Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

Sendo kehrt Microsoft den Rücken

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Golem.de 07.11.02 - 14:41

    Bereits seit Februar 2001 gab es immer wieder Ankündigungen des Smartphones Z100 von Sendo, das als eines der ersten Geräte mit Microsoft Smartphone 2002 erscheinen sollte. Daraus wurde dann aber nichts und nun gab der Handy-Hersteller sogar bekannt, dass dieses Gerät nie auf den Markt kommen und man der Microsoft-Plattform den Rücken kehren wird. Sendo verkündete statt dessen, dass man die Series 60 Platform von Nokia für künftige Smartphones lizenziert hat.

    http://www.golem.de/0211/22548.html

  2. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Tantalus 07.11.02 - 14:46

    >Nokia lizenziert die Series 60 Platform
    >als Source-Code an die Lizenznehmer
    >und erlaubt diesen Anpassungen daran
    >vorzunehmen und so Smartphones zu
    >entwickeln, die den eigenen Ansprüchen
    >und Wünschen entsprechen.

    Könnte nicht genau _das_ der Grund sein?
    Wie is denn die MS-Politik in der Hinsicht?

  3. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Steffen 07.11.02 - 14:58

    Das wundert ja jetzt eigentlich niemanden mehr nach der dauernden Verschiebung des Launches.

  4. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: HAHA 07.11.02 - 15:03

    war ja klar, wahrscheinlich wollte m$ sendo mit irgendwelchen knebbelverträgen an sich binden und die haben es sich nicht gefallen lass!
    richtig so sendo!!!

  5. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Jason 07.11.02 - 15:08

    MS hat die Sendo Technologie zu sich aufgenommen und stellt den Vertrieb wohl jetzt auf eine Art "OEM" Strategie unter direkter Zusammenarbeit mit Netzbetreibern um. Hat wohl den Vorteil, dass man so Nokia, Sendo etc. gar nicht braucht. Ich denke, das hat Sendo's Business Modell im Kern getroffen...

    Jason

  6. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Weihnachtsmann 07.11.02 - 19:43

    War ja klar, oder würde sich jemand ein Handy kaufen das ständig abstürzt?

  7. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Herb 08.11.02 - 13:24

    Schon mal so ein Nokia-Java-Teil gehabt? Schlimmer kann MS-Software gar nie sein. Der Java-Schrott ist meiner Meinung nach auch der Grund für die Plattform-Entscheidung: die dämlichen Trojaner-Spiele ala Load-A-Game brauchen Java, und ich schätze mal, dass die MS-Plattform auf diese Sprache verzichtet...

  8. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Tantalus 08.11.02 - 13:30

    Wo hast Du denn das her? Gibts dazu nähere Infos? Und wäre sowas nicht eine eindeutige Verletzung von Patentrechten?

  9. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: TheMMM 08.11.02 - 14:40

    Hi Leute!

    Werft mal einen Blick in die aktuelle C't. Da ist ab Seite 86 ein ausführlicher Test über das Sendo Z100 Handy mit Microsofts Smartphone 2002 Software.

    Stellt sich nur die Frage: Hat die C't sich die Story aus den Fingern gesogen oder ist die Nachricht von Golem.de schlichtweg falsch??

    MFG TheMMM

  10. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Weihnachtsmann 08.11.02 - 14:46

    Ne ... hab ein Ericsson T65.

  11. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: TheMMM 08.11.02 - 14:58

    War gerade auf der Sendo Seite. Sieht aus als hätte die C't die Nachricht nicht schnell genug bekommen ;-)

    MFG TheMMM

  12. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: ip (Golem.de) 08.11.02 - 15:01

    > Stellt sich nur die Frage: Hat die C't sich die
    > Story aus den Fingern gesogen oder ist die
    > Nachricht von Golem.de schlichtweg falsch??

    keine Sorge, die Meldung auf Golem.de stimmt schon. Wir haben die Informationen direkt von Sendo erhalten.

    Nicht vergessen: Die c't liegt schon seit knapp einer Woche am Kiosk - und produziert werden muss die Zeitschrift auch noch, bevor sie gedruckt werden kann ;-)

    Beste Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  13. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Jason 08.11.02 - 15:02

    ich glaube nicht, dass es dazu naehere Infos gibt............................................... ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München
  2. über Jobware Personalberatung, Home Office und München
  3. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Digitale Assistenten: LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt
    Digitale Assistenten
    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

    LGs G6 wird wohl mit einem digitalen Assistenten erscheinen. Welcher es sein wird, ist noch unklar. Im Vorfeld soll LG sowohl mit Google als auch mit Amazon verhandelt haben. Für LG gab es einen klaren Favoriten.

  2. Instant Tethering: Googles automatischer WLAN-Hotspot
    Instant Tethering
    Googles automatischer WLAN-Hotspot

    Google will WLAN-Tethering mit einem Android-Smartphone komfortabler machen. Ein Smartphone kann automatisch einen WLAN-Hotspot für andere Geräte bereitstellen. Dabei soll keine lästige Kennworteingabe erforderlich sein.

  3. 5G-Mobilfunk: Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen
    5G-Mobilfunk
    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

    Das Bundesland Baden-Württemberg will den Aufbau neuer Mobilfunkmasten unterstützen. Mobilfunkunternehmen sollen Unterstützung bei der Suche nach Standorten für die Antennen erhalten. Damit sollen zügig Funklöcher geschlossen werden.


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02