Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

Palm-PDA auf Weltraum-Mission

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Palm-PDA auf Weltraum-Mission

    Autor: Golem.de 26.04.02 - 09:58

    Beim jüngst erfolgten Start der Sojus-Rakete nahm der Südafrikaner Mark Shuttleworth als Weltraum-Tourist einen Palm-PDA mit auf seine Odyssee zur Internationalen Raumstation ISS. Um den Anforderungen der Weltraum-Mission gerecht zu werden, programmierte ein Mitarbeiter einen speziellen Terminkalender für den Palm m125.

    https://www.golem.de/0204/19531.html

  2. Re: Palm-PDA auf Weltraum-Mission

    Autor: Werner 26.04.02 - 10:06

    Golem.de schrieb:
    >
    > Beim jüngst erfolgten Start der Soyuz-Rakete
    > nahm der südafrikanische Astronaut Mark
    > Shuttleworth einen Palm-PDA mit auf seine
    > Odyssee auf der Internationalen Raumstation. Um
    > den Anforderungen der Weltraum-Mission gerecht
    > zu werden, programmierte ein Mitarbeiter einen
    > speziellen Terminkalender für den Palm m125.
    >
    > https://www.golem.de/0204/19531.html
    >

    Wieso Soyuz ? Auf deutsch heisst die Rakete Sojus. Auf englisch Soyus, aber niemals nicht Soyuz.

  3. Sojus stimmt

    Autor: ip (Golem.de) 26.04.02 - 10:37

    > Wieso Soyuz ? Auf deutsch heisst die Rakete
    > Sojus. Auf englisch Soyus, aber niemals nicht
    > Soyuz.

    Danke für den lieben Hinweis :-) Sojus stimmt natürlich und wurde sofort korrigiert.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  4. Re: Palm-PDA auf Weltraum-Mission

    Autor: Engels 26.04.02 - 11:09

    Golem.de schrieb:
    >
    > Beim jüngst erfolgten Start der Soyuz-Rakete
    > nahm der südafrikanische Astronaut Mark
    > Shuttleworth einen Palm-PDA mit auf seine
    > Odyssee auf der Internationalen Raumstation. Um
    > den Anforderungen der Weltraum-Mission gerecht
    > zu werden, programmierte ein Mitarbeiter einen
    > speziellen Terminkalender für den Palm m125.
    >
    > https://www.golem.de/0204/19531.html
    >


    > Wieso Soyuz ? Auf deutsch heisst die Rakete
    > Sojus. Auf englisch Soyus, aber niemals nicht
    > Soyuz.

    > Danke für den lieben Hinweis :-) Sojus stimmt natürlich und wurde sofort korrigiert.

    > Ingo Pakalski
    > Golem.de

    Ich will ja jetzt nicht pingelig sein, aber hier im Forum steht immer noch Soyuz oben in dem ersten Beitrag https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=41&i=2235&t=2235

  5. Re: Palm-PDA auf Weltraum-Mission

    Autor: Sebastian Starosielec 26.04.02 - 11:58

    > Mit dieser Software konnten die Termine auf die Minute genau geplant werden.

    Wozu eine neue Software schreiben ?
    DateBK erlaubt schon seit langem, Termine minutengenau zu platzieren, ist zudem Kalenderkompatibel und hat einige andere praktische Features.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. 289€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    1. SK Telecom: Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln
      SK Telecom
      Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

      Die Telekom und SK Telecom gründen ein Joint Venture, um 5G-Netztechnik selbst zu entwickeln. Dabei geht es besonders um Inhouse-Technik für den neuen Mobilfunkstandard.

    2. Elektromobilität: Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant
      Elektromobilität
      Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant

      Der Autogipfel der Bundesregierung hat kaum konkrete Ergebnisse für die Elektromobilität gebracht. Nun soll ein "Masterplan" für die Ladeinfrastruktur das Kaufen von Elektroautos attraktiver machen.

    3. Linux: Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul
      Linux
      Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul

      Nachdem Google-Entwickler Matthew Garrett die Patches für den Kernel-Lockdown wieder belebt hat, ist die Technik nun als Linux Security Module umgearbeitet worden.


    1. 15:24

    2. 15:00

    3. 14:42

    4. 14:15

    5. 14:00

    6. 13:45

    7. 13:30

    8. 13:15