1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: Golem.de 22.01.02 - 10:16

    Das australische Unternehmen Sharman Networks Limited hat nach eigenen Angaben Teile des Betriebsvermögens der niederländischen Firma KaZaA übernommen, darunter die Website KaZaA.com. Die Übernahmedetails wurden nicht mitgeteilt.

    https://www.golem.de/0201/17879.html

  2. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: slart 22.01.02 - 11:13

    "Ob es sich die Anwender von KaZaa jedoch gefallen lassen wollen, im Falle des Falles verpfiffen zu werden, darf spätestens nach den ersten Haussuchungen und Anklagen bezweifelt werden."

    glaubt ihr wirklich daß die RIAA einzelne user anzeigt? wenn ich mir 20 millionen accounts alleine bei audiogalaxy anschaue ist das ein ding der unmöglichkeit......

    slart

  3. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: blackshark 22.01.02 - 11:50

    außerdem gibts ja zum glück andere software...
    KaZaA ist tot genauso wie Napster.

  4. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: Righteous 22.01.02 - 12:51

    slart schrieb:
    >
    > "Ob es sich die Anwender von KaZaa jedoch
    > gefallen lassen wollen, im Falle des Falles
    > verpfiffen zu werden, darf spätestens nach den
    > ersten Haussuchungen und Anklagen bezweifelt
    > werden."
    >
    > glaubt ihr wirklich daß die RIAA einzelne user
    > anzeigt? wenn ich mir 20 millionen accounts
    > alleine bei audiogalaxy anschaue ist das ein
    > ding der unmöglichkeit......


    Na es geht doch nicht darum _alle_ anzuzeigen. Es reicht, wenn man an einigen medienwirksam ein Exempel statuiert.

  5. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: GeniusEde 22.01.02 - 15:52

    Genau meine Meinung, KaZaA ist totes Fleisch, genau wie Napster.... es gibt ja ein Glück noch andere, z.B.: Audiogalaxy... oder eDonkey, oder DirectConnect (ich nenne hier mal die Proggis). Im moment ist DC (DirectConnect) mein Favourit, schnelle Downloads, und Mengen an Daten... blos das man bei den meisten HUBs bei denen man sich einloggen muss, eine Begrenzung von der Menge an Daten die man haben muss (ralistisch ist 3GB bis 5GB)... aber es gibt auch KingSize HUBs mit bergenzungen von 10GB und mehr, also da kann meine MP3 Sammlung nimmer mit halten, ich muss mir wohl noch ein paar Filme holen *lach*... desweiteren wird auch die Bandbreite begrenzt, wer da noch mit'nem 56k Modem saugt, hat pech... aber wenn du DSL hast, und noch 5 Gigs, dann kannst' dir einen User mit T3-Standleitung (<- die gibts genug) raussuchen, und alles was dir gefällt runtersaugen, mein maximum war mal 60Kbyte/sec. bei einer Datei *freu*, das kann man bei KaZaA und Napster nur Träumen.... Kennt noch jemand andere Tausch-Plattformen? Ich würde gerne noch andere ausweichmöglichkeiten hören.... Danke ...
    euer GE


    P.S.: FileNavigator, WinMX, und die genannten (oben im Text) kenn ich schon....

  6. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: GeniusEde 22.01.02 - 15:52

