Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

TopWare stellt Insolvenzantrag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Golem.de 05.02.01 - 10:53

    Die TopWare Interactive AG hat auf Grund ihrer schlechten finanziellen Lage einen Insolvenzantrag gestellt. Als einen Grund für diesen Schritt nennt TopWare den Schaden, der ihr durch Untreue-Handlungen eines externen Beraters in der Vergangenheit zugefügt wurde und der trotz aller Anstrengungen bis heute nicht vollständig bewältigt werden konnte.

  2. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Urs Muhme 05.02.01 - 11:37

    Dat wird aber auch Zeit. Das Unternehmen wankte doch eh immer auf nem wackligen Pfad. Fehlen werden die wohl kaum einem.

    umu

  3. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Hendrik Mans 05.02.01 - 12:00

    Ich verstehe nicht, wie man sich am Untergang einer Firma so ergötzen kann (und Du bist ja nicht der einzige, der es tut). TopWares Produkte können mir recht egal sein, aber am Ende geht es ja nicht nur um Arbeitsplätze, sondern auch um die Lebensumstände <i>echter Menschen</i> (sowas gibt's, auch wenn man das im Zeitalter des Internets oft zu vergessen scheint).

    - Hendrik

  4. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Martin 05.02.01 - 12:12

    Stimmt schon, diese Schadenfreude über Insolvenzen und Konkurse hat schon etwas Perverses, und um die Arbeitsplätze ist es auch schade. Nichtsdestotrotz ist Topware zuletzt nicht wirklich positiv durch Qualität aufgefallen, um die Firma an sich ist es also wirklich nicht schade. So bieder es klingt: Hier regiert des gesetz der Marktwirtschaft, und wer die Bedürfnisse der Kunden nicht befreidigen kann und zudem noch Missmanagement betreibt....
    Wer weiß, was aus CDV geworden wäre, wenn die sich nicht mit Sudden Strike aus dem Sumpf gezogen hätten.

  5. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Hendrik Mans 05.02.01 - 12:25

    Natürlich ernten TopWare jetzt das, was sie gesät haben. Aber was in einigen Foren für Sprüche abgelassen werden, das ist schon nicht mehr feierlich. Die Leute sollten sich mal überlegen, wie es ihnen gehen würde, wenn *ihre* Firma dank einiger Fehlentscheidungen den Bach runter gehen und über Nacht zum Gespött des Netzes mutieren würde.

    - Hendrik

  6. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Patrick 05.02.01 - 13:30

    also eure qualitätsbedenken kann ich nicht verstehen: topware hat einige gute titel herausgebracht, darunter earth 2150, the moon project, gorky 17 und septerra core. schade, dass sie nicht den erhofften erfolg hatten, aber das lag sicherlich nicht an mangelnder qualität!

    was ich mich nun frage, ist wie es weitergehen soll. topware hat einige vielversprechende projekte: earth 3, world war 2, two worlds und vor allem iron dignity. ich hoffe das jemand diese titel aus der konkursmasse kauft und weiterführt... aber wer? cdv? oder gar ein großer publisher?

  7. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Meister 05.02.01 - 13:33

    Hendrik Mans schrieb:
    >
    > Ich verstehe nicht, wie man sich am Untergang einer Firma so
    > ergötzen kann (und Du bist ja nicht der einzige, der es tut).
    > TopWares Produkte können mir recht egal sein, aber am Ende
    > geht es ja nicht nur um Arbeitsplätze, sondern auch um die
    > Lebensumstände <i>echter Menschen</i> (sowas gibt's, auch
    > wenn man das im Zeitalter des Internets oft zu vergessen
    > scheint).


    *klick*

    Wenn wir Marktwirschaft wollen, gibts eben auch Schicksale.

  8. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Jens 05.02.01 - 13:38

    Wie wäre es mal mit einer Diskussion über Ethik in der Computerbranche? Wie sieht es denn so mit den Einstellungen in den Köpfen aus? Sorgt die New Economy und das ständige Verschwinden von Firmen nicht dafür, dass der Mensch immer emrh als Ware betrachtet wird (Klingt pathetisch, aber ihr wisst ja was ich meine..)

  9. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Steven 05.02.01 - 13:50

    Jens schrieb:
    >
    > Wie wäre es mal mit einer Diskussion über Ethik in der
    > Computerbranche? Wie sieht es denn so mit den Einstellungen
    > in den Köpfen aus? Sorgt die New Economy und das ständige
    > Verschwinden von Firmen nicht dafür, dass der Mensch immer
    > emrh als Ware betrachtet wird (Klingt pathetisch, aber ihr
    > wisst ja was ich meine..)

    Naja, auch wenn man jetzt meinen koennte, dass die New Economy zahlreiche Arbeitslose produziert, sind es doch nur wenige tausend - in Deutschland zumindest. In der Stahlindustrie bzw. dem Bergbau wurden zehntausende abgebaut - und die haben es wirklich schwer, neue Jobs zu finden, weil gleich ganze Regionen darniederliegen - glaubt man nicht -aber es gibt im Ruhrpott Regionen mit deutlich mehr als 30 % Arbeitslosigkeit - und der Ruhrpott ist.. nicht im Osten.

  10. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Sorgenkind 05.02.01 - 13:51

    Steven schrieb:
    >
    > Naja, auch wenn man jetzt meinen koennte, dass die New
    > Economy zahlreiche Arbeitslose produziert, sind es doch nur
    > wenige tausend - in Deutschland zumindest. In der
    > Stahlindustrie bzw. dem Bergbau wurden zehntausende abgebaut
    > - und die haben es wirklich schwer, neue Jobs zu finden, weil
    > gleich ganze Regionen darniederliegen - glaubt man nicht
    > -aber es gibt im Ruhrpott Regionen mit deutlich mehr als 30 %
    > Arbeitslosigkeit - und der Ruhrpott ist.. nicht im Osten.


    In den Computerjobs ist es doch heute kein Drama, wenn ne Firma pleite geht - so schnell wie man wieder nen Job findet. Man sollte es nur nicht persoenlich nehmen, wenn die Firma pleite geht - dafuer kann man meistens doch eh nix.

  11. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Techno 05.02.01 - 13:53

    Sorgenkind schrieb:

    > In den Computerjobs ist es doch heute kein Drama, wenn ne
    > Firma pleite geht - so schnell wie man wieder nen Job findet.
    > Man sollte es nur nicht persoenlich nehmen, wenn die Firma
    > pleite geht - dafuer kann man meistens doch eh nix.



    Ja nur wenn man Aktienoptionen hatte, und die Kurse drunter liegen, und man spaetestens 6 Monate nach Ausscheiden bedienen muss, dann siehts scheisse aus

  12. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Techno 05.02.01 - 14:02


    > Hendrik Mans schrieb:
    > >
    > > Ich verstehe nicht, wie man sich am Untergang einer Firma so
    > > ergötzen kann (und Du bist ja nicht der einzige, der es tut).
    > > TopWares Produkte können mir recht egal sein, aber am Ende
    > > geht es ja nicht nur um Arbeitsplätze, sondern auch um die
    > > Lebensumstände <i>echter Menschen</i> (sowas gibt's, auch
    > > wenn man das im Zeitalter des Internets oft zu vergessen
    > > scheint).

    Meister schrieb:

    > *klick*
    >
    > Wenn wir Marktwirschaft wollen, gibts eben auch Schicksale.

    das ist ja wohl etwas sehr vereinfacht dargestellt, oder ?

  13. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Sebastians Website 05.02.01 - 14:22

    Ja, die Topware Spiele waren immer sehr gut. Auch die Spiele- und Softwaresammlung Goldgames wurde in Fachzeitschriften hoch gelobt.

    Vor allem Earth 2140 hats mir angetan. Der Nachfolger Earth 2150 war meiner Meinung nach nicht so toll und hat sich auch weniger verkaufen lassen. Wenn der dritte Teil von Earth kein Erfolg wird, denke ich, die Firma geht ganz pleite.

  14. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Spielefreak 05.02.01 - 14:44

    Also, ich fand Earth 2150 weitaus besser als den Vorgänger. Und der dritte Teil ist schon seit letztem jahr veröffentlicht, dass ist nämlich The Moon Project, was nochmal nen Tick besser war, obwohl so langsam das Spielprinzip ausgelutscht ist.

  15. Re: TopWare stellt Insolvenzantrag

    Autor: Hendrik Mans 05.02.01 - 18:37

    Meister schrieb:
    > Wenn wir Marktwirschaft wollen, gibts eben auch Schicksale.

    Alles klar. Sag' mir bescheid, wenn Deine Firma kaputt geht und Du den Job verlierst, dann mache ich mich ein wenig über Dich lustig.

    - Hendrik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43