1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

SCOs Anwälte wollen Geld sehen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SCOs Anwälte wollen Geld sehen

    Autor: Golem.de 05.11.04 - 10:04

    SCO muss für seine Anwälte künftig direkt bezahlen, bisher hatten sich die Anwälte darauf eingelassen, vor allem an einem möglichen Erfolg von SCO vor Gericht oder dem Verkauf des Unternehmens zu kassieren. Nun aber werden für SCO direkt Zahlungen in Höhe von bis zu 31 Millionen US-Dollar fällig.

    https://www.golem.de/0411/34563.html

  2. Re: SCOs Anwälte wollen Geld sehen

    Autor: finntroll 05.11.04 - 10:11

    muahahaha...

    sco muss blechen ohne ende und des nur wegen n paar zeilen quellcode den sie net geschrieben haben...und die anwälte verdienen sich nen goldenen ar***

    so long...

  3. Re: SCOs Anwälte wollen Geld sehen

    Autor: Bill Gates seine Portokasse 05.11.04 - 10:13

    Son Scheiß! :-(

  4. Re: SCOs Anwälte wollen Geld sehen

    Autor: der minister 05.11.04 - 10:19

    Golem.de schrieb:


    > oder dem Verkauf des Unternehmens zu kassieren.

    aha, also war es also doch so geplant aufgekauft zu werden....

  5. achja heute ist ja Freitag

    Autor: m00n 05.11.04 - 10:21

    ..schön das manche Dinge sich nie ändern

  6. Re: achja heute ist ja Freitag

    Autor: brusch 05.11.04 - 10:23

    langsam stellt sich bei mir ein pawlowscher reflex ein:
    sco .. we

    in diesem sinne
    schoenes we

  7. Re: achja heute ist ja Freitag

    Autor: Hubi 05.11.04 - 10:25

    Pavlow.

  8. Re: achja heute ist ja Freitag

    Autor: Die NEWS 05.11.04 - 10:27

    Hubi schrieb:
    >
    > Pavlow.

    http://www.hyperkommunikation.ch/personen/pawlov.htm

    PAWLOV ;-)

  9. ... and the winner is

    Autor: Henna 05.11.04 - 10:28

    Egal wie der Fall ausgeht, die Anwälte gewinnen immer und machen richtig Geld.

    Sollte SCO verlieren, haben sie immer noch ein gutes Geschäft gemacht. Sollte SCO aber gewinnen, dann werden sie wohl vor freude nackt auf dem Tisch tanzen.

    Je länger das Verfahren dauert, desto mehr Kohle machen die auf diese weise. Dafür lohnt es sich für sie nicht zu einem schnellen Ende zu kommen. Einfach noch ein paar Wochen mehr verzögern und schon füllt sich das Säckel.

    Ach ja, man sollte doch Anwalt in den USA werden.
    Dann ein paar Firmen empfehlen jemanden zu verklagen (egal es einen Sinn oder Hinweise gibt) und dann die Verhandlung laaaaaange dauern lassen.
    Wenn die Kasse dann voll ist, ab in die Sonne und die Firma den Bach runter gehen lassen.

  10. ha, ha!

    Autor: Siciliano 05.11.04 - 10:34

    Tja, das bedeutet wohl gleichviel, wie dass die Anwälte keine Chance sehen vor Gericht durch zukommen.

    Eines muss man der SCO aber lassen, ihr Firmenname müsste inzwischen dadurch weltweit schon sehr bekannt sein.

    Leonardo

  11. Re: ... and the winner is

    Autor: Tyler Durden 05.11.04 - 10:47

    Henna schrieb:
    >
    > Egal wie der Fall ausgeht, die Anwälte gewinnen
    > immer und machen richtig Geld.

    Egal wie irgendein Fall vor Gericht ausgeht: Anwälte gewinnen dabei immer

    TD

  12. Re: ha, ha!

    Autor: K 05.11.04 - 10:52

    Naja, in den entsprechenden Kreisen auf jeden Fall.
    Man kann ja auch so schöne Wortspiele damit treben.

    SCOurge, Search Code Organization, etc pp.

  13. Re: ha, ha!

    Autor: Oliver 05.11.04 - 11:00

    Siciliano schrieb:
    >
    > Tja, das bedeutet wohl gleichviel, wie dass die
    > Anwälte keine Chance sehen vor Gericht durch
    > zukommen.

    Ganz genau an das hab ich auch gedacht, als ich den Bericht gelesen habe, da doch jemand Muffensausen.

    ... oder SCO gehts schon so schlecht und der Prozess wird wohl noch ne weile dauern, dass es wohl fraglich sein wird ob sie dessen Ende noch erleben (also meine SCO nicht die Anwälte)

  14. Re: achja heute ist ja Freitag

    Autor: elvis 05.11.04 - 11:00

    > > Pavlow.
    > http://www.hyperkommunikation.ch/personen/pawlov.htm
    > PAWLOV ;-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Iwan_Pawlow

    Pawlow ;)

  15. das ende ist nah!

    Autor: murpsl 05.11.04 - 11:02


    die never-ending sco-story scheint zu ende zu gehen. wenn schon die anwälte nicht mehr an den erfolg glauben.

    :)

  16. Re: SCOs Anwälte wollen Geld sehen

    Autor: brause.de 05.11.04 - 12:23

    Hahaha !!!!!
    Dann machen am Ende die eigenen Anwälte bei SCO das Licht aus...
    wie schön !!!!!!!!!!!!!!!

    Gruß

  17. Re: SCOs Anwälte wollen Geld sehen

    Autor: lol 05.11.04 - 13:06

    was ist sco ? gibt es die überhaupt noch ?

    ps: dies ist kein scherz !
    novell rules !

  18. Re: ... and the winner is

    Autor: 529 05.11.04 - 13:09

    Tyler Durden schrieb:
    >
    > Henna schrieb:
    > >
    > > Egal wie der Fall ausgeht, die Anwälte gewinnen
    > > immer und machen richtig Geld.
    >
    > Egal wie irgendein Fall vor Gericht ausgeht:
    > Anwälte gewinnen dabei immer

    Papagei?

  19. Re: ... and the winner is

    Autor: HeadCrash 05.11.04 - 13:17

    529 schrieb:
    >
    > Tyler Durden schrieb:
    > >
    > > Henna schrieb:
    > > >
    > > > Egal wie der Fall ausgeht, die Anwälte
    > gewinnen
    > > > immer und machen richtig Geld.
    > >
    > > Egal wie irgendein Fall vor Gericht ausgeht:
    > > Anwälte gewinnen dabei immer
    >
    > Papagei?

    Nö er hats nur veralgemeinert :)
    Henna: "der Fall"
    Tyler: "irgendein Fall"

    ok sry, is mittagspause und hab grad nix zu tun :)

    have a nice WE

    mfg HeadCrash

  20. Re: SCOs Anwälte wollen Geld sehen

    Autor: elite-sector 05.11.04 - 13:19

    lmao *

    mehr muss ich sagen ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oerlikon Surface Solutions AG, Balzers (Liechtenstein)
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Bielefeld
  4. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Linux-Rechner: System 76 will eigene Laptops bauen
    Linux-Rechner
    System 76 will eigene Laptops bauen

    Der auf Rechner mit vorinstallierten Linux-Systemen spezialisierte Hersteller System 76 will künftig auch eigene Laptops bauen, statt Barebones weiterzuverkaufen. Das Unternehmen baut bereits eigene Desktop-PCs.

  2. Honey Science: Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar
    Honey Science
    Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar

    Paypal erwirbt in seiner bisher größten Übernahme Honey Science, einen Rabattcode-Partner von AliExpress (Alibaba). Doch der Anbieter der Browser-Erweiterungen ist noch relativ klein.

  3. Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
    Deep Fakes
    Hello, Adele - bist du's wirklich?

    Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.


  1. 13:53

  2. 13:05

  3. 12:18

  4. 11:54

  5. 11:45

  6. 11:25

  7. 11:16

  8. 10:52