Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

Erwägt Siemens Rückzug aus dem Handygeschäft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erwägt Siemens Rückzug aus dem Handygeschäft?

    Autor: Golem.de 01.10.02 - 10:04

    Siemens erwägt den Rückzug aus dem Geschäft mit Mobiltelefonen, das berichtet unter anderem die Financial Times Deutschland unter Berufung auf Unternehmenskreise. Demnach hätten sich Siemens und Motorola über die Grundzüge eines möglichen Tausches geeinigt.

    https://www.golem.de/0210/21932.html

  2. Re: Erwägt Siemens Rückzug aus dem Handygeschäft?

    Autor: Parus Caeruleus 01.10.02 - 14:00

    Vielleicht kommt dann jetzt bald das erste ordentlich bedienbare Motorola Handy auf den Markt.
    Bis jetzt war die Firmware von Motorola ja eher was für Masochisten. Beispiele gefällig? Gerne: Man muß z.B. vor dem Abspeichern einer Nummer wissen, welches der nächste freie Speicherplatz ist! Bättern im Telefonbuch wie bei Nokia oder Siemens z.B. geht nur sehr eingeschränkt. Von der Übertragungstechnik her sind die Motorolas aber ok, jedenfalls im Vergleich zu Siemens... So gesehen würden sie sich also ganz gut ergänzen.

  3. Re: Erwägt Siemens Rückzug aus dem Handygeschäft?

    Autor: Dr.Watson 01.10.02 - 19:41

    au Ka**cke war eigentlich ein Siemens Fan.

  4. Re: Erwägt Siemens Rückzug aus dem Handygeschäft?

    Autor: Welber 01.10.02 - 20:36

    Siemens Handys...au Weia...
    Wer mit der Aussage: "Wir wollen die Nummer drei am Markt werden" auf den Markt kommt und dieses dann nur mittels Billig-Schrott versucht, der sollte wirklich besser die Finger von dem Geschäft lassen.

    Gruß
    Welber

  5. Re: Erwägt Siemens Rückzug aus dem Handygeschäft?

    Autor: augschburger 02.10.02 - 07:15

    Glaube, wenn diese Meldung einen größeren Handykäuferkreis erreicht, wird die Wirkung sehr durchschlagend sein.
    Warum sollte ich mir also weiterhin Siemens Handys kaufen, wenn Siemens eh keinen Bock mehr auf die Entwicklung hat. Zwar etwas überspitzt.. aber so ein Gefühl drängt sich da auf.
    Hatte schon alle möglichen Handy von Siemens.. und wartete schon ungeduldig auf das S55...
    Aber jetz werd ich mich wohl mal nach ner Alternative umsehen.

    Schade...
    Bobs

  6. Re: Erwägt Siemens Rückzug aus dem Handygeschäft?

    Autor: Ralf Krause 02.10.02 - 07:24

    Wieso denn gleich nach einer alternative suchen. Das S55 wird auf jeden Fall noch auf den Markt kommen. Wenn fuer Dich die Lebenszeit des S55 beendet ist, kannst Du Dich ja immer noch umschauen.
    Das groesste und in meinen Augen einzige Problem das Siemens Handys haben, ist die beschissene Tastatur. Aber das soll ja beim S55 und C55 besser werden.

  7. Re: Erwägt Siemens Rückzug aus dem Handygeschäft?

    Autor: augschburger 02.10.02 - 07:31

    ... und wenns dann Bugs in der Firmware gibt... macht Siemens sich dann wahrscheinlich keinen Kopf mehr um ein Update.. warum auch ? Ist doch eh schon auf dem Abstellgleis.
    ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRACHOLIN GmbH, Metzingen
  2. fischerwerke GmbH & Co. KG, Tumlingen
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Strausberg, Wilhelmshaven
  4. Bosch Gruppe, Waiblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  3. 5,99€
  4. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

  1. 4G: Vodafone schlägt Allianz gegen Funklöcher vor
    4G
    Vodafone schlägt Allianz gegen Funklöcher vor

    Vodafone Deutschland will zusammen mit der Telekom und Telefónica alle Funklöcher schließen. Bei 5G ist Vodafone gegen einen Ausschluss von Huawei und will stattdessen härtere Kontrollen für alle.

  2. Mercedes-Benz: Daimlers neues Elektroauto EQC verzögert sich
    Mercedes-Benz
    Daimlers neues Elektroauto EQC verzögert sich

    Die Auslieferung des EQC, des ersten vollelektrischen Mercedes Benz neuer Generation, wird wohl nicht plangemäß verlaufen. Die Serienproduktion soll erst im November 2019 möglich sein. Vorher gibt es nur homöopathische Mengen.

  3. Glücksspiel: US-Handelskommission hält Workshop zu Lootboxen ab
    Glücksspiel
    US-Handelskommission hält Workshop zu Lootboxen ab

    In vielen europäischen Ländern werden Lootboxen klar als Glücksspiel eingeordnet. Neben Deutschland sind aber auch die USA weniger strikt im Umgang mit den Kisten. Deshalb will die Kommission FTC verschiedene Gruppen in einem Workshop zusammenbringen, um das weitere Vorgehen zu diskutieren.


  1. 20:20

  2. 14:45

  3. 14:13

  4. 13:37

  5. 12:41

  6. 09:02

  7. 19:03

  8. 18:45