Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

Neue Linux-PDAs von Sharp nur noch für Japan geplant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neue Linux-PDAs von Sharp nur noch für Japan geplant

    Autor: Golem.de 19.10.04 - 11:08

    Bereits im Juli 2003 gab Sharp bekannt, dass sich das Unternehmen mit der PDA-Linie Zaurus aus dem deutschen Markt zurückziehen werde. Nun folgt auch das Aus für den US-Markt, so dass Sharp die Linux-PDAs der Zaurus-Linie nur noch auf dem japanischen Markt anbieten werde.

    https://www.golem.de/0410/34243.html

  2. Re: Neue Linux-PDAs von Sharp nur noch für Japan geplant

    Autor: -=mArCoZ=- 19.10.04 - 11:21

    Schade eigentlich. Der Zaurus 5500G war damals eine echte Offenbarung, und nutzen tu ich ihn heute noch. Einfach mal auf dem PDA per smb netzlaufwerke mounten oder per vnc den komplette PC-Bestand fernsteuern... ;))

    Grüsse,
    -=mArCoZ=-

  3. Re: Neue Linux-PDAs von Sharp nur noch für Japan geplant

    Autor: Dampfnudel 19.10.04 - 12:25

    -=mArCoZ=- schrieb:

    ...
    > Einfach mal auf dem PDA per smb
    > netzlaufwerke mounten oder per vnc den komplette
    > PC-Bestand fernsteuern... ;))
    >
    > Grüsse,
    > -=mArCoZ=-

    Das mache ich alles mit meinem Palm auch (Sony Clie TJ37). Und zwar per WLAN. Aber auch der PalmOS-Markt krankt ein wenig, seit sich der Innovatonsmotor Sony zurückgezogen hat. Warum soll es Zaurus-Usern besser gehen? Auch im PDA-Bereich wird M$ immer mehr. Zum Kotzen. Ich kann nur nicht verstehen, daß viele auf M$ schimpfen, gleichzeitig wird der selbe Fehler wieder begangen, indem gedankenlos zu M$ gegriffen wird. Palm, Sony oder Sharp stehen schon gar nicht mehr zur Debatte. Im Firmenumfeld gibt es fast bloß noch PoPCs (oder BlackBerrys)

    Wenn's keine Alternative zum PoPC mehr gibt, steige ich wieder zum Papierkalender und zu PostIt-Zetteln um.

  4. Re: Neue Linux-PDAs von Sharp nur noch für Japan geplant

    Autor: ag0ny 19.10.04 - 14:50

    Solange es Unternehmen wie Trisoft gibt, die den Import und Garantiefaelle fuer einen abwickeln sehe ich keinen Grund auf M$ umzusteigen, bzw. wieder zu Stift und Papier zu greifen.

  5. Re: Neue Linux-PDAs von Sharp nur noch für Japan geplant

    Autor: Dampfnudel 19.10.04 - 15:05

    ag0ny schrieb:
    >
    > Solange es Unternehmen wie Trisoft gibt, die den
    > Import und Garantiefaelle fuer einen abwickeln
    > sehe ich keinen Grund auf M$ umzusteigen, bzw.
    > wieder zu Stift und Papier zu greifen.

    Wenn die Zaurus (wie die Sony Clie) bloß noch in Japan zu haben sind, muß jemand dem OS Deutsch oder zumindest Englisch beibringen.

    Beim Clie VZ90 (http://www.hardwareluxx.de/story.php?id=1039), dem aktuellen Clie mit PalmOS, der absolut genial ist, hat es angeblich jemand in Frankreich geschafft, das OS auf Englisch zu trimmen.

  6. Re: Neue Linux-PDAs von Sharp nur noch für Japan geplant

    Autor: Zaurus-Liebhaber 19.10.04 - 15:31

    Natürlich sind die Zauri von Trisoft auf englisch umgestellt. Man hat auch deutsche Umlaute zur Verfügung (fn-a für ä, etc.). Die Meldung ist zwar nicht erfreulich, aber die neuesten Modelle gibt es seit längerem nur noch bei den Import-Händlern (Pulster z.B.).

  7. Re: Neue Linux-PDAs von Sharp nur noch für Japan geplant

    Autor: Dampfnudel 19.10.04 - 15:44

    Zaurus-Liebhaber schrieb:
    >
    > Natürlich sind die Zauri von Trisoft auf
    > englisch umgestellt. Man hat auch deutsche
    > Umlaute zur Verfügung (fn-a für ä, etc.). Die
    > Meldung ist zwar nicht erfreulich, aber die
    > neuesten Modelle gibt es seit längerem nur noch
    > bei den Import-Händlern (Pulster z.B.).

    Dann geht's Euch Zauraner besser, als uns Clie-Usern. Vielleicht importiert ja ein Händler den Clie VZ90 und bringt dem Gerät Deutsch oder Englisch bei.

  8. Re: Neue Linux-PDAs von Sharp nur noch für Japan geplant

    Autor: ag0ny 19.10.04 - 16:11

    Das Problem liegt ja nicht am Geraet selbst sondern an dem verwendeten OS. Ist das OS offen fuer Anpassungen dann wird es jemanden geben der die Anpassungen vornimmt. Oder man kann es selbst machen. Ist das OS unflexibel kann das niemand machen. Leider...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Medion AG, Essen
  3. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29