    Genau meine Meinung, KaZaA ist totes Fleisch, genau wie Napster.... es gibt ja ein Glück noch andere, z.B.: Audiogalaxy... oder eDonkey, oder DirectConnect (ich nenne hier mal die Proggis). Im moment ist DC (DirectConnect) mein Favourit, schnelle Downloads, und Mengen an Daten... blos das man bei den meisten HUBs bei denen man sich einloggen muss, eine Begrenzung von der Menge an Daten die man haben muss (realistisch ist 3GB bis 5GB)... aber es gibt auch KingSize HUBs mit bergenzungen von 10GB und mehr, also da kann meine MP3 Sammlung nimmer mit halten, ich muss mir wohl noch ein paar Filme holen *lach*... desweiteren wird auch die Bandbreite begrenzt, wer da noch mit'nem 56k Modem saugt, hat pech... aber wenn du DSL hast, und noch 5 Gigs, dann kannst' dir einen User mit T3-Standleitung (<- die gibts genug) raussuchen, und alles was dir gefällt runtersaugen, mein maximum war mal 60Kbyte/sec. bei einer Datei *freu*, das kann man bei KaZaA und Napster nur Träumen.... Kennt noch jemand andere Tausch-Plattformen? Ich würde gerne noch andere ausweichmöglichkeiten hören.... Danke ...
    euer GE


    P.S.: FileNavigator, WinMX, und die genannten (oben im Text) kenn ich schon....

  7. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: GeniusEde 22.01.02 - 15:53

    Sorry, ich wollte kein Doppelposting machen, verzeiht mir, ich bin heut etwas verwirrt %-)

    GE

  8. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: evil100 22.01.02 - 15:53

    schwachsinn! napster lebt dankt napigator (ist damit sogar besser als vorher und trotzdem noch umsonst) !

  9. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: GeniusEde 22.01.02 - 15:55

    Dank Napigator? Naja, das war vielleicht eine Herzdruckmassage, aber Erfolg? Ich glaub der Patient ist schon lange verstorben... Napster ist nix mehr wert.....

    ich füge hinzu, bitte Plattformen ohne SpyWare (wenn es die gibt)...

    ciao
    GE

  10. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: slart 22.01.02 - 16:23

    audiogalaxy ist spywarefrei wenn man den deutschen sat von www.martinrieder.de benutzt anstatt des originalen...wer so doof ist die cookies von valueclick anzunehmen ist selber schuld...

    und außerdem gibts ja noch ad-aware

    slart

  11. T_online verbietet eh bald das Tauschen

    Autor: Righteous 22.01.02 - 16:45

    GeniusEde schrieb:

    > Im moment ist DC (DirectConnect) mein Favourit,
    > schnelle Downloads, und Mengen an Daten... blos
    > das man bei den meisten HUBs bei denen man sich
    > einloggen muss, eine Begrenzung von der Menge an
    > Daten die man haben muss (realistisch ist 3GB
    > bis 5GB)... aber es gibt auch KingSize HUBs mit
    > bergenzungen von 10GB und mehr, also da kann
    > meine MP3 Sammlung nimmer mit halten, ich muss
    > mir wohl noch ein paar Filme holen *lach*...
    > desweiteren wird auch die Bandbreite begrenzt,
    > wer da noch mit'nem 56k Modem saugt, hat pech...
    > aber wenn du DSL hast, und noch 5 Gigs, dann
    > kannst' dir einen User mit T3-Standleitung (<-
    > die gibts genug) raussuchen, und alles was dir
    > gefällt runtersaugen, mein maximum war mal
    > 60Kbyte/sec.


    Leute es ist doch eh bald aus. Die Musik- und Filmfirmen gehen an die Provider und die machen dass ganze dann dicht.

    Sieh die Zeichen:http://www.heise.de/newsticker/data/hod-21.01.02-001/


    Righteous

  12. Re: audiogalaxy

    Autor: ! 22.01.02 - 22:12

    audiogalaxy ist langsam, unübersichtlich und außerdem sind bestimmte Lieder gesperrt!

  13. Protokollierung von Usern

    Autor: Marcel Dunkelberg 22.01.02 - 23:11

    Hmmm, wo bitte steht in den TERMS OF USE irgendwas von protokollierung des Datenflusses.
    Es dürfte doch auch recht schwierig sein ein P2P (also eine Verbindung zw. mir und einem anderen User) zu protokollieren - mit legalen mitteln zumindestens, da ein Packet Sniffing nicht erlaubt ist.

    Wenn ich mich irgendwo geirrt haben sollte bitte ich um eine kurze Mail.

