1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-Anwendung für Foto…

Unser' täglich' iXXX-Meldung gib uns heute...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Unser' täglich' iXXX-Meldung gib uns heute...

    Autor: Delphino 22.04.10 - 08:30

    Wenn ihr jetzt über jede App berichtet ,die neu rauskommt und fürs iPhone oder iPad ist, könnt ihr gleich ne Apple-Fanseite aufmachen... Wenn man sich so die News der letzten Tage ansieht, könnt man das tatsächlich meinen...

  2. Und dein Problem war jetzt was?

    Autor: Lars154 22.04.10 - 08:32

    Du hast einen unkontrollierbaren Klickzwang? Sollen sich jetzt andere beschweren, dass sie keine Politik mehr haben wollen? Keine Microsoft Meldungen? Keine Google Meldungen?

    Jammerlappen, klick einfach nicht an was dich nicht interessiert.

  3. Re: Unser' täglich' iXXX-Meldung gib uns heute...

    Autor: iHeat 22.04.10 - 08:33

    Solange selbst Leute wie du auf diese News draufklicken und Golem dadurch Umsatz generiert, wird es auch solche News geben.
    Dann ignorier sie doch, es zwingt dich niemand dazu, die phöösssen Apple-News anzuklicken.

  4. Apple suckt halt so sehr, dass man es nicht ignorieren kann

    Autor: tooly 22.04.10 - 08:57

    Man kann Schnaken ja auch nicht durch ignorieren aus der Welt schaffen. Selbst dann nicht, wenn sie nur Deinen Nebensitzer stechen.

  5. Re: Apple suckt halt so sehr, dass man es nicht ignorieren kann

    Autor: BlaueElise 22.04.10 - 11:03

    Apple hat 8,75 Mio. iPhones im ersten Q2010 verkauft.
    Es interessiert sehr viele Menschen würd ich sagen.

    Und ich würd mir mal die Frage stellen, warum Du sogar ins Forum was reinschreibst wenns Dich nicht interessiert. Immer das selbe. Wer meckert kauft...

  6. Re: Unser' täglich' iXXX-Meldung gib uns heute...

    Autor: DASPRiD 22.04.10 - 16:07

    iHeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange selbst Leute wie du auf diese News draufklicken und Golem dadurch
    > Umsatz generiert, wird es auch solche News geben.

    Tun sie nicht, hier gibt's jedenfalls keine Werbung, die das begünstigen würde.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Network Architect / Network Engineer (m/w/d)
    IF-TECH AG, Passau, Ansbach, München
  2. Manager (m/w/d) Digitalisierung Klinische Anwendungen
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  3. Business Analyst (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Freigericht
  4. Program Manager (m/w/d)
    Fidor Bank AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 760€
  2. (u. a. Godzilla vs. Kong, Halloween Kills, Fast & Furious: Hobbs & Shaw, Pleasure)
  3. 999€
  4. (u. a. SPC Gaming-Tisch elektrisch für 339,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
Die Qual der VPN-Wahl

Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
Von Moritz Tremmel

  1. Windows 10 und Windows 11 Microsoft behebt Bug mit VPNs unter Windows
  2. Überwachung Polizei beschlagnahmt VPN-Dienst
  3. Urheberrecht VPN-Anbieter blockiert Torrents und Pirate Bay nach Klage

Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
Unikate
Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  1. Digitale Kopie Den Brief zuvor in der Post & DHL App ansehen