1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung - Erste TFT-Displays mit 4…

was bringt 4ms?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was bringt 4ms?

    Autor: henroldus 10.06.05 - 14:50

    wozu braucht man 4ms.
    alles ab 12ms ist doch ausreichend, die sollen lieber den einblickwinkel auf 178/178° verbessern und die gleichmässige ausleuchtung sowie den schwarzpunkt verbessern. grrrrrrml
    es gibt viel zu tun

  2. Re: was bringt 4ms?

    Autor: Maru 10.06.05 - 14:59

    für mich ist die Geschwindigkeit (welche auch immer) eines TFTs erst ausreichend wenn ich drauf butterweiche Bewegungen wie auf einem CRT darstellen kann.


    henroldus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wozu braucht man 4ms.
    > alles ab 12ms ist doch ausreichend, die sollen
    > lieber den einblickwinkel auf 178/178° verbessern
    > und die gleichmässige ausleuchtung sowie den
    > schwarzpunkt verbessern. grrrrrrml
    > es gibt viel zu tun


  3. Re: was bringt 4ms?

    Autor: wdsl 11.06.05 - 15:35

    Maru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > für mich ist die Geschwindigkeit (welche auch
    > immer) eines TFTs erst ausreichend wenn ich drauf
    > butterweiche Bewegungen wie auf einem CRT
    > darstellen kann.
    >
    > henroldus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wozu braucht man 4ms.
    > alles ab 12ms ist
    > doch ausreichend, die sollen
    > lieber den
    > einblickwinkel auf 178/178° verbessern
    > und
    > die gleichmässige ausleuchtung sowie den
    >
    > schwarzpunkt verbessern. grrrrrrml
    > es gibt
    > viel zu tun

    Dann nehme ich an du hast weder nen TFT noch hast du einen die letzte Zeit gesehen.

    mfg
    wdsl

  4. Re: was bringt 4ms?

    Autor: Frederik Porz 11.06.05 - 21:09

    Maru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > für mich ist die Geschwindigkeit (welche auch
    > immer) eines TFTs erst ausreichend wenn ich drauf
    > butterweiche Bewegungen wie auf einem CRT
    > darstellen kann.

    Na aber echt mal, dieses Daumenkino aktueller TFTs geht ja gar nicht *kopfSchüttel* ..!?

  5. Re: was bringt 4ms?

    Autor: Cygon 13.06.05 - 22:35

    Maru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > für mich ist die Geschwindigkeit (welche auch
    > immer) eines TFTs erst ausreichend wenn ich drauf
    > butterweiche Bewegungen wie auf einem CRT
    > darstellen kann.
    >
    >
    Volle Zustimmmung!

    12 ms (und auch 4 ms, bei grau-zu-grau) mag vielleicht für Bürohengste und CounterStrike-Spieler ausreichen, aber für die Gruppe der Fast-Twitch-Gamer, bei denen Reaktionszeit und Genauigkeit nun mal alles ist sind diese TFTs völlig witzlos.

    Habe schon auf mehreren LANs auf verschiedenen TFTs mit 12 ms gespielt (da ich mir selber einen zulegen wollte), aber für ein schnelles Match in Quake3 oder UT2004 ist das beinahe, als würde man mit einem Augenverband spielen. Und dann darf man sich noch die Besitzer anhören "was hast du, da ist doch nicht die kleinste Schliere zu sehen". DIE sollten sich gefälligst mal wieder vor einen CRT setzen :-(

    Naja, diese TFTs sind schonmal ein kleiner Lichtblick, aber ich werde mir keines kaufen, bevor ich es nicht eigenhändig testen durfte!

    -Markus-

  6. Re: was bringt 4ms?

    Autor: Penny 14.06.05 - 08:57

    henroldus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    die sollen lieber den einblickwinkel auf 178/178° verbessern



    Das ist bereits geschehen: Fujitsu Siemens hat einen Monitor mit besagten 178° Blickwinkel in der Produktpalette.
    Leider liegt da die Reaktionszeit bei 14 ms...

  7. Re: was bringt 4ms?

    Autor: mrknowitall 15.06.05 - 23:42

    Cygon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Maru schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > für mich ist die Geschwindigkeit (welche
    > auch
    > immer) eines TFTs erst ausreichend wenn
    > ich drauf
    > butterweiche Bewegungen wie auf
    > einem CRT
    > darstellen kann.
    >
    > Volle Zustimmmung!
    >
    > 12 ms (und auch 4 ms, bei grau-zu-grau) mag
    > vielleicht für Bürohengste und
    > CounterStrike-Spieler ausreichen, aber für die
    > Gruppe der Fast-Twitch-Gamer, bei denen
    > Reaktionszeit und Genauigkeit nun mal alles ist
    > sind diese TFTs völlig witzlos.
    >
    > Habe schon auf mehreren LANs auf verschiedenen
    > TFTs mit 12 ms gespielt (da ich mir selber einen
    > zulegen wollte), aber für ein schnelles Match in
    > Quake3 oder UT2004 ist das beinahe, als würde man
    > mit einem Augenverband spielen. Und dann darf man
    > sich noch die Besitzer anhören "was hast du, da
    > ist doch nicht die kleinste Schliere zu sehen".
    > DIE sollten sich gefälligst mal wieder vor einen
    > CRT setzen :-(
    >
    > Naja, diese TFTs sind schonmal ein kleiner
    > Lichtblick, aber ich werde mir keines kaufen,
    > bevor ich es nicht eigenhändig testen durfte!
    >
    > -Markus-
    >


    Ich stimme voll zu - ich gehe sogar noch weiter: Selbst für normales Surfen sind die 12ms-Dinger für mich nicht akzeptabel - bei weichem scrollen gibt es Schlieren ohne Ende!
    Und da ich sehr sehr oft lese und gleichzeitig weich scrolle sind diese TFTs nicht geeignet.
    Ich habe jetzt die Hoffnung dass ich mit diesen 4ms-Dingern klarkomme. Hat die schon jemand wo im Handel gesehen?

    mrknowitall

  8. Re: was bringt 4ms?

    Autor: QUake wie QUARK 25.01.06 - 08:09

    Rekationszweit bei Quake!!!???? LOL DIE Kinderspieler!!!! TSTSTS



    Cygon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Maru schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > für mich ist die Geschwindigkeit (welche
    > auch
    > immer) eines TFTs erst ausreichend wenn
    > ich drauf
    > butterweiche Bewegungen wie auf
    > einem CRT
    > darstellen kann.
    >
    > Volle Zustimmmung!
    >
    > 12 ms (und auch 4 ms, bei grau-zu-grau) mag
    > vielleicht für Bürohengste und
    > CounterStrike-Spieler ausreichen, aber für die
    > Gruppe der Fast-Twitch-Gamer, bei denen
    > Reaktionszeit und Genauigkeit nun mal alles ist
    > sind diese TFTs völlig witzlos.
    >
    > Habe schon auf mehreren LANs auf verschiedenen
    > TFTs mit 12 ms gespielt (da ich mir selber einen
    > zulegen wollte), aber für ein schnelles Match in
    > Quake3 oder UT2004 ist das beinahe, als würde man
    > mit einem Augenverband spielen. Und dann darf man
    > sich noch die Besitzer anhören "was hast du, da
    > ist doch nicht die kleinste Schliere zu sehen".
    > DIE sollten sich gefälligst mal wieder vor einen
    > CRT setzen :-(
    >
    > Naja, diese TFTs sind schonmal ein kleiner
    > Lichtblick, aber ich werde mir keines kaufen,
    > bevor ich es nicht eigenhändig testen durfte!
    >
    > -Markus-
    >


  9. Re: was bringt 4ms?

    Autor: marsu 05.03.06 - 17:35

    Penny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > henroldus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > die sollen lieber den einblickwinkel auf 178/178°
    > verbessern
    >
    > Das ist bereits geschehen: Fujitsu Siemens hat
    > einen Monitor mit besagten 178° Blickwinkel in der
    > Produktpalette.
    > Leider liegt da die Reaktionszeit bei 14 ms...
    >
    > lol was geht es giebt schon 2 millisekunden Bildshirme ich kauf mier einen der von meiner seit vielen jahren vertraute und noch cnie enteuschenden zeitschrift empfohlen wurde hab nicht genug geld für 2 milisekunden ich finde das sinvoll und hoffe ihr alle kauft euch einen
    da mit es sich für die entwickler mehr lohnt in die weiterentwicklung zu finanzieren und sich auch um die ausleuchtung usw kümmern da ich meiner lieblingszeitschrift traue ist der bildshirm sehr gut ausgeleuchtet fals nicht schreib ich hier nochmal hin und bestell die zeitschrift ab ich sag euch dann (außer ich vergess es) wies gelaufen is wünnscht mier glück


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH, Berlin
  2. über experteer GmbH, Hannover
  3. SCOOP Software GmbH, Köln
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17