der einzige Unterschied zwischen Java und Smalltalk zur Zeit der Entstehung waren nur die Applets und die C-ähnliche Syntax.

  3. Re: Der Typ hat Java also verbrochen

    Autor: jajajava 12.04.10 - 12:21

    Java hat viel Neues und v viel gutes. Das Neue war nicht gut und das gute war nicht neu.

  4. Re: Der Typ hat Java also verbrochen

    Autor: boogey 12.04.10 - 12:30

    Wow, war die Woche schnell um... Und der Kalender hat sich auch noch gleich um ein paar Jahre verschoben...

    Anders kann ich mir so einen trolligen Freitagspost nicht erklären...

    boogey

  5. Re: Der Typ hat Java also verbrochen

    Autor: smalltalker 12.04.10 - 12:39

    bergmaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Java wurde nicht von self sondern von Smalltalk-80 inspiriert. Der einzige
    > Unterschied zwischen Java und Smalltalk zur Zeit der Entstehung waren nur
    > die Applets und die C-ähnliche Syntax.

    Und dass Smalltalk vollständig objektorientiert ist (alles ist ein Objekt, Kontrollstrukturen sind Methoden) im Gegensatz zu Java, und dass Smalltalk dynamisch typisiert ist.

  6. Re: Der Typ hat Java also verbrochen

    Autor: vm 12.04.10 - 12:41

    JavaKenner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Ideen mit der VM waren ja alle von Self geklaut.

    Lisp und Smalltalk hatten auch schon VMs.

  7. Falsch

    Autor: JavaKenner 12.04.10 - 12:50

    Mal davon abgesehen, dass du der gleiche Junge bist, der an anderer Stelle bereist seit Tagen sein Unwissen bezüglich solcher Themen breittritt: Die Selbstoptimierende VM mit ihren JIT-Aspekten stammt nicht von Smalltalk. Smalltalks VM hat erst vor kurzem JIT-Fähigkeiten bekommen. Die VM von Java ist direkt inspiriert von den guten Ergebnissen, die das Self-Projekt gebracht hat. Übrigens auch bei Sun.

  8. Re: Falsch

    Autor: bergmaus 12.04.10 - 12:55

    Ich bezog mich auf Java im Frühstadium, also Java 1.0 1.1
    Natürlich hat sich Java weiterentwickelt, aber seine Inspiration liegt ganz offensichtlich bei Smalltalk-80.

  9. Troll dich

    Autor: JavaKenner 12.04.10 - 13:01

    Selten eine so sturen Nichtswisser wie dich erlebt:

    "Several just-in-time compilation techniques were pioneered and improved in Self research as they were required to allow a very high level object oriented language to perform at up to half the speed of optimized C. These techniques were later deployed for Java's HotSpot VM."

    http://en.wikipedia.org/wiki/Self_(programming_language)

    Mit Leuten wie dir ist eine normale Diskussion absolut unmöglich, da selbst nachweislich falsche Positionen nicht eingestanden werden können. Das ist ganz was armes ...

  10. Re: Troll dich

    Autor: bergmaus 12.04.10 - 13:21

    Stimmt die Java-Leute wussten bestimmt nicht mal, dass es Smalltalk gibt.

    Mal sehen was Wikipedia dazu sagt:
    Einflüsse: C++, Smalltalk, Objective C, C#[3]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Java_%28Programmiersprache%29

    Oder Christian Ullenboom
    "Das Klassenkonzept – und damit der objektorientierte Ansatz – wurde nicht unwesentlich durch SIMULA und Smalltalk inspiriert. "

    http://openbook.galileocomputing.de/javainsel8/javainsel_01_003.htm#mj06ce2307824a37cccc7c5f1dd0b3beaa


    ich hab auch nicht behauptet, dass Java eine 1:1 Portierung von Smalltalk mit anderem Namen ist. Also lehrn lesen du Depp und blamier dich nicht.

  11. Re: Troll dich

    Autor: heißerpunkt 12.04.10 - 13:29

    JavaKenner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selten eine so sturen Nichtswisser wie dich erlebt:
    >
    > "Several just-in-time compilation techniques were pioneered and improved in
    > Self research as they were required to allow a very high level object
    > oriented language to perform at up to half the speed of optimized C. These
    > techniques were later deployed for Java's HotSpot VM."
    >
    > en.wikipedia.org

    Java 1.0 und 1.1 hatten noch kein HotSpot.

  12. Lass es einfach

    Autor: JavaKenner 12.04.10 - 14:57

    das Atmen. So Leuten wie dir sollte ernsthaft die Existenzberechtigung entzogen werden. Ich rede übrigens die ganze Zeit schon von der JVM, nicht von Java, du Ober-Bernd.

    Und zu deiner Info: auch wenn der Java-Erfinder-Bernd behauptet er hätte sich von Smalltalk inspirieren lassen: Das haben so ziemlich alle OO-Sprachen. Doch ausgerechnet bei Java ist die Distanz - auch die Konzeptionelle - zu Smalltalk so absolut enorm hoch, dass von der Inspiration schon im Ansatz nichts mehr zu erkennen ist.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  2. SAP SD/MM Inhouse Consultant (m/w/d)
    Schweizer Electronic AG, Schramberg
  3. IT-Administrator (m/w/d)
    Pinion GmbH, Denkendorf
  4. Doktorand*in (d/m/w) Process Mining
    OSRAM GmbH, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. 24,99€ statt 69,99€
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Raketenabgase können die Atmosphäre schädigen
  2. Raumfahrt Raketenstufe mit Helikopter gefangen und wieder verloren
  3. Raumfahrt Rocketlab will eine Rakete per Helikopter auffangen

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Fossil präsentiert Hybrid-Smartwatch im Retrolook

Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen