1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

Teles erwägt Verkauf von Strato

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Teles erwägt Verkauf von Strato

    Autor: Golem.de 19.05.04 - 11:57

    Die Berliner Teles AG hat sich entschlossen, konkrete Sondierungsgespräche zu möglichen Kooperationen in bzw. Verkäufen von Geschäftssegmenten aufzunehmen. Unter anderem denkt man offenbar auch über einen Verkauf der Web-Hosting-Tochter Strato nach.

    https://www.golem.de/0405/31365.html

  2. Strato DSL?

    Autor: Geilomat 19.05.04 - 13:26

    Berührt das dann irgendwie die Nutzer von Strato DSL? Bin da erst seit kurzem, da mein bisheriger anbieter pleite ging... wär ja schön wenn der laden hier nun nicht im umstrukturierungs caos oder ähnlichem versinken würde... :)

  3. Re: Teles erwägt Verkauf von Strato

    Autor: 4N|)R34s 19.05.04 - 14:27

    Hoffentlich nicht an das 1&1 Konsortium ...

    ... davor bin ich nämlich gerade mit wehenden Fahnen geflüchtet - und ich habe nicht nochmal Bock auf inkompetente Mitarbeiter und Mahnbescheide für Dinge, die DIE fabriziert haben.

  4. Re: Teles erwägt Verkauf von Strato

    Autor: dguru 19.05.04 - 15:30

    und du denkst, das wäre bei Strato besser? rofl
    Da hängst 20min an der Hotline und musst warten und wenn de dann mal nen Ansprechpartner hast, dann kannst de von Glück reden wenn dieser kompetent ist.

  5. Re: Teles erwägt Verkauf von Strato

    Autor: Der webmaster 21.05.04 - 02:29

    Und jetzt bekommt das Inkassobüro Schimmelpfeng zu tun:
    Sie werden ALLE Strato-Kunden anschreiben und von ihnen die Gebührender nächsten 100 Jaher eintreiben. Strato hat bereits mehrere 10.000 Ex-Kunden auf diese Art abgezockt.
    Strato - so zockt man Kunden ab!

  6. Re: Teles erwägt Verkauf von Strato

    Autor: t-online-kunde 23.05.04 - 17:10

    das schöne ist ja, dass es genau solche leute wie dich trifft, die dann ihr M... aufreissen. versuch du doch mal ein unternehmen zu leiten und die arbeitsplätze zu sichern.

  7. Re: Teles erwägt Verkauf von Strato

    Autor: Anna 26.05.04 - 13:38

    Ich weiß nicht was du gegen 1&1 hast.
    Klappt bei mir alles zuverlässig.
    Einmal war eine Rechnung nach Tarifumstellung nicht korrekt, eine email genügte und schon wars korrigiert.

  8. Re: Teles erwägt Verkauf von Strato

    Autor: Wolle 24.06.04 - 13:22

    Lebe im Ausland und habe mir mit Hilfe meiner, bei Strato im Februar 2003 problemlos unter der ausländischen Adresse angemeldeten homepage eine kleine Firma für umweltfreundliche Technologien aufgebaut. Kann mir bitte jemand raten wie ich verfahren soll nachdem ich nun im Juni 2004 folgende email von Strato erhalten habe:

    sehr geehrte...,

    vielen Dank für Ihre Domainbestellung und das damit verbundene Interesse an
    unseren Serviceleistungen und Produkten.

    Im Zuge einer Datenbankbereinigung mussten wir feststellen, dass für die
    Domain smartsol.org wir dringend eine deutsche Meldeadresse benötigen.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur Aufträge bearbeiten können, wenn
    der Kunde eine Meldeadresse in Deutschland angibt.

    Aus Verkehrsschutzgründen muss aus eventuellen domainrechtlichen
    Streitigkeiten bei der Fa. STRATO weiterhin auch der Domaininhaber seinen
    Wohn- oder Geschäftssitz in der Bundesrepublik Deutschland haben.

    Sollte es jedoch einmal vorkommen, dass eine Bestellung im automatisierten
    Ablauf bearbeitet wurde, in der eine ausländische Adresse angegeben wurde,
    so werden wir - nach Aufforderung auf Adressänderung - diese vornehmen oder,
    wenn der Kunde uns keine nationale Adresse angeben kann, den Auftrag
    stornieren.

    Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

    Bitte teilen Sie uns die diesen unter internat@strato.de mit.



    Mit freundlichen Grüßen

    STRATO Medien AG
    _______________________

    Camara
    Customer Care / After Sales

    Pascalstrasse 10
    10587 Berlin
    Mail to: internat@strato.de
    URL: http://www.strato.de



    <!> Bitte beachten Sie: Auf die Adresse ServiceHotlineStratoAG@strato.de
    kann nicht direkt geantwortet werden,
    bitte verwenden Sie für technische Anfragen und Vertragsänderungen unseren
    kostenlosen Email-Support.
    Diesen Service können Sie unter www.strato.de im Kundenservice-Bereich unter
    dem Menüpunkt "Mail an Service" nutzen.
    Für uns stellt das Formular eine wertvolle Hilfe dar, Ihnen den Service
    schnell und unkompliziert zur Verfügung zu stellen.
    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen weiterhin viel
    Erfolg mit den STRATO-Produkten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  3. BARMER, Wuppertal
  4. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)
  2. (heute Logitech G332 für 29€ statt 39,99€ im Vergleich)
  3. (aktuell u. a. Acer Predator XB271HA für 349€ + Versand)
  4. (u. a. Xbox Game Pass - 3 Monate für 14,99€, Conan Exiles für 13,99€ und Need for Speed Heat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52