Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Geheimdienst NSA: Tool spürt…

wieso nicht einfach usb deaktivieren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wieso nicht einfach usb deaktivieren?

    Autor: Xstream 14.04.10 - 11:37

    oder zumindest mass storage

  2. Re: wieso nicht einfach usb deaktivieren?

    Autor: musarat-i 14.04.10 - 11:38

    eben... und nur zertifizierte Sticks zulassen....
    http://www.usb-security.org/

  3. Drucker, WebCam etc.

    Autor: Lars154 14.04.10 - 11:44

    Bringt alles nix... dann lasse ich den USB Stick sich als CD Brenner mounten und schreib die Daten so auf den Stick. Alles nur Scheinsicherheit.

  4. Re: Drucker, WebCam etc.

    Autor: 42342342 14.04.10 - 11:48

    Lars154 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bringt alles nix... dann lasse ich den USB Stick sich als CD Brenner
    > mounten und schreib die Daten so auf den Stick. Alles nur Scheinsicherheit.


    Wenn der Computer keine Festplatte, dann wäre es vielleicht sicher genug. Ohne zertifizierte anmeldung, kein Zugang und ein USB-Boot-programm kommt da bestimmt nciht rein (wenn richtig eingestellt alles)

  5. Re: Drucker, WebCam etc.

    Autor: Placebo Domingo 14.04.10 - 12:03

    Lars154 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bringt alles nix... dann lasse ich den USB Stick sich als CD Brenner
    > mounten und schreib die Daten so auf den Stick. Alles nur Scheinsicherheit.

    Standardmässig im BIOS USB deaktivieren und BIOS mit Passwort schützen und schon mountest du nix mehr.

  6. Re: Drucker, WebCam etc.

    Autor: Damrod 14.04.10 - 12:12

    Was aber schwierig wird, wenn der Rechner keine PS/2 Anschlussmöglichkeiten für Maus/Tastatur hat. Das fällt wahrscheinlich raus

  7. Betreff lesen?

    Autor: Lars154 14.04.10 - 12:13

    zweiter Versuch?

  8. Re: wieso nicht einfach usb deaktivieren?

    Autor: thinkAboutIt 14.04.10 - 12:30

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder zumindest mass storage


    Das wäre natürlich sehr subtil. Es geht da nicht drum USB zu deaktivieren, sondern zu schauen wer/wie/wann böser weise nen
    USB nutzt.

    Laut Artikel geht es um die NSA, die wollen manchmal einfach gern wissen wer, wie und wann auf einen USB zugreift.

    Ich mein da müssen keine Golem.de nutzer kommen und die glorreiche idee haben mann kann USB ja deaktivieren.
    Meint ihr nicht das da ein paar qualifizierte und gute bezahlte spezialisten sitzen, die sich was dabei denken was sie machen?

  9. Re: wieso nicht einfach usb deaktivieren?

    Autor: sssfjgfh 14.04.10 - 12:39

    Ja, aber man weiß doch, daß hier die wahren Experten, aka Schlaumeier, sitzen, die immer alles besser wissen...

  10. Re: Drucker, WebCam etc.

    Autor: dampfhammer 14.04.10 - 12:57

    Lars154 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bringt alles nix... dann lasse ich den USB Stick sich als CD Brenner
    > mounten und schreib die Daten so auf den Stick. Alles nur Scheinsicherheit.

    plug & play einfach abschalten. ohne treiber geht gar nix. :P

  11. Re: wieso nicht einfach usb deaktivieren?

    Autor: Lalaaaaa 14.04.10 - 13:00

    thinkAboutIt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > spezialisten sitzen, die sich was dabei denken was sie machen?

    Diese Spezialisten scheinen aber nicht sonderlich verschwiegen zu sein, sonst würden wir nicht diese Meldung haben.

  12. Re: wieso nicht einfach usb deaktivieren?

    Autor: Tantris 14.04.10 - 13:07

    Wie wäre es damit:
    1. eine Regel verbietet es
    2. man publiziert dass man es überprüfen and nachweisen kann
    3. wenn es jemand trotzdem versucht ist er :
    a) ein Trottel und damit selbst ein Sicherheitsloch
    b) jemand dem das egal ist und damit ebenfalls ein Sicherheitsloch
    c) jemand der bewusst das Risiko eingeht weil ihm diese Informationen mehr wert sind als Job und den Ärger mit den Sicherheitsbehörden ... und gerade auf diesen Nutzer will man ja aufpassen ...

  13. Re: Drucker, WebCam etc.

    Autor: hahah 14.04.10 - 13:21

    Batterie aus dem Mainboard rausnehmen, kurz warten und wieder rein.

    Dann ist das BIOS-Passwort Geschichte.

    Bringt also nix.

  14. Re: wieso nicht einfach usb deaktivieren?

    Autor: peter_neugartner 14.04.10 - 13:55

    Weil die NSA ausschließlich unglaublich dumme MIT-Stümper einstellt, die deiner Intelligenz weit unterlegen sind.

  15. Re: wieso nicht einfach usb deaktivieren?

    Autor: Prypjat 14.04.10 - 14:53

    peter_neugartner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die NSA ausschließlich unglaublich dumme MIT-Stümper einstellt, die
    > deiner Intelligenz weit unterlegen sind.

    YMMD
    Man was hier in Golem immer für witzige Sachen raus gehauen werden.
    So viel Humor suche ich im Medium TV vergeblich.

    Weiter so.

  16. Re: wieso nicht einfach usb deaktivieren?

    Autor: Wortschöpfer 14.04.10 - 16:12

    Tantris schrieb:
    ------------------------------------------------------------------
    > a) ein Trottel und damit selbst ein Sicherheitsloch
    > b) jemand dem das egal ist und damit ebenfalls ein Sicherheitsloch

    Sicherheitsleck ist dafür doch schon ein allgemein
    verwendeter Begriff, warum noch einen neuen erfinden ?

  17. Re: wieso nicht einfach usb deaktivieren?

    Autor: Trulala 14.04.10 - 17:19

    Wortschöpfer schrieb:
    > Sicherheitsleck ist dafür doch schon ein allgemein
    > verwendeter Begriff, warum noch einen neuen erfinden ?

    Weil Sicherheitsloch eine gewisse semantische Nähe zu A*schloch aufweist?

  18. Re: wieso nicht einfach usb deaktivieren?

    Autor: Krille 14.04.10 - 19:50

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man was hier in Golem immer für witzige Sachen raus gehauen werden.

    du hast die ironietags vergessen

    Krille

  19. Re: Drucker, WebCam etc.

    Autor: BIOS 15.04.10 - 08:07

    hahah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Batterie aus dem Mainboard rausnehmen, kurz warten und wieder rein.
    >
    > Dann ist das BIOS-Passwort Geschichte.
    >
    > Bringt also nix.

    Also mein Laptop speichert das BIOS-Passwort in einem NVRAM. Da bringt Battarie herausnehmen nichts.

  20. Hier gibt es die Lösung

    Autor: RS 15.04.10 - 09:07

    Hi, es gibt etwas das alle Probleme erschlägt. Schaut euch das an:

    https://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/us-geheimdienst-nsa-tool-spuert-usb-speichersticks-auf/wie-antiquiert-und-umstandlich-das-noch-ist.../40679,2207290,2207290,read.html#msg-2207290

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  3. AL-KO Geräte GmbH, Kötz
  4. Aristo Pharma GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42