1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

Erneut Insolvenzantrag gegen Neue ELSA GmbH

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erneut Insolvenzantrag gegen Neue ELSA GmbH

    Autor: Golem.de 22.10.03 - 10:47

    Gegen die Neue ELSA GmbH, eines der Nachfolgeunternehmen der ehemaligen ELSA AG, wurde erneut Insolvenzantrag gestellt, das berichtete die Aachener Zeitung. Hatte die Techniker Krankenkasse zunächst den von ihr über das Vermögen der ELSA AG Ende September gestellten Insolvenzantrag kurz darauf wieder zurückgezogen, platzte ihr nun offenbar der Kragen.

    https://www.golem.de/0310/28084.html

  2. Re: Erneut Insolvenzantrag gegen Neue ELSA GmbH

    Autor: mluetz 22.10.03 - 11:24

    Harter Kurs der Techniker Krankenkasse.

    Hätte ich am Freitag letzte Woche fast selbst gegen ein Unternehmen gemacht.
    Nur das ich nicht 30 Arbeitsplätze zerstören möchte.

    Warum wartet man nicht einfach auf Vorlage eines Testats von Wirtschaftsprüfern ?
    Auf einer solchen Basis könnte man dann "weitermachen" bzw. warten.

    Ich persönlich finde es schade, wenn man den Regulatoren des normalen Wirtschaftslebens nicht einmal zuvorkommt, um einer Fa. eine Chanse zu geben, selbst wenn es nicht so gut aussieht.

  3. Re: Erneut Insolvenzantrag gegen Neue ELSA GmbH

    Autor: Ralf 22.10.03 - 11:39

    Richtig ist doch aber, daß immer noch das Insolvenzrecht gilt.
    Dort ist insolvent, wer überschuldet und/oder zahlungsunfähig ist oder zahlungsunfähig werden kann.
    Und wenn man die Beiträge zur Sozialversicherung nicht zahlen kann, obwohl die Fristen auf welchem Wege (die mir als Kleinunternehmer unbekannt sind) verlängert wurden, dann ist man doch wohl zahlungsunfähig.
    Ferner wird doch kein Investor Geld in eine Firma stecken, die schon kurz vor dem Insolvenzverfahren steht und die keine wirklichen Firmenwerte besitzt.

  4. Re: Erneut Insolvenzantrag gegen Neue ELSA GmbH

    Autor: nur nicht jammern 22.10.03 - 12:53

    @mluetz - mag ja sein - aber der Komödienstadel der bei ELSA läuft sollte doch endlich beendet werden. Offensichtlich ist den Verantwortlichen nicht klar, daß bald die Gefahr der Insolvenzverschleppung droht - dies ist dann wirklich kein Spass mehr !

  5. Re: Erneut Insolvenzantrag gegen Neue ELSA GmbH

    Autor: Juergen Kosel 22.10.03 - 20:39

    mluetz schrieb:
    >
    > Harter Kurs der Techniker Krankenkasse.

    Die TK hat der ELSA sehr viel Zeit gelassen.
    Bzw. ELSA hat sich diese Zeit genommen.

    >
    > Hätte ich am Freitag letzte Woche fast selbst
    > gegen ein Unternehmen gemacht.
    > Nur das ich nicht 30 Arbeitsplätze zerstören
    > möchte.

    Das Problem mit dem Gläubigerantrag liegt im Kostenrisiko. Ansonsten hätte ich den Antrag gegen die ELSA selbst gestellt.
    Schließlich waren da keine bezahlten Arbeitsplätze mehr zu retten und dies ist der einzige Weg, um noch an einen Teil des ausstehenden Gehaltes zukommen.

    >
    > Warum wartet man nicht einfach auf Vorlage eines
    > Testats von Wirtschaftsprüfern ?
    > Auf einer solchen Basis könnte man dann
    > "weitermachen" bzw. warten.

    Genau dies geschieht im vorläufigen Insolvenzverfahren.

    >
    > Ich persönlich finde es schade, wenn man den
    > Regulatoren des normalen Wirtschaftslebens nicht
    > einmal zuvorkommt, um einer Fa. eine Chanse zu
    > geben, selbst wenn es nicht so gut aussieht.

    Es hat reichlich Zeit gegeben, um fällige Gehälter und Sozialbeiträge zu zahlen.
    Der Insolvenzantrag war überfällig!


    Jürgen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Bonn
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  4. Gasnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de