1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

Philips und Microsoft entwickeln "Freestyle"-Fernbedienungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Philips und Microsoft entwickeln "Freestyle"-Fernbedienungen

    Autor: Golem.de 17.04.02 - 10:37

    Auf der WinHEC 2002, der Windows Hardware Engineering Conference, gaben Philips und Microsoft ein Abkommen bekannt, wonach beide Unternehmen zusammen eine Infrarot-Fernbedienung auf den Markt bringen wollen, die mit einem Windows-Betriebssystem laufen wird. Die Fernbedienung ist für künftige Freestyle-Geräte gedacht, wovon Studien bereits zur CES 2002 vorgestellt wurden.

    https://www.golem.de/0204/19353.html

  2. IR ist albern um nicht zu sagen Käse...

    Autor: autor 17.04.02 - 12:26

    Warum die trüben Tassen nicht gleich Bluetooth verwenden verstehe wer will. Bei IR braucht man doch immer "Sichtkontakt" zwischen den Geräten. -> PC im Raum, viel Spaß beim Lüfter/Festplattengeräusch.

  3. Re: IR ist albern um nicht zu sagen Käse...

    Autor: Kai Sönke Klindworth 17.04.02 - 14:36

    An sich ist die Sache nicht schlecht. Die Fernbedienung meiner TV-Karte ist nämlich Käse. Die läuft soziemlich nur mit der TV Anwendung. WinAmp und PowerDVD müssen da leider draußen bleiben.. Unter Win98 konnte ich die noch programmieren, aber unter Win2K wird jedesmal die Konfigurationsdatei überschrieben. Deswegen würde ich es sehr begrüßen, eine vernünftige Fernbedienung kaufen zu können, die durch die starke Machtposition von Microsoft vermutlich nach kurzer Zeit von der Hälfte der Softwareentwickler direkt unterstützen.
    PS: Und das mit den Lüftern geht bei mir. Mein PC ist stark schallgedämmt (Fenster auf und Vogelgezwitscher hört sich im Gegensatz zum PC wie dröhnen). Da zum Beispiel beim Fernsehen noch Sprache da ist, hört man den PC nur ganz leise in den Sprechpause. Bei Musik kann man den PC nicht mehr hören.

  4. Re: IR ist albern um nicht zu sagen Käse...

    Autor: Hans Schneider 17.04.02 - 20:27

    Hä? Lüfter? In einer Fernbedienung!? Sonst gehts aber? :)

  5. Re: IR ist albern um nicht zu sagen Käse...

    Autor: Charon 18.04.02 - 09:39

    Hab einen IR-Empfänger an der Seriellen Schnittstelle; WinLIRC und Girder installiert und eine ziemlich coole Sony FB: Damit kann man dann so ziemlich jedes Programm fernsteuern. Bei mir: TV-Software, WinDVD/PowerDVD, Windows Media Player, WinAmp...
    Ist schon ne komfortable Sache...

  6. Re: IR ist albern um nicht zu sagen Käse...

    Autor: Kai Sönke Klindworth 18.04.02 - 14:29

    Hans Schneider schrieb:
    >
    > Hä? Lüfter? In einer Fernbedienung!? Sonst gehts
    > aber? :)

    Kai Sönke Klindworth schreib:
    > PS: Und das mit den Lüftern geht bei mir.

    autor schreib:
    > -> PC im Raum, viel Spaß beim Lüfter/Festplattengeräusch.

    hmm... vielleicht war das nur eine Antwort darauf, das autor meinte, das ein PC im Raum zuviel Krach macht. Lieber mal den vorherigen Thread durchlesen, Hans Schneider!

  7. Re: IR ist albern um nicht zu sagen Käse...

    Autor: Kai Sönke Klindworth 18.04.02 - 14:32

    Wieviel kostet denn so ein IR-Empfänger? Ich habe das irgendwann auch schon mal in einer c't gelesen (kann ich leider nicht wiederfinden). Und wo gibt's sowas zu kaufen? Oder Selbstbau mit Teilen von Conrad?

  8. C'T Artikel: billiger geht's nimmer

    Autor: Mike 19.04.02 - 14:41

    siehe C'T ist ne linux software gibts aber auch für windoze und funktioniert wunderbar z.B. mp3 player. Kostet gerade mal 5 Euro (selbstbauen) und funktioniert mit nahezu jeder Fernbedienung :-)))
    http://www.heise.de/ct/00/18/208/default.shtml

  9. Re: c't: billiger geht's nimmer

    Autor: chojin 19.04.02 - 14:59

    Ich hab ein AV-Funkübertragungssystem (ALDI & Konsorten 50€), und das kann Infrarot-Feedback, d.h. damit könnte ich auch aus dem Wohnzimmer (TV) meinen PC im Arbeitszimmer ansteuern, das IrDA-Modul vorausgesetzt. Insofern finde ich IR gar nicht so albern / Käse ;)

    zum wichtigen teil:
    wo gibz denn die bauanleitung für den empfänger? kann man den evtl. auch gleich auf den IrDA-Header auf dem Board aufsetzen, oder nur seriell (wär auch ok)?

  10. Re: LIRC kompatibler bauplan

    Autor: chojin 19.04.02 - 22:19

    ich hab nochmal ein bisschen weiter geguckt, und den bauplan für den seriellen infrarot receiver gefunden. ist ja kaum mehr als eine ir-photo-transistor direkt am seriellen port ;)

    da mein funk-system wie gesagt eine klinkenbuchse für Ir-LEDs hat, kann ich mir doch die ganze Schlunze sparen, und direkt z.B. einen Optokoppler dazwischen packen, oder?

    ähnlich einfach ist der anschluss eines transceivers an den IrDA Header auf dem Mainboards. da kostet das nötige Transceiver-Bauteil allerdings bereits 6 €, sodass man mit Spannungsglättung & Kabel etc. auf mind. 10 € kommt.
    Leider kann das Gerät dann auch nur das IrDA-Protokoll, aber für's Handy reicht's ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Automation W+R GmbH, München
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

  1. Adobe Sensei: Hundebilder suchen per KI
    Adobe Sensei
    Hundebilder suchen per KI

    Adobes künstliche Intelligenz kann Personen aus Bildern ausschneiden, Sprachaufnahmen verbessern, das Verhalten von Nutzern vorhersagen und vieles mehr. Wir haben mit einem der Entwickler über Vorhersagen von Nutzerverhalten, Datenschutz und einen Berliner Chatbot gesprochen.

  2. Elektrosupersportler: Karma stellt SC2 vor
    Elektrosupersportler
    Karma stellt SC2 vor

    Karma Automotive hat auf der Los Angeles Motor Show den Supersportwagen SC2 vorgestellt, der rein elektrisch angetrieben wird und 820 kW erreicht. Eine Art Superdashcam ist ebenfalls eingebaut.

  3. Elektroauto: Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan
    Elektroauto
    Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan

    Porsche hat ein Problem mit seinem ersten Elektroauto: Der Taycan kann nicht wie geplant ausgeliefert werden, weil das Unternehmen die Komplexität der Fertigung unterschätzt hat.


  1. 09:15

  2. 08:47

  3. 07:48

  4. 07:30

  5. 07:10

  6. 17:44

  7. 17:17

  8. 16:48