1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera 10.52 für Mac OS X…

Danke Opera

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke Opera

    Autor: ottonormalistdasnicht 27.04.10 - 15:48

    Das ihr euch für Opera 10.52 etwas intensiver mit dem Cocoa Framework beschäftigt habt.

    Nun funktionieren endlich auch so einfache Dinge wie das scrollen der Lesezeichen/Verlauf etc. ohne vorher das Feld zu aktivieren. Mit dem Mauszeiger über das gewünschte Feld zu fahren genügt endlich - nochmals herzlichen Dank!

  2. Re: Danke Opera

    Autor: Spiegelei 27.04.10 - 16:20

    ottonormalistdasnicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ihr euch für Opera 10.52 etwas intensiver mit dem Cocoa Framework
    > beschäftigt habt.
    >
    > Nun funktionieren endlich auch so einfache Dinge wie das scrollen der
    > Lesezeichen/Verlauf etc. ohne vorher das Feld zu aktivieren. Mit dem
    > Mauszeiger über das gewünschte Feld zu fahren genügt endlich - nochmals
    > herzlichen Dank!


    Nur der Inhalteblocker ist mir suspekt. Beispiel: "*doubleclick*" ist gesperrt. Meistens wird erfolgreich geblockt. Aber trotzdem wird hin und wieder eine doubleclick-Anzeige eingeblendet, obwohl sie gesperrt sein müßte. Da gefällt mir Adblock-Plus aus Firefox 10 mal besser.

  3. Re: Danke Opera

    Autor: SparkleX 27.04.10 - 16:27

    Die Integration in die Mac-Oberfläche gefällt mir bei Opera nun wesentlich besser als bei Firefox. Nur schade, dass das angepriesene Multitouch-Scrolling sehr ruckelig und schwammig abläuft. Gleiches Problem bei Google Chrome, das können Firefox und Safari eindeutig besser...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.10 16:28 durch SparkleX.

  4. Re: Danke Opera

    Autor: Uschi12 27.04.10 - 17:03

    Spiegelei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ottonormalistdasnicht schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ihr euch für Opera 10.52 etwas intensiver mit dem Cocoa Framework
    > > beschäftigt habt.
    > >
    > > Nun funktionieren endlich auch so einfache Dinge wie das scrollen der
    > > Lesezeichen/Verlauf etc. ohne vorher das Feld zu aktivieren. Mit dem
    > > Mauszeiger über das gewünschte Feld zu fahren genügt endlich - nochmals
    > > herzlichen Dank!
    >
    > Nur der Inhalteblocker ist mir suspekt. Beispiel: "*doubleclick*" ist
    > gesperrt. Meistens wird erfolgreich geblockt. Aber trotzdem wird hin und
    > wieder eine doubleclick-Anzeige eingeblendet, obwohl sie gesperrt sein
    > müßte. Da gefällt mir Adblock-Plus aus Firefox 10 mal besser.

    Beispiele?

  5. Re: Danke Opera

    Autor: Spiegelei 27.04.10 - 18:53

    Uschi12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiele?

    Ich glaub nicht, daß es an der Werbung liegt. Eher am Browser. Normalerweise reicht dann ein Reload der Seite und der Banner oder der Skyscraper ist dann wieder weg.

  6. Re: Danke Opera

    Autor: ware nicht 27.04.10 - 20:20

    *://*doublecklick*/* ?

    Javascript lädt gerne nach. Das kann man für einzelne Sites bei Opera ja auch einschalten und oft per Default ausgeschaltet lassen, wenn man eher Informations-Seiten besucht.

    Adblocker/Noscript ist viel bequemer zu konfigurieren als Opera.
    Und was bei NoAd/NoScript/... besser ist und opera leider nicht hat: skripte/bilder/... von dieser site.
    Die Firefox Plugins haben das.
    Von dieser domain (***.gmx.de) oder dieser pseudo-domain ( ****.google.*** ) wäre auch noch sinnvoll.
    Aber Opera hat halt nur an oder aus,
    Da Werbung oft extern nachgeladen wird, hilft/reicht es bei FireFox oft, "bilder/scripte nur von derselben Site" einzuschalten.

    Ich bevorzuge trotzdem Opera. Aber die Nachteile sind leider doch sichtbar und hätten schon länger verbessert sein können.

  7. Re: Danke Opera

    Autor: Uschi12 27.04.10 - 22:37

    Spiegelei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub nicht, daß es an der Werbung liegt. Eher am Browser.

    Um das rauszufinden frag ich ja nach Beispielen...

  8. Re: Danke Opera

    Autor: zilti 29.04.10 - 22:12

    Gibts da nicht ein UserJS dafür? Bin ehrlch gesagt nicht so ganz auf dem Laufenden, aber sowas in der Art sollte vorhanden sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden