1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…
  5. Thema

Interesse an Linux wächst in Unternehmen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zusammenfassung

    Autor: Tell 11.12.03 - 14:55

    Nicht weinen, das wollte ich nicht, tut mir leid.
    *Taschentuch rueberreich* fuer deine Traenen

    Da Antwortet man mal auf einen Beitrag von jemanden, so wie er auch auf den meinen geantwortet hat, und dann kommt sowas.....

    Seelig sind die geistig Armen. Also Gott sei mit dir mein Sohn

  2. Re: Zusammenfassung

    Autor: Guru 11.12.03 - 19:24

    Endlich mal einer der versucht Objektiv zu bleiben (soll jetzt nicht sarkastisch rüberkommen).

    Klar kann man das genauso sehen. Nur was mir bisher so "untergekommen" ist prägt das Post etwas. Bin selber ein grosser Fan von Linux und würde es sogar auf meinen Hauptrechner spielen wenn ich definitv wüsste, dass alle Spiele darauf laufen würden. Ja es gibt Leute die spielen auch auf ihrem PC zum Ausgleich.

    Es nervt halt wirklich, wenn man von manchen Linuxanhänger (oder auch Windowsanhängern), den fanatischen Willen zu sehen bekommt, daß "SEIN" OS das besser ist. Das Post sollte nur klarmachen das dem nicht so ist. Und dass darüber nichts von Windows steht, lieg wohl daran dass ich mir Windows in Bezug auf Sicherheit und Stabilität schon längst abgeschlossen habe. Genauso wie die Rebootmacke in jeder Windowsversion. Es kann ja nicht normal sein, daß ich das Komplette System nach installation von mickriger Software neu starten muß und micht nicht dagegen wehren kann (außer dem Taskmanager).

    Da sag ich nur "Klicken sie auf OK um die Installation zu beenden (Restart erforderlich)". Klick, Neustart. Ahja OK so hatten wir zwar nicht gewettet aber ok. Wäre das jetzt auf einem Server passiert, dann wären einige User unter Umständen nicht erfreut über die kurzfristige Downtime.

    Soviel zu Windows.

    Zusammenfassend:

    Jedes System hat seine Vorzüge und ebenso seine Nachteile. Selbst MacOSX, Unix etc pp. Es gibt einfach keine perfekte Welt. (Sorry wenn für manchen jetzt die Welt zusammenbricht).

  3. Re: Zusammenfassung

    Autor: Blindside 12.12.03 - 08:07

    Hi Guru!

    Bin genau deiner Meinung. Ich selbst hab zuhause Fedora/RedHat aber es gibt auch 2 Rechner auf denen ein Win läuft. Zum einen um auch mal wie du ein Spielchen zu zocken, zum anderen weil man nach xx Jahren WIn doch noch die eine oder andere Anwendung aus Gewohnheit weiter nutzen will.

    In einer anderen Post hatte ich mal vorgeschlagen alle Punkte zu notieren die für einen Nutzer wichtig sind an einem BS oder einer Anwendung. Dies könnte man dann nach Benutzertyp Heimanwender, Büroanwender, Admin gewichten. Mit der Tabelle hätten die Leute dann mal ne Grundlage um ein BS zu vergleichen. Aber wahrscheinlicher ist wohl, dass dan wieder irgend ein Trollgezänk losgeht welchen Punkt man wie zu bewerten hat. Da wird dann wieder vergessen dass jeder Mensch die Punkte für sich anders gewichtet und auch unterschiedlich urteilt wie die jeweilige Anwendung den Punkt umsetzt. Zudem kommen so merkbefreite Unpersonen wie "Tell" dazu, denen es wohl weniger um eine sachliche Diskussion geht als vielmehr ihren pubertären Frust loszuwerden weil ihnen andere Möglichkeiten fehlen.

    Ich wollte zeigen dass man viele Argumente für etwas, auch genau anders herum verwenden kann, weil eben jeder die Sache für sich neu/anders interpretiert.

    oki, machs gut,
    Blindside

  4. Re: Interesse an Linux wächst in Unternehmen

    Autor: HuntingHigh 19.12.03 - 11:02

    hö hö hö ...

    :-)))))))

    schönen Gruß
    an den Herrn
    ZynikER

  5. Re: Endlich habens die Firmen kapiert

    Autor: HuntingHigh 19.12.03 - 11:07

    Die Ami's sind doch bekannt für's Lügen!

    Wer's nicht glaubt, kann ja mal den CiA fragen,
    oder den Boss "Schorsch Bush" ...

    ;-)

  6. Re: Endlich habens die Firmen kapiert

    Autor: HuntingHigh 19.12.03 - 11:10

    Witzig! Kommt UNIX nicht aus dem Industriebereich (Profibereich?)

    Und, ist Linux nicht ein Derivat dessen?

    ...

  7. Re: jaja .. und es lebe der C64

    Autor: HuntingHigh 19.12.03 - 11:22

    nur noch:

    "Schäppersoftware"
    aus Redmont, mit vielen bunten Bildchen und Hintergründen für die zahlungswillige hollyWooDgläubige westliche Geiselwelt ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wacker Neuson SE, München, Hörsching (Österreich)
  2. Wacker Neuson SE, München
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  4. parcIT GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 114,99€
  2. 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme