1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

Corel kauft Entwickler von Paint Shop Pro

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Corel kauft Entwickler von Paint Shop Pro

    Autor: Golem.de 14.10.04 - 18:53

    Corel übernimmt mit Jasc Software den Entwickler der Bildbearbeitung Paint Shop Pro. Die Akquisition sieht Corel als entscheidenden Baustein in seiner Wachstumsstrategie und baut seine Kundenbasis so auf auf 60 Millionen Kunden aus.

    https://www.golem.de/0410/34178.html

  2. Re: Corel kauft Entwickler von Paint Shop Pro

    Autor: Jemand 14.10.04 - 19:35

    erst0r.

  3. Re: Corel kauft Entwickler von Paint Shop Pro

    Autor: Marc 14.10.04 - 19:36

    Ob es gut für die Qualität der nächsten PSP - Versionen sein kann, wenn Corel nun die guten Entwickler für Photoshop o.Ä. abzieht?

  4. Sinnvoll?

    Autor: Johnny Cache 14.10.04 - 20:01

    Die einzige Konkurrenz die Corel zu fürchten hat, ist eigentlich Adobe Photoshop, welches meiner Meinung aber in den letzten Versionen auch deutlich gelitten hat. Der Kauf von PSP soll das Produktsortiment in welche Richtung erweitern?!

    Es macht keinen Sinn irgendetwas anderes als Photoshop einzusetzen, da einem sonst kein Schwein erklären kann wie man einen bestimmten Effekt erstellen kann. Da die Leute, die sowas erklären können, wie der Ersteller ohnehin nur PS einsetzen...
    Ich würde selbst unter Gewaltandrohung nichts anderes als Photoshop einsetzen.

  5. Re: Sinnvoll?

    Autor: Boemer 14.10.04 - 20:28

    Grappig Photoshop ist nach meiner Meinung keine koncurrenz von Corel, du meinst bestimmt Adobe Illustrator.

    Photoshop ist eigentlich die Konkurrent von Paint Shop Pro. Aber ich bin persoenlich der Meinung, das es seit version 6.2 von Paint Shop Pro keine gute version mehr gegeben hat.

    Wann du Photoshop hast das du noch keine PS format (nich direkt jedenfalls, meiner meinung nach). Und beim PDF sind die copyshops auch nur beim version 4 haengen geblieben... Einfach traurige Sache eigentlich...

  6. Re: Corel kauft Entwickler von Paint Shop Pro

    Autor: 10111 14.10.04 - 20:39

    du meinst Photo_paint_

    Photoshop ist immer noch Adobe

  7. Re: Corel kauft Entwickler von Paint Shop Pro

    Autor: Geber 14.10.04 - 20:42

    da stimme ich zu!!!

  8. Re: Sinnvoll?

    Autor: PaintShopper 14.10.04 - 20:50

    tja, wenn Du mir Geld gibst würde ich auch gerne Photoshop einsetzen....


    Ehrlich gesagt habe ich so meine Bedenken bei dieser Übernahme.

    Corel ist nicht unbedingt dafür bekannt, Produkte sinnvoll zu verbessern bzw. überhaupt stabile Software auf den Markt zu bringen.


    Erst haben sie WordPerfect und QuattroPro zugrunde gerichtet, dann haben sie Micrografx aufgekauft und nun Jasc.

    Auf PSP 10 bin ich mal gespannt.

    Sch*****, ich glaube ich sollte doch mal für Photoshop sparen...


    P.S.: Zu dämlich, daß Photoshop Elements auch nicht wirklich ne Alternative ist. Oder hat da jemand gute Erfahrungen im Vergleich zu PSP gemacht?

  9. Re: Sinnvoll?

    Autor: snob 14.10.04 - 20:58

    Super schlaue aussage.

    Habt euch alle nie richtig damit beschäftigt was?
    Ich nutze Paint Shop Pro 7. Und ich baue jeden Photoshopeffekt (die plugins frisster auch) innerhalb von wenigen Minuten in Paint Shop. Schnell und wenn du willst das meiste auch als Vectorgrafik.

    Exporte in X Formate und das zu einem bruchteil des Photoshop Preises. Wenn du dann noch ein paar freeware tools einsetzt für IPTC Daten etc. dann haste das meiste Abgedeckt. Ausser für den Professionellen Druck.
    Aber alles andere. Neee glaub mal da stampf ich jeden PS user in den Boden weil der für alles ewig braucht.

  10. Re: Sinnvoll?

    Autor: PaintShopper 14.10.04 - 21:02

    Hey, ich bin auch überzeugter PSP-User!

    Nur fürchte ich, daß es jetzt unter der Führung von Corel so langsam den Bach runter geht....

  11. Re: Sinnvoll?

    Autor: snob 14.10.04 - 21:07

    Wenn die wirklich getrennt belieben dann werden die Entwickler das hoffentlich zu verhindern wissen. :).

  12. Re: Sinnvoll?

    Autor: PaintShopper 14.10.04 - 21:11

    Hoffen wir es mal :-)

    Aber gut sieht es nicht aus. Bei vielen Übernahmen hieß es zu Beginn "alles bleibt so wie es ist". Aber ein Jahr später sieht das dann wieder ganz anders aus.

