1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iDroid - Googles Android läuft auf dem…

Ubuntu wäre interessanter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Cherry_Berry 22.04.10 - 15:41

    Allerdings ist das bei der niedrigen Bildschirmauflösung und -größe nicht wirklich praktikabel.

    Das HTC Touch Pro 2 ist da schon viel weiter:
    http://www.youtube.com/watch?v=qE_rDay9RJ8&fmt=18

  2. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Americka 22.04.10 - 16:19

    Höhö! Da hast Du ein schönesVWideo gemacht, aber Du sprichst das ja komisch aus:

    Jubanthu und Linnicks.


    Ich glaube ja, dass ein normales Linux die Zukunft im Handymarkt ist, dazu optionale Komponenten die die Navigation von Handys unterstützen.

    Am coolsten wäre Ubuntu auf HTC Desire, wobei dann auch alles laufen sollte, als Telefon, SMS, IMs wie Skype. Das wäre richtig cool, denn dann könnte ich meinen ganzen Müll auf das Handy abladen und hätte alle Applikationen, die man so braucht. Und alles andere käme dann noch aus einem weiteren Repository nur für Handys.

    Aber alleine Thunderbird und Firefox, dann noch ssh-client, rdp-client, eine bash usw. das wäre sehr sehr kühl.

    Ist das Ubuntu auf ARM-CPU compiliert, weil eine x86-kompatible CPU wird ja wohl nicht in dem HTC-Gerät sein.

    Aber ein vollwertiger Gnome-Desktop auf einem Handy - das hat was.

  3. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Americka 22.04.10 - 16:22

    Muss mich korrigieren, das HTC im Video wäre besser, denn es hat ja eine echte Tastatur.

  4. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Cherry_Berry 22.04.10 - 16:51

    Dann neben Thunderbird und Firefox noch OpenOffice und Gimp dazu, ja das hätte schon was.

  5. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Americka 22.04.10 - 17:32

    Dann erübrigten sich auch die ganzen Spezial-Portierungen, zumindest weitestgehend. Es gäbe lediglich neue "Themes" in Gnome - optimiert für kleinere Displays mit Touchscreen - also etwas größere Close-Knöpfe usw. und Telefon und SMS wären nur eine weitere Desktop-Applikation.

    Damit wäre dann eigentlich der Käs' gegessen zu dem Thema.

    Hat alles, kann alles, ist beliebig und "breit" erweiterbar. Fertig.

  6. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Cherry_Berry 22.04.10 - 17:47

    Darüber hinaus kann man auf "Apps" und "Stores" dann komplett verzichten.

  7. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: anonymaus33 22.04.10 - 18:00

    Meint ihr Linuxkinder das wirklich ernst? Oder ist euch die Vorstellung so fremd das manche ihre Telefone auch wirklich nutzen möchten anstatt den ganzen Tag dran rumzufrickeln? Und das einfach, zuverlässig und schnell?

  8. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Carlton 22.04.10 - 18:34

    Linux und frickeln? Du kommst da einige Jahre zu spät.

  9. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Americka 22.04.10 - 18:44

    Wo warst Du die letzten 10 Jahre?

  10. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Carlton 22.04.10 - 19:23

    Wahrscheinlich nicht im Software Center ^^

  11. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Jesus666 22.04.10 - 19:32

    Kapier nich wieso mans da nicht mit dem Netbook Remix probiert...

  12. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Carlton 22.04.10 - 19:43

    Der Netbook Remix ist eine angepasste Version des Gnome Desktops.
    Das HTC TP2 hat eine 528MHz CPU, was für Gnome etwas schwach ist. Daher ist man in späteren Versionen zum XCFE-Desktop gewechselt, den habe ich schon auf Desktops mit 350MHz CPU vernünftig laufen sehen.

  13. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: c0de 22.04.10 - 21:43

    Man sieht auch schön das es sich nicht um eine Aktuelle Ubuntu Version handelt, warum auch immer... Aber sau geile Idee! Zwar so noch nicht gerade Praktsich, aber genau das wird die Zukunft! Normales Linux, und alles Handy mässige einfach vom Android Portierten!

  14. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Carlton 22.04.10 - 22:58

    In Asien sind solche Geräte schon längst auf dem Markt mit Tastatur und 5" Bildschirm.

  15. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: Dummel 23.04.10 - 11:10

    Jubanthu und Linnicks ist die richtige Aussprache.

  16. Re: Ubuntu wäre interessanter

    Autor: 54651654654 23.04.10 - 11:20

    Dummel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jubanthu und Linnicks ist die richtige Aussprache.


    Du sagt bestimmt auch "Lass uns mal ne Dividi gucken", oder? -.-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  3. Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik, Eltville
  4. RAYLASE GmbH, Weßling

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex