Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hawking: Aliens sind…
  6. The…

Hawking hat unrecht !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Neko-chan 27.04.10 - 08:42

    Ganz besonders sollte man nicht davon ausgehen, dass Alien eine so kurz Sicht der Dinge haben wie Menschen. Vielleicht leben die Aliens Jahrhunderteland wenn nicht Jahrtausende. Im Gegensatz zu uns könnte die immer noch nachhaltig denken, etwas für einen langen Zeitraum zu ersachaffen.

  2. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Gamer_Dad 27.04.10 - 08:44

    ayo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > kannst ja nicht etwas aus nichts zusammen basteln. die brauchen genauso
    >
    > nicht aus nichts sondern einzelne Atome manipulieren und alles vorstellbare
    > bauen lassen ;)

    Hmmja - Atome zum manipulieren gibt's ja auch ohne Ende, da sie nicht aus Materie respektive Rohstoffen bestehen...

    >
    > >das öl wird immer weniger.
    >
    > öl braucht bald eh niemand mehr. nur die öl-industrie versucht noch was zu
    > reisen indem sie anstrebt ihre macht zu erlhalten und alles auszubremsen
    > bzw den status quo zu halten.
    >
    > rohstoffe..planeten befallen wird überflüssig wenn man soweit ist das man
    > sie nicht mehr braucht

    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass hier ständig irgendwelches pseudo-wissenschaftliches PM-Leser-Geschwafel geblubbert wird. Rohstoffe in jedweder Form für jedwede Verwendung werden IMMER benötigt. FAKT! Und da alle Rohstoffe auf unserem Planeten endlich sind (mal abgesehen von den Erzen und Mineralien, die weiterhin durch Einschläge von Kometen dazukommen) kann man nicht bis in alle Zeit und Ewigkeit "durch Atommanipulation" irgendwelches Zeug zusammenfrickeln.

    > wir steuern auf eine superintelligenz zu. und das in unsere lebenszeit ;)
    > das find ich prima. kanns also miterleben
    > wir alle wohlgemerkt ;)

    Unter Umständen wirst du deine Einstellung zum Thema Superintelligenz nochmal überdenken - spätestens wenn eine Superintelligenz den Eindruck bekommt, dass sie in irgendeiner Form bedroht/reguliert/eingeschränkt wird und aufgrunddessen ein paar Atomkraftwerke schmelzen lässt/die verbliebenen Atomraketen mal weltweit auf diverse Großstädte regnen lässt etc. Ich denke, dass die Vision in "Terminator" gar nicht so weit hergeholt ist...die Geister, die ich rief.

    ~<Cogito ergo sum>~

  3. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: ayo 27.04.10 - 08:45

    Windows 3.11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und in den 1980ern wurde erzählt, dass es im Jahr 2000 die künstliche
    > Intelligenz soweit ist, dass sie uns alle Aufgaben abnehmen kann (oder die
    > Weltherrschaft übernimmt).

    bist dir da sicher?

    > Ich persönlich glaube es nicht, denn die Entwicklung wirklicher künstlicher
    > Intelligenz stagniert.

    stagniert? wohl kaum. schon mal was von BLUE BRAIN PROJECT gehört?
    leute..da laufen so viele experimente auf der welt..die kriegt ihr garnicht mit. außerdem ist die rede von der richtigen künstlichen intelligenz erst zwischen 2030-2050. da wird sie den menschen überholen.

    selbst beim terminator film is die rede vom jahr 2029. und der terminatorfilm basiert auf bücher von leuten die sie im jahre zwischen 1950/1960 veröffentlicht haben und auf die problematik der künstlichen intelligenz hingewiesen haben die uns erst ab dem jahr 2029 gefährlich werden könnnte,
    nix da mit 1980er oder 2000 Herr Windows 3.11 :)

    gruss ^^

  4. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: wirwerdensehen 27.04.10 - 08:46

    Es ist mit Sicherheit so das wir nicht die einzigen im Universum sind, bei der Menge der Planeten.

    Zeitlich gesehen ist die Erde noch ein Kindergarten.

    Die Natur hat schon mehr als einmal gezeigt das Dinge möglich sind , die die Menschen für nicht möglich gehalten haben.

  5. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Windows 3.11 27.04.10 - 08:51

    > Ganz besonders sollte man nicht davon ausgehen, dass Alien eine so kurz
    > Sicht der Dinge haben wie Menschen. Vielleicht leben die Aliens
    > Jahrhunderteland wenn nicht Jahrtausende. Im Gegensatz zu uns könnte die
    > immer noch nachhaltig denken, etwas für einen langen Zeitraum zu
    > ersachaffen.

    Ist aber immer wieder interessant, wie unsere eigenen Wünsche auf Außerirdische projeziert werden. Sie denken langfristig und nachhaltig und benehmen sich nicht wie Heuschrecken usw. Klingt alles gut, aber Hawkings Ansatz, davon auszugehen, dass sie so wie wir sind, ist das schon viel interessanter.

    Viele Menschen fänden es interessant, eine hochentwickelte außerirdische Spezies zu treffen. Wie sie genau sind, weiß natürlich keiner, irgendwo zwischen E.T. und den Borg. Aber wenn man mal annimmt, dass diese Aliens einfach nur so sind wie wir, dann wäre diese Begegnung alles andere als erfreulich für uns (der Columbus-Vergleich ist hier sehr schön). Nicht auszudenken also, was passiert, wenn sie auch nur ein bisschen "schlimmer" sind als wir.

  6. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: John2k 27.04.10 - 09:03

    Fressen und gefressen werden ist bloß Geschwafel von geldgeilen Managern und Bwlern.
    Menschen die nicht unter Existenzängsten leiden müssen und die davon ausgehen können fortlaufend größtenteils friedlich überleben zu können sind - naja halt friedlich.
    Der Rest geht von Machtgeilen Geldhortlern aus.

  7. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Windows 3.11 27.04.10 - 09:05

    >
    > > Und in den 1980ern wurde erzählt, dass es im Jahr 2000 die künstliche
    > > Intelligenz soweit ist, dass sie uns alle Aufgaben abnehmen kann (oder
    > die
    > > Weltherrschaft übernimmt).
    >
    > bist dir da sicher?

    Jep, ich habe hier ein paar Bücher aus der Zeit. Wenn man heute darin liest, regt das doch sehr zum Schmunzeln an.

    >
    > > Ich persönlich glaube es nicht, denn die Entwicklung wirklicher
    > künstlicher
    > > Intelligenz stagniert.
    >
    > stagniert? wohl kaum. schon mal was von BLUE BRAIN PROJECT gehört?
    > leute..da laufen so viele experimente auf der welt..die kriegt ihr garnicht
    > mit. außerdem ist die rede von der richtigen künstlichen intelligenz erst
    > zwischen 2030-2050. da wird sie den menschen überholen.

    Wie gesagt, in den 70ern und 80ern hieß es, im Jahre 2000 nehmen die Computer uns das Denken ab und 2010 heißt es, 2030 sei es soweit.

    >
    > selbst beim terminator film is die rede vom jahr 2029. und der
    > terminatorfilm basiert auf bücher von leuten die sie im jahre zwischen
    > 1950/1960 veröffentlicht haben und auf die problematik der künstlichen
    > intelligenz hingewiesen haben die uns erst ab dem jahr 2029 gefährlich
    > werden könnnte,
    > nix da mit 1980er oder 2000 Herr Windows 3.11 :)

    Bitte, bitte bitte bitte, tu dir selbst einen Gefallen und hör auf, Actionfilme zu 'zitieren'.

    Du scheinst noch sehr jung zu sein und ich will dir deine Faszination für Wissenschaft und Technik nicht nehmen. Aber lass dir sagen, dass all diese fantastischen Versprechungen in der einen oder anderen Form schonmal da waren.

  8. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: John2k 27.04.10 - 09:08

    iConspire schrieb:

    > Vor zwei Jahren gab es schon Dualcores mit 3.33GHZ die Kerne mögen ja ein
    > vielfaches sein ABER die Teraflops PRO CPU sind nicht gestiegen. Hätte
    > Kurzweil mit der These Recht würden wir heute mit Dualcores im Terahertz
    > Bereich arbeiten!

    Künstliche Intelligenz hat nichts mit brachialer Rechenpower zu tun. Das wäre ein widerspruch in sich.
    Klar bringt Leistung voran. Wir könnten auch eine Monsterpc bauen, der an einem Atomkraftwerk direkt angeschlossen ist und irgendwelche künstliche Intelligenzen programmieren, aber das wäre nicht wirklich intelligent im Vergleich zu einer kleinen selbstständig denkenden Uhr.

  9. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Prypjat 27.04.10 - 09:08

    ayo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > achwas..und diese entwickelte roboter aus dem matrix film sind nicht in der
    > lage sonnenenergie anzuzapfen wegen paar wolken?
    > nennst du das intelligenz? brauchst doch nur höher als die wolken fliegen
    > schon bist du auf der sonnenseite..bzw energie ist im universum im
    > überfluss
    > matrix is nur ein film und die filmemacher MUSSTEN einfach ein grund
    > ausdenken warum sie uns versklaven sollten.also ein grund aus der luft her
    > zaubern sozusagen sonst könnten die den film ja nicht drehen oder ^^
    >
    > gruß

    Hast Du den Film gesehen? Hast Du den Film verstanden?

    Die Menschen waren Ende des 21.Jahrhunderts so Euphorisch und von sich selbst Überzeugt, dass sie alles in die Hände der Maschinen gelegt haben. Die Maschinen waren so inteligent, dass sie ein Eigenleben entwickelt haben. Da die Menschen die Maschinen nicht unter Kontrolle bekommen haben, versuchten sie die Energiequelle zu entziehen. Sie verdunkelten die Sonne. Seit dem liegt die Sonne hinter einer dicken Schicht von Gewitterwolken, die die Maschinen nicht durchdringen können, weil sie sonst Zerstört werden.
    Man könnte sich jetzt natürlich fragen, warum die Maschinen nicht eine Beschichtung entwickelten, um doch noch unbeschadet durch die Gewitterwolken zu kommen oder warum sie die Blitze nicht genutzt haben. Aber die Lösung ist sehr Einfach. Es gab für die Maschinen einen Gegner. Den Menschen. Dann ist es doch verdammt logisch von den Maschinen den Menschen Geistig an die Ketten zu legen und Ihn dann auch noch als Energiequelle zu nutzen. Was haben denn die Engländer gemacht? Welt Entdeckt, Eingeborene versklavt, Rohstoffe gewonnen. Spanier! Welt entdeckt, Eingeborene versklavt, Rohstoffe gewonnen. Die Nazis genauso. Die Amis. Alle machen das. Es ist einfach nur eine logische Schlussfolgerung, dass E.T.s es auch so machen würden. Den Feind besiegen versklaven und dadurch vernichten. Hört sich für mich nach einen Virus an. ^^

  10. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Daemon12345 27.04.10 - 09:09

    @Muhaha:
    > Wozu? Wozu sich die Mühe machen? Zudem Hawking den Fehler macht, theoretisch
    > denkbare Aliens zu vermenschlichen. Menschen würden vielleicht so handeln, wie
    > Hawking es vorschlägt. Aber Aliens? Jedwede Annahme darüber, was Aliens tun
    > könnten oder nicht tun könnten, ist reine Spekulation, in der Regel
    > anthroprozentrisch geprägt und mit Tonnen von Fehlschlüssen und Vorurteilen
    > belastet. Wir wissen nicht, was Aliens tun würden. Schliesslich sind es
    > Aliens und keine Menschen :)

    Die Methode, die Hawking benutzt, halte ich fuer valide.

    Entspricht meinem naiven Verstaendnis des kategorischen Imperativs und des kosmologischen Prinzips.

    Allerdings, und da widerspreche ich Dir:
    Wir wissen nicht, was Aliens tun wuerden, nicht weil es Aliens und keine Menschen sind, sondern weil wir selbst nicht wissen, was wir tun und daher das kosmologische Prinzip gar nicht methodisch anwenden koennen.

    Was Hawking im Grunde aeussert ist doch Kulturkritik.

    Wir wissen selbst heute nicht, was in Afghanistan passiert.

    Die Annahme, dass Leben nur auf diesem Planeten vorkomme, laesst sich in meinen Augen durch nichts begruenden oder nahelegen. Es waere arrogant, dies anzunehmen.

    Eine Begegnung mit Aliens, die ueber aequivalente Phaenomene wie ein Goldman Sachs, deutsche Parteienlandschaft, multinationale Konzerne, Wissenschafts- und Fortschrittsglaeubigkeit, dogmatische Heilslehren usw. verfuegen, moechte ich mir nicht mal im Alptraum vorstellen muessen.

    Mir reicht der taegliche Horror, dies auf der Erde ertragen zu muessen.

  11. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Windows 3.11 27.04.10 - 09:13

    > Fressen und gefressen werden.
    >
    > Es ist ein universelles Gesetz, dass der Größere und stärkere den kleineren
    > und schwächeren frisst!

    Das ist Unsinn, den auch Darwin so nicht gesagt hat. Wir sind zu großen, intellektuellen Leitungen erst dadruch fähig geworden, dass wir nicht mehr um unser Leben und unser Essen kämpfen müssen. Wer Hunger leidet, kümmert sich ums Essen und nicht um Mathematik. Erst wenn gewisse Grundbedürfnisse gestillt sind, kann man sich um so Sachen wie Wissenschaft kümmern.

  12. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Der Eiermann 27.04.10 - 09:15

    Was auch immer Du genommen hast - die Hälfte hätte gereicht!

  13. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Muhaha 27.04.10 - 09:21

    Windows 3.11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ist aber immer wieder interessant, wie unsere eigenen Wünsche auf
    > Außerirdische projeziert werden.

    Nicht nur Wünsche. Wir machen ja nichts anderes als unsere Vorstellungen, Wünsche UND Ängste zu projezieren. Wir Menschen leiden darunter, dass wir im Grunde nur uns selbst wahrnehmen können, bzw. alles, was wir wahrnehmen, im Hirn solange filtern und durch die Gegend schieben, bis es in unser Weltbild passt. Alles, was da nicht reinpasst, wird einfach ignoriert, selbst wenn es direkt vor unseren Füßen liegt. Es ist daher durchaus denkbar, dass wir längst Aliens begegnet sind, die wir aber nicht wahrnehmen konnten, bzw. dass wir Aliens überhaupt nicht als intelligente Wesen erkennen können, wenn sie uns zu fremdartig sind.

    Gibt da eine schöne Geschichte von der Weltumseglung Vasco da Gamas. Als er den damaligen Ureinwohnern Feuerlands begegnete, konnte diese sein Schiff nicht wahrnehmen, weil es um Größenordnungen alles überstieg, was sich diese Indinanervölker unter "Boot" überhaupt vorstellen konnten. So könnte es uns auch auch mit Aliens ergehen. Ein blinder Fleck in unserer geistigen Verarbeitung, ein allumfassendes Nicht-Verstehen-Können, ein geistiger und kultureller Schock, der uns tatsächlich zerstören könnte, so dass wir uns gar keine Sorgen mehr darüber machen müssen, ob es diese Aliens auf die Rohstoffe unseres Solarsystems abgesehen haben oder ob sie lediglich "Hallo" sagen wollten.

    Aber solange wir keinen Aliens bewusst begegnen ... :)

  14. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: ayo 27.04.10 - 09:29

    Windows 3.11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du scheinst noch sehr jung zu sein und ich will dir deine Faszination für
    > Wissenschaft und Technik nicht nehmen. Aber lass dir sagen, dass all diese
    > fantastischen Versprechungen in der einen oder anderen Form schonmal da
    > waren.


    1. ich bin nicht ganz jung ;) 1/3 des lebens schon hinter mir
    2. fantastische versprechungen macht nicht die wissenschaft..sie schaft tatsachen. wissenschaft/technologie ist dafür verantwortlich das du grad diesen text überhaupt lesen kannst. das du dein laptop grad benutzt..das wir fliegen können..und vieles mehr
    3. versprechungen machen nur religionen. die versprechen dass man im himmel kommt wenn man artig ist usw. aber erst wenn man tod ist. d.h. sie verschieben es einfach auf später also nach de m tod. so ein schwachsinn sag ich nur

    da ist die wissenschaft ganz auf eine andere schiene
    wischenschaft verspricht nix, sie macht/schaft tatsachen für ein besseres leben im jetzt, nicht auf später nach dem tod. tag für tag mehr ergebnisse..neue erkenntnisse. dafür müssen wir also nicht erstmal sterben im gegensatz zu religionen.
    das paradies auf erden wird durch technik/wischenschaft immer warscheinlicher..schritt für schritt näher
    wartet ab wie weit wir in 20 jahren sein werden

    also ich weiß genau wer verspricht und wer tatsachen schafft
    früher war ich religiös sozusagen..da gabs kein internet..keine wissensquelle..da hab ich mich einfach an alte leute (opa usw) bekannte/verwandte orientiert

    heute: weg mit alten unnützes zeug/weg mit religion
    es lebe der fortschritt/die wissenschaftt
    das internet

    gruß

  15. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Windows 3.11 27.04.10 - 09:29

    > Was Hawking im Grunde aeussert ist doch Kulturkritik.
    >
    Richtig. Er sagt im Grunde "Wir würden uns selbst nicht begegnen wollen."

  16. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: ichbinsnichtmehr 27.04.10 - 09:33

    Und die Unterschicht kloppt sich in der U-Bahn aus Spaß an der Laune.

    Die Mittelschicht möchte auf nix verzichten, 2 Autos, 2-3x Urlaub auf Malle etc. und interessiert sich einen Scheiß um Umweltschutz. Denn schließlich trennen sie ihren Müll ja schon :D

    Aber du kannst natürlich gerne alles auf den 1%igen Anteil der Bevölkerung schieben ...

  17. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: ichbinsmalwieder 27.04.10 - 09:38

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du sagst, dass es nicht möglich ist, gehst du doch aber von den
    > Naturgesetzen der Erde aus oder?

    Du meinst, auf einem anderen Planeten gelten andere Naturgesetze?
    *ROTFL*

    > Ich bin der Meinung, dass im All Dinge abgehen, die so andersartig sind,
    > dass die für dich und mich und den Menschen im Allgemeinen einfach
    > überhaupt nicht vorstellbar und zu begreifen sind.

    Es ist noch nicht alles verstanden - aber das, was verstanden ist, ist im gesamten Universum immer gleich.

    > Von daher, warum soll es nicht irgendwo unter irgendwelchen Bedingungen
    > gehen?

    Du solltest mal ein paar Sendungen Alpha Centauri gucken...

  18. "weg mit dem unnützen zeug"

    Autor: Alter Schlag 27.04.10 - 09:40

    ayo schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > da hab ich mich einfach an alte leute (opa usw)
    > bekannte/verwandte orientiert
    >
    > heute: weg mit alten unnützes zeug

    Wenn das Dein Opa wüßte, dann wär's vorbei mit den 50 Euro zum Namenstag. ;)

  19. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Windows 3.11 27.04.10 - 09:47

    > > Du scheinst noch sehr jung zu sein und ich will dir deine Faszination
    > für
    > > Wissenschaft und Technik nicht nehmen. Aber lass dir sagen, dass all
    > diese
    > > fantastischen Versprechungen in der einen oder anderen Form schonmal da
    > > waren.
    >
    > 1. ich bin nicht ganz jung ;) 1/3 des lebens schon hinter mir

    Das tut mir leid ...

    > 2. fantastische versprechungen macht nicht die wissenschaft..sie schaft
    > tatsachen. wissenschaft/technologie ist dafür verantwortlich das du grad
    > diesen text überhaupt lesen kannst. das du dein laptop grad benutzt..das
    > wir fliegen können..und vieles mehr
    > [...]

    Du warst es ja, der mit aberwitzigen Zukunftsszenarien um sich geworfen, auf konkrete Jahreszahlen gepocht und als 'Beweis' Terminator und Matrix herangezogen hat. Für mich klang das nicht im geringsten nach Tatsachen.

  20. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: 0berbanker 27.04.10 - 09:49

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fressen und gefressen werden ist bloß Geschwafel von geldgeilen Managern
    > und Bwlern.
    > Menschen die nicht unter Existenzängsten leiden müssen und die davon
    > ausgehen können fortlaufend größtenteils friedlich überleben zu können sind
    > - naja halt friedlich.
    > Der Rest geht von Machtgeilen Geldhortlern aus.

    Irgendwo kann man immer noch ein bischen Kapitalismuskritik reinpressen.

    Auf auf Genossen, auf zur Freiheit, auf ins Gulag!

    0berbanker

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,94€
  2. 1,12€
  3. 48,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19