  13. Re: Sinnvoll?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.10.04 - 21:14

    So, wie's z.B. mit Powerquest den Berg runter ging, weil die von Symantec (ja, die quietschbunten Virenüberseher) übernommen wurden.
    Offensichtlich zählt keine Qualität mehr, sondern abstruse GUIs wie die von Adobe mit seinen Paletten und kinderbunte Oberflächen wie bei Symantec und WinXP.
    Leute, daß war's...die Kiddies verlernen ohnehin gerade jede Art von schriftlicher Kommunikation (in Abschlußklassen der Hauptschule kann kaum einer Comics flüssig lesen...) und wer soll denn da noch gute, kleine Software programmieren ? Mal so ein nettes kleines Programm, daß mir nicht mit 10000 DLLs in 36 Verzeichnissen die Platte zumüllt, weil kein Programmierer mehr auf die netten ganzen Objects aus dem großen Clickbuntbaukasten verzichten will.
    Oder ein Betriebssystem, daß einfach zu bedienen UND sicher UND kein Kommandozeilendinosaurier ist, vielleicht sogar in ein ROM passt und schnell da ist, wenn man's braucht.

    Nee, ich habe die Hoffnung aufgegeben, wenn ich sehe, wieviele gute Entwicklungen in den letzten Jahren zugunsten von lauten, schlechten Firmen geopfert wurden.

  14. Re: Sinnvoll?

    Autor: Renato 14.10.04 - 22:22

    Duke, Du sprichst mir aus der Sehle. So ziemlich jede kleine, gute Softwarefirma, die innovative Produkte herausbrachte, wurde in den letzten Jahren von grösseren Konkurenten geschluckt.

    Meist geht es den Multis nicht darum, irgendwelche "Produktepaletten zu erweitern", sondern vielmehr, Konkurenten auszuschalten. Meist landen die Produkte dann irgendwann in der Versenkung - das haben wir doch zur genüge erlebt. Powerquest ist da nur eines diverser Beispiele, man erinnere sich an Toolhersteller wie Mijenix, Quarterdesk oder Central Point (ok, ist schon ziemlich lange her, aber Central Point hatte schon eine grafische Oberfläche für Windows 3.x, die Central Point Utilites für Windows, hergestellt, die der von sämtlichen heutigen Windows Versionen in Sachen funktionalität weit überlegen war.

    Alle hat Symantec geschluckt und die Produkte kurze Zeit später den Bach abgeschickt.

    Und nun geht's im Grafiksektor im selben Stil weiter...

    Wirklich schade, diese "Entwicklung".

  15. Re: Sinnvoll?

    Autor: Johnny Cache 14.10.04 - 22:40

    Hab mir mein Photoshop 6 für schlappe 40€ bei eBay besorgt. Das sollte eigentlich noch im finanzierbaren Rahmen liegen.
    Ganz nebenbei gehöre ich nicht zu den Typen die immer der neusten Version hinterher jagen, da diese meist nur langsamer und instabiler sind, und höchstens ein paar Funktionen mehr bietet, die ich ohnehin nicht nutzen werde.

  16. Re: Sinnvoll?

    Autor: Johnny Cache 14.10.04 - 22:48

    Was ist eigentlich damals mit Micrografx Designer passiert?!
    Ihr wisst schon, das Vector-tool, das alles deutlich besser konnte als der Schrott von Corel...

  17. Re: Sinnvoll?

    Autor: Geber 14.10.04 - 23:11

    na was wohl? tot.

  18. Re: Corel kauft Entwickler von Paint Shop Pro

    Autor: Ferrum 14.10.04 - 23:39

    10111 schrieb:
    >
    > du meinst Photo_paint_
    >
    > Photoshop ist immer noch Adobe

    Eben. Mal abgesehen davon werden keine Entwickler abgezogen sondern lediglich einige Mitglieder des Jasc-Managments. Alles andere würde auch keinen Sinn machen wenn man die Paint-Shop-Produktlinie so wie bisher weiterführen will. Eher das Gegenteil könnte passieren da ja von 'tatkräftiger' Unterstützung seitens Corel gesprochen wird. Wer lesen kann...

  19. Re: Corel kauft Entwickler von Paint Shop Pro

    Autor: Marc 14.10.04 - 23:41

    oh stimmt.. Photopaint und Corel Draw dann eben ;-) ...war ein langer Tag ;-)

  20. Re: Corel kauft Entwickler von Paint Shop Pro

    Autor: tröte 15.10.04 - 07:57

    photoshop 6 kriegt man doch schon fuer 50 Euro...

    Die PSP Leute haetten sie nicht kaufen muessen,
    ich denk mal eher da ist der Zweck die Entfernung der Konkurrenz... *g

    Ich benutze am liebsten Adobe Photoshop und Corel Painter.... :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart, Wien (Österreich)
  2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2 Monate kostenlos, danach 9,99€ pro Monat - jederzeit kündbar
  2. (Gaming-PCs & Notebooks, Gaming-Zubehör, Virtual Reality, Spielkonsolen und vieles mehr)
  3. 39,99€ statt 47,51€ im Vergleich
  4. (aktuell u. a. Seagate Firecuda Hybrid 2TB für 74,90€, Transcend 220S 512GB PCIe-SSD für 87...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Ãœber Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen