Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

Be mit 16.000 Dollar Umsatz im letzten Quartal 2000

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Be mit 16.000 Dollar Umsatz im letzten Quartal 2000

    Autor: Golem.de 25.01.01 - 12:03

    Be Incorporated hat für das am 31. Dezember 2000 beendete vierte Geschäftsquartal einen Verlust von 311.000 US-Dollar bei einem Umsatz von lediglich 16.000 US-Dollar bekannt gegeben. Für das gesamte Geschäftsjahr 2000 vermeldete das US-Softwareunternehmen einen Verlust von 617.000 US-Dollar, während es 1999 noch 1,22 Millionen US-Dollar Gewinn machte.

    https://www.golem.de/0101/11938.html

  2. Schwarze Null?

    Autor: Barney 25.01.01 - 12:12

    Und demnächst schreiben sie eine schwarze Null - beim Umsatz ;-)

    Barney

  3. Absolut lächerlich

    Autor: Samson 25.01.01 - 12:24

    16.000 Dollar Umsatz ? Das sind grob 32K DM. Da macht ja jede popelige KFZ-Werkstatt mehr Umsatz. Wenn man jetzt mal ueberlegt, dass Be ne international auftretende Firma ist, dann ist das keine Seifenblase, dann ist Be ein Stueck Seife ohne Wasser.

    Samson

  4. Fehler ?

    Autor: Tom 25.01.01 - 14:14

    Golem.de schrieb:
    >
    > Be Incorporated hat für das am 31. Dezember 2000
    > beendete vierte Geschäftsquartal einen Verlust von
    > 311.000 US-Dollar bei einem Umsatz von lediglich 16.000
    > US-Dollar bekannt gegeben. Für das gesamte
    > Geschäftsjahr 2000 vermeldete das US-Softwareunternehmen
    > einen Verlust von 617.000 US-Dollar, während es 1999
    > noch 1,22 Millionen US-Dollar Gewinn machte.
    ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

    Ich glaub ihr meint Umsatz....

  5. SONY und TEAC haben schon lizensiert

    Autor: Dirk Olbertz 25.01.01 - 15:19

    Nur weil es in Deutschland noch keine InternetAppliances gibt, muss das doch noch lange nicht fuer den gesamten internationalen Markt gelten:

    Sony lizensiert BeIA fuer eVilla:
    http://www.beusergroup.de/index.phtml?go=news&ac=show&p1=197

    TEAC-Tocher lizensiert BeIA fuer Audio-Geraete:
    http://www.beusergroup.de/index.phtml?go=news&ac=show&p1=207

  6. Re: SONY und TEAC haben schon lizensiert

    Autor: Tom 25.01.01 - 15:20

    Dirk Olbertz schrieb:
    >
    > Nur weil es in Deutschland noch keine InternetAppliances
    > gibt, muss das doch noch lange nicht fuer den gesamten
    > internationalen Markt gelten:
    >
    > Sony lizensiert BeIA fuer eVilla:
    > http://www.beusergroup.de/index.phtml?go=news&ac=show&p1=197
    >
    > TEAC-Tocher lizensiert BeIA fuer Audio-Geraete:
    > http://www.beusergroup.de/index.phtml?go=news&ac=show&p1=207


    is ja alles schoen, nur irgendwie hat wohl keiner denen Geld geben ? :))

  7. Re: SONY und TEAC haben schon lizensiert

    Autor: Dirk Olbertz 25.01.01 - 15:26

    Tom schrieb:
    > is ja alles schoen, nur irgendwie hat wohl keiner denen Geld
    > geben ? :))

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

    Die heute veroeffentlichte Zahlen beziehen sich auf das 4. Quartal 2000. Und nun rate mal, von wann die Ankuendigungen von SONY und TEAC waren?

    Gruss,
    Dirk

  8. Re: SONY und TEAC haben schon lizensiert

    Autor: Tom 25.01.01 - 15:54

    Dirk Olbertz schrieb:
    >
    > Tom schrieb:
    > > is ja alles schoen, nur irgendwie hat wohl keiner denen Geld
    > > geben ? :))
    >
    > Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...
    >
    > Die heute veroeffentlichte Zahlen beziehen sich auf das 4.
    > Quartal 2000. Und nun rate mal, von wann die Ankuendigungen
    > von SONY und TEAC waren?


    oha, @!#$.


    Tom

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  3. IOS Gesellschaft für innovative Optimiersoftware mbH, Aachen
  4. Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

  1. Dying Light 2: Stadtentwicklung mit Schwung
    Dying Light 2
    Stadtentwicklung mit Schwung

    E3 2018 Klettern und kraxeln im Parcours-Stil, dazu tolle Grafik und eine verschachtelte Handlung mit sichtbaren Auswirkungen auf eine riesige Stadt: Das polnische Entwicklerstudio Techland hat für Dying Light 2 große Pläne.

  2. DNS Rebinding: Google Home verrät, wo du wohnst
    DNS Rebinding
    Google Home verrät, wo du wohnst

    Besitzer eines Google Home oder Chromecast können von Webseiten auf wenige Meter genau lokalisiert werden. Hintergrund des Angriffs ist eine Technik namens DNS Rebinding.

  3. Projekthoster: Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen
    Projekthoster
    Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen

    Das Projekt Teahub will eine gemeinnützige Organisation gründen und so mit seiner gleichnamigen Plattform zahlreichen Open-Source-Projekten eine neue Heimat bieten. Der Dienst ist als Alternative zu kommerziellen Hostern wie etwa Github gedacht.


  1. 17:54

  2. 16:21

  3. 14:03

  4. 13:50

  5. 13:31

  6. 13:19

  7. 13:00

  8. 12:53