Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: Golem.de 16.12.04 - 15:29

    Mobilcom will Ansprüche auf Rückerstattung von Umsatzsteuer im Zusammenhang mit dem Erwerb der UMTS-Lizenz per Gericht durchsetzen. Der Netzbetreiber moniert, dass weder auf der Mitteilung über den Zuschlag noch auf der endgültigen Zahlungsaufforderung Umsatzsteuer ausgewiesen wurde.

    https://www.golem.de/0412/35228.html

  2. .. und wer zahlt's??

    Autor: krille 16.12.04 - 15:39

    Du und ich - und zwar so oder so!

    Frohe Weihnachten! :-(

    ;-)

  3. soso

    Autor: senfgurke 16.12.04 - 15:40

    na super... und damit gehen millarden ins ausland. und die franz. telekom gibt das geld bestimmt nicht bei uns aus...

  4. Re: soso

    Autor: Maruda 16.12.04 - 15:45

    ich würde im gegenzug den Jungs die MwSt. nachberechnen.... lol

  5. Re: soso

    Autor: oh mann 16.12.04 - 16:00

    wenn man keine ahnung hat sollte man lieber den mund halten.

  6. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: Katsenkalamitaet 16.12.04 - 16:15

    Die Asozialen. Die Sozialschmarotzer. Die Frettchen. Die Parasiten. -Da sind sie, im Anzug mit Krawatte. Und der Genosse der Bosse ließ ihnen von Eichel den Weg bereiten. Die Genossen -sie mögen hochleben1 -bis zum Aufprall. (Und danke auch fürs Wegschenken meines Vaterlandes; ich halte mich an das Grundgesetz.)

  7. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: Gast 16.12.04 - 16:17

    Du Lusche bist doch nur sauer, weil Du nichts vom Kuchen abbekommst.
    Jetzt geh halt in die Ecke zum Heulen.

  8. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: Katsenkalamitaet 16.12.04 - 16:22

    Ich glaube nicht, daß die dir was in den Hut schmeißen -für dein devotes Masogetue. Und es kann sein, zudem, daß ich finanziell besser aussehe, als du.

  9. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: Lord 16.12.04 - 16:31

    Ein merwürdiges Verständnis von "Recht" habt ihr alle.
    Nur weil es um große Summen geht, hat Mobilcom doch nicht weniger "Recht" als eben jemand der nur wenig hat.
    Ob, oder eben ob nicht, entscheidet ein Gericht - und nicht die Summe, um die es geht. Gesetze sind für alle da.
    Mir geht es einfach nicht in den Kopf, das Leute rumheulen, nur weil es um Milliardenbeträge geht.
    Es geht doch ganz simpel darum: Ist die Sache Mehrwertsteuerpflichtig oder nicht.
    Interessant dürfte allerdings die Frage werden, sollte sich herausstellen, das das Geschäft steuerpflichtig war, ob der eingenommene Betrag nicht irrtümlich netto war - also die MwSt nun nachzuzahlen ist.
    Das wäre ein witziges Eigentor von Mobilcom.

  10. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: Katsenkalamitaet 16.12.04 - 16:44

    Das Geschäft war ein "Hoheitsakt". Und damit nicht steuerpflichtig.

  11. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: tralala 16.12.04 - 16:45

    Ich mag nicht dran glauben, dass der Betrag netto war. Es klingt schon plausibler, dass Mobilcom um die Möglichkeit des Vorsteuerabzuges geprellt wurde. An *deren* Stelle würde ich es jedenfalls drauf ankommen lassen.

    Auf alle Fälle ist es eigentlich einen Untersuchungsausschuss wert, dass eine Bundesbehörde bei Milliardenbeträgen nicht in der Lage ist, eine korrekte Rechnung zu stellen.

    Um das Rechtsverständnis mache ich mir in Deutschland schon lange keine Sorgen mehr - da ist kaum noch eins, nur noch politisch gefärbtes Geschwafel. Wie bitte, Justitia soll *blind* sein? Und das in so einer "politisch verantwortlichen" Position, wo es um das Geld der bösen, bösen Konzerne geht? Wo kommen wir denn *da* hin...


    tralala...

  12. Re: soso

    Autor: anna-chist 16.12.04 - 16:54

    oh mann schrieb:
    >
    > wenn man keine ahnung hat sollte man lieber den
    > mund halten.

    führst du selbstgespräche? dann stimme ich deiner aussage zu!!!
    dein vorredner HAT RECHT! NASENMANN!!!!

  13. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: Katsenkalamitaet 16.12.04 - 16:57

    Entschuldige mal: Immer mehr des Eigentums wandert immer schneller in immer weniger Hände! -Hältst du das für die sozialistische Konterrevolution, oder was?

  14. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: _Uzul_ 16.12.04 - 17:30

    Katsenkalamitaet schrieb:
    >
    > Entschuldige mal: Immer mehr des Eigentums
    > wandert immer schneller in immer weniger Hände!
    > -Hältst du das für die sozialistische
    > Konterrevolution, oder was?

    wohl wahr... dennoch gelten gesetzte für jeden.
    wenn die gesetze sagen die umsatzsteuer hätte ausgewiesen werden müssen, war es mal wieder ein beschiss des bundes und nicht von mobilcom.

    das es moralisch nicht so ganz in unser aller vorstellung passt, spielt da keine rolle.

  15. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: blaaaaze 16.12.04 - 17:37

    >> as Geschäft war ein "Hoheitsakt"...

    genau das bezweifelt die mobilcom und ein gericht wird es klären.

  16. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: Katsenkalamitaet 16.12.04 - 17:41

    Es stellt sich eher die Frage, wer die Gesetze gemacht hat -und wer sie interpretieren lässt.

  17. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: blaaaaze 16.12.04 - 17:43

    ich denke das ist klar geregelt ( gewaltenteilung uns so... :) )

  18. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: Katsenkalamitaet 16.12.04 - 17:45

    Nein. Die Gesetze werden immer wieder neu interpretiert -und dem Zeitgeist und dem jeweiligen Sponsor angepasst ;)

  19. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: blaaaaze 16.12.04 - 17:51

    mag ja sein, ändert nichts daran das es geregelt ist
    wer die gesetzt macht und wer sie interpretiert.

  20. Re: Mobilcom fordert 1,16 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

    Autor: Katsenkalamitaet 16.12.04 - 17:56

    Dein Satz hat keinen echten Sinn in Bezugnahme auf unsere Diskussion. Sollte das ein sinnfreier Anfall von Defätismus sein?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  2. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
    Orientierungshilfe
    Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

    Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
    2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
    3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

    1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
      Elektro-SUV
      Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

      Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

    2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
      Smarte Lautsprecher
      Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

      Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

    3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
      Remake
      Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

      Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


    1. 15:00

    2. 14:30

    3. 14:00

    4. 13:30

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 12:00

    8. 09:00