1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pirate Bay - der Wahnsinn findet…

Wollt ihr eine Legale Platform ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Fragenderfrager 28.04.10 - 13:52

    Mal eine Frage an das Forum:

    Mal angenommen die Domain Piratebay.org wird gekauft und der Investor startet einen Legalen Bezahldienst der für 15 Euro im Monat eine Filmflatrate anbietet.

    D.h man läd sich ein P2P tool wie Spotify runter, bezahlt und kann dann auf einen Katalog von über 50.000 Filmen zugreifen die man zum Pauschalpreis beliebig oft anschauen kann. Die Software ist sowohl für Linux, mac als auch Windows verfügbar und verlangt kein HDMI oder ähnliches. Allerdings sind die Filme nur als Stream vorhanden d.h wenn man sein Abo kündigt sind diese nicht mehr verfügbar.

    wärst du Bereit für solch einen unlimitierten Dienst zu zahlen ?

  2. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: robinx 28.04.10 - 13:55

    Würden einige bestimmt ablehnen, aber sehr vielen würde es auch gefallen. Man muß sich doch nur mal anschaun dass es auch genug leute gibt die sich einen VPN Account kaufen nur damit man damit bei hulu oder dem britischen bbc player folgen von serien zu schaun.

  3. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: das problem 28.04.10 - 14:01

    Das Problem ist dabei, dass es nicht funktionieren kann.
    Auch wenn die Werke nur als Stream verfügbar wären, wären sie herunterladbar.

    Alles(!) was mein Computer mir anzeigt kann ich auch abspeichern/mitschneiden/nennt es wie ihr wollt und der Betreiber wäre bestimmt nicht glücklich wenn zig Bots alle 50k Filme saugen würden.

    Diese Platform ist und bleibt Utopie.

  4. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: dfsdsdfsfd 28.04.10 - 14:14

    Diese Plattform existiert allerdings für Napster du Scherzkeks :p

    Und ich würde die 10 Euro dort sogar zahlen, wenn die mal vernünftige Server hätten und das nicht zusammen mit Sonos ständig rumzicken würde...

  5. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Lunarius 28.04.10 - 14:20

    Nicht zwangsläufig, bei zb. metaboli klappt das auch mit spielen, theoretisch wär das auch bei filmen machbar wo ein entsprechender Player erstellt wird der mti irgendeinem speziellen Format umgehen kann und wiedergeben.... klar kann mann dann immernoch mitschneiden aber du brauchst derb rechenpower um nen HD 1:1 ruckelfrei mitschneiden zu können aber es würde gut 80% der nutzer schon abschrecken diese Hürde nehmen zu müssen und mit ensprechenden Boxen sicherlich auch möglich wie Maxdome das aufm Fernseher mti zu geniessen....

  6. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: sdsdfgsdfgsdfgd... 28.04.10 - 14:37

    >und mit ensprechenden Boxen sicherlich auch möglich wie Maxdome das aufm Fernseher mti zu geniessen
    Ja ne is klar... Hab ja auch manchmal Aussetzer :)

  7. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Der braune Lurch 28.04.10 - 16:48

    > du brauchst derb rechenpower um nen HD 1:1 ruckelfrei mitschneiden zu können

    Falsch.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  8. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: cartman 28.04.10 - 13:59

    warum nicht? allerdings würde die mehrheit piratebay.org wohl eher als unseriös für einen vermeintlich seriösen VOD-Service einstufen... siehe napster... hab nirgends gelesen, dass aus dem grauzonen-musik-beschaff-portal nach der umwandlung in einen bezahldienst DER riesenerfolg eingetreten ist...

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  9. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: The God 28.04.10 - 14:08

    Fragenderfrager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine Frage an das Forum:
    >
    > Mal angenommen die Domain Piratebay.org wird gekauft und der Investor
    > startet einen Legalen Bezahldienst der für 15 Euro im Monat eine
    > Filmflatrate anbietet.
    >
    > D.h man läd sich ein P2P tool wie Spotify runter, bezahlt und kann dann auf
    > einen Katalog von über 50.000 Filmen zugreifen die man zum Pauschalpreis
    > beliebig oft anschauen kann. Die Software ist sowohl für Linux, mac als
    > auch Windows verfügbar und verlangt kein HDMI oder ähnliches. Allerdings
    > sind die Filme nur als Stream vorhanden d.h wenn man sein Abo kündigt sind
    > diese nicht mehr verfügbar.
    >
    > wärst du Bereit für solch einen unlimitierten Dienst zu zahlen ?


    ist doch egal ob ich 20 euro für accs bei rs, uploaded und netload hinlege oder 15 für ne flat. dann nehme ich die flat.

  10. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Ford Prefect 28.04.10 - 15:19

    Egal ist das gar nicht. Die Flatrate wäre in dem hypothetischen Szenaria ja schließlich ein legales Angebot.

    Wenn du für illegale Angebote über RS etc. 20 Euro abdrückst, dann tust du mir led.

  11. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: gibtschon 28.04.10 - 14:09

    Video on Demand gibt es doch schon lange, wie das mit Flatrates aussieht weiss ich grad garnicht, aber in Zukunft wird es das bestimmt auch geben.

  12. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: cartman 28.04.10 - 14:13

    maxdome? is zwar schrottig, aber passt zum thema.

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  13. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: 123456 28.04.10 - 14:41

    Ja, sowas wie Maxdome. Nur eben mit fairen vertragsbedingungen und ohne Internetexplorer und WMP Zwang, natürlich in gescheiter Qualität. Die Maxdome filme in SD Qualität sind ja kaum besser als die üblichen 700MB Xvid Rips, das lohnt sich für den Kunden eben nicht.

  14. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: iche_ 28.04.10 - 14:15

    warum erinnert mich diese "Plattform" so an Firstload? :)

  15. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: www 28.04.10 - 14:21

    Fragenderfrager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine Frage an das Forum:
    >
    > Mal angenommen die Domain Piratebay.org wird gekauft und der Investor
    > startet einen Legalen Bezahldienst der für 15 Euro im Monat eine
    > Filmflatrate anbietet.
    >
    > D.h man läd sich ein P2P tool wie Spotify runter, bezahlt und kann dann auf
    > einen Katalog von über 50.000 Filmen zugreifen die man zum Pauschalpreis
    > beliebig oft anschauen kann. Die Software ist sowohl für Linux, mac als
    > auch Windows verfügbar und verlangt kein HDMI oder ähnliches. Allerdings
    > sind die Filme nur als Stream vorhanden d.h wenn man sein Abo kündigt sind
    > diese nicht mehr verfügbar.
    >
    > wärst du Bereit für solch einen unlimitierten Dienst zu zahlen ?

    Unlimitiert trifft es wohl nicht ganz. Ich werde mir nie Filme mieten, erst recht nicht, wenn ich sie nicht in der Bahn order sonstwo schauen kann.

  16. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: indi filme 28.04.10 - 14:24

    Die Länderlizenzen machen viel unmöglich.
    Mit independent-filmen wäre es vielleicht machbar.
    Die laufen aber auch auf Arte.

    Manche Indies wissen aber, das ihre Filme eh raubkopiert werden. Wenn die sich sagen: "Lieber ein paar PayKunden mehr und halbwegs klappendes DRM (für Miete, nicht für Kauf) und/oder Wasserzeichen o.ä. dann haben wir mehr als jetzt und weltweit kann man unsere Filme gucken ohne das wir Fox oder sonstwem hinten rein kriechen müssen" dann könnte sowas gehen.
    Wäre halt eine Nische.

    BBC gibts in NRW per Satellit problemlos auch schielend an einer 80cm-Schüssel. Nur mal so. ITV, Channel4, FIVE usw. natürlich auch. BBC HD habe ich noch nicht getestet. Da könnte der Empfang schwach sein wenn man zu weit von Holland (bzw England) weg wohnt.

  17. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: kapitalist 28.04.10 - 14:38

    Um zur Frage zurück zu kommen: NEIN! Erst recht nicht wenn es die Filme nur als Streams gibt.

  18. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Sharra 28.04.10 - 15:15

    Bekommm das mal hin, so einen Dienst aufzustellen...
    Jeder noch so kleine Publisher, Filmstudio, Musiklabel etc will doch da seine Vorstellungen durchsetzen. Warum haben wir denn nicht längst ein globales Medianetwork bei dem man für sagen wir 10-20€ eine Flat bekommen kann?
    Die ganzen Teile werden sich nie einigen können.

    Der Bedarf an einer solchen Plattform wäre durchaus da, aber sie entsteht nicht.

  19. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: USB Stick Aufessen 28.04.10 - 15:23

    >Der Bedarf an einer solchen Plattform wäre durchaus da, >aber sie entsteht nicht.

    Das ist auch genau der grund warum Rapidshare millionen scheffeln kann. Sobald es da eine legale Alternative gäbe hätte doch niemand mehr lust 20 Parts pro Film zu laden und zu entpacken.

    Aber solang die Industrie es nicht hinbekommt eine solche Platform aufzustellen sollen sie sich nicht über die bösen Raubmordkopierer beschweren. Es liegt alleine in der Verantworung der Firmen tragfähige Geschäftsmoelle aufzubauen.
    Das würde auch gut funktionieren, wer will denn noch Stundenlang torrents ziehen oder Rapidshareparts klicken wenn man den Film auch als Instant stream als Flat haben könnte ?

  20. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: www 28.04.10 - 15:30

    USB Stick Aufessen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Der Bedarf an einer solchen Plattform wäre durchaus da, >aber sie entsteht
    > nicht.
    >
    > Das ist auch genau der grund warum Rapidshare millionen scheffeln kann.
    > Sobald es da eine legale Alternative gäbe hätte doch niemand mehr lust 20
    > Parts pro Film zu laden und zu entpacken.
    >
    > Aber solang die Industrie es nicht hinbekommt eine solche Platform
    > aufzustellen sollen sie sich nicht über die bösen Raubmordkopierer
    > beschweren. Es liegt alleine in der Verantworung der Firmen tragfähige
    > Geschäftsmoelle aufzubauen.
    > Das würde auch gut funktionieren, wer will denn noch Stundenlang torrents
    > ziehen oder Rapidshareparts klicken wenn man den Film auch als Instant
    > stream als Flat haben könnte ?

    Menschen die Streams nicht mögen? Ich hasse Streams. Und wie ich oben schon schrieb, würde ich nie einen Film mieten, solange ich ihn nicht mindestens überall gucken dürfte.

  21. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Herribert Headcrab 28.04.10 - 15:39

    Naja, hier geht es ja nicht ums mieten sondern um einen Flattarif der einen unlimitierten Zugriff auf einen großen Katalog erlaubt. Mieten würde ja auch den Einsatz eines DRM Systems vorrausetzen und so für unnötige Inkompatibilitäten sorgen.

    Streams könnte man überall angucken wo Internet Verfügbar ist, d.h auch über mobiles Netz etc.
    Spotify bietet zudem die Funktion 10.000 Musiktitel zu cachen, d.h diese sind dann auch im Offlinemode verfügbar, es spricht nichts dagegen dies bei Filmen nicht ebenfalls so zu handhaben.

  22. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: www 28.04.10 - 15:44

    Herribert Headcrab schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, hier geht es ja nicht ums mieten sondern um einen Flattarif der einen
    > unlimitierten Zugriff auf einen großen Katalog erlaubt. Mieten würde ja
    > auch den Einsatz eines DRM Systems vorrausetzen und so für unnötige
    > Inkompatibilitäten sorgen.
    >
    > Streams könnte man überall angucken wo Internet Verfügbar ist, d.h auch
    > über mobiles Netz etc.
    > Spotify bietet zudem die Funktion 10.000 Musiktitel zu cachen, d.h diese
    > sind dann auch im Offlinemode verfügbar, es spricht nichts dagegen dies bei
    > Filmen nicht ebenfalls so zu handhaben.

    Streams, bei denen man die Filme schauen kann, solange man ein Abo hat, ist Mieten. Ich kann die Filme nur solange schauen, wie ich dafür auch bezahle (wobei mir der Zeitraum berechnet wird).
    Überall wo Internet ist, eben. Gab es nicht etliche Diskussionen zum neuen Ubisoft DRM? ;)

    Ja die Caching-Möglichkeit ist eine Sache. Wie krieg ich die gecachten Daten zu meinem Mediacenter? Von meinem Desktop auf das Notebook? Oder gar...wie krieg ich es auf eine DVD um es auf meinem DVD-Player zu spielen?

    Versteh mich nicht falsch, ich bin pauschal nicht gegen Flatrates oder Ähnliches, aber Streams sind meinem Geschmack nach totaler Mist wenn man dafür zahlen muss.

  23. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Herribert Headcrab 28.04.10 - 15:53

    Am besten wäre natürlich eine DRM freie Downloadflat, darauf wird sich die Industrie fürchte ich niemals einlassen.

    Für mich wären Streams dann ok wenn sie in einem offenen Format daherkommen das ich mit jedem Browser öffnen kann. bzw wenn es möglich ist das ganze z.B. in Miro oder anderen freien Mediecenterprogramme als Plugin einzubinden.
    Dürfte ja kein