    Gruss
    Marcel

  14. Re: Protokollierung von Usern

    Autor: Mike 23.01.02 - 11:25

    Naja, der Austausch sollte nicht überwachbar sein, da dieser wirklich P2P stattfindet, aber die Suchanfragen an die Superpeers (von denen einige bei der Firma selbst stehen) können mitprotokolliert werden. Ob das als Beweis ausreicht wage ich allerdings zu bezweifeln.
    Da KaZaA mit dem FastTrack Protokol arbeitet, das ja "eigentlich" nicht offengelegt ist, weiss keiner so recht was alles möglich ist.

  15. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: NoNoNo 23.01.02 - 22:38

    Hallo Leutz,

    habe da mal eine frage:

    Wie kann man sich von Kazaa lösen, ich meine das man sich nicht Regestrieren lassen will und Kazaa für immer den Rücken kehren?? Da ich denke wenn man einmal angemeldet ist, wo kann man die Anmeldung wieder rückgängig machen???

    Danke für die Antwort!!

  16. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: GeniusEde 24.01.02 - 14:51

    Nein ich bin sicherlich nicht doof, doch ich kann nicht alles wissen, außerdem hab ich ja nach einer Lösung gefragt, bzw.: nach ausweichmöglichkeiten....
    cu GE

  17. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: jackass 24.01.02 - 21:22

    Habeder!

    Also ich würd mal sagen, saugt solang ihr nur könnt, am besten mit morpheus!
    Mehr will ich auch nicht sagen! Share illegal stuFf!
    hehe
    arschfresse

  18. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: GeniusEde 25.01.02 - 15:09

    Genau das bringt mich auf die Idee, im moment ist doch nur KaZaA betroffen?! Morpheus "loggt" sich doch auch ins KaZaA Netzwerk ein; meine Frage geht Morpheus noch, und, ein hoch auf MusicCity, das sie sich überall rein hängen *lol*
    Blos leider ist Morpheus nicht SpyWare frei, oder kennt jemand eine andere, freie, Version zum Downloaden?!

    cu
    GE

  19. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: gökhan 05.04.02 - 14:18

    gökhan

  20. Re: KaZaA.com verkauft - Client-Downloads wieder möglich

    Autor: Delphi 24.04.02 - 15:24

    Auch wenn die ein paar Leute medienwirksam und quasi "exemplarisch" hochnehmen, es wird doch immer wieder eine Möglichkeit geben, Daten übers Internet illegal zu verbreiten.
    Außerdem würde man damit alle Besitzer von mp3´s (usw...) kriminalisieren. Dann wären alleine in Deutschland 80 - 90 % der Computerbesitzer Kriminelle, oder ??

    Bleibt nur zu sagen, daß nach der derzeitigen Rechtssprechung der Besitz von mp3´s nicht verboten ist, solange man diese nicht gegen Gebühr o.ä. veräußert.

    Wen wollen die also verhaften, wessen Häuser durchsuchen, denn kein Richter gibt einen Durchsuchungsbefehl, wenn kein Grund vorliegt, also kein Verstoß gegen das Gesetz.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZukunftsRegion Westpfalz (ZRW) e.V., Kaiserslautern
  2. Hays AG, Brandenburg
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-15%) 12,67€
  3. 3,74€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Echo und Co.: Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern
    Echo und Co.
    Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern

    Wissenschaftler haben in den USA ein Gerät entworfen, das mittels Ultraschall sämtliche Mikrofone in der Umgebung stört und um das Handgelenk getragen wird. Unter anderem können smarte Lautsprecher Unterhaltungen nicht mehr verstehen, wenn das Gerät aktiviert ist.

  2. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
    CPU-Befehlssatz
    Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

    Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

  3. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    WhatsOnFlix
    Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.


  1. 11:00

  2. 10:19

  3. 09:20

  4. 09:01

  5. 08:27

  6. 08:00

  7. 07:44

  8. 07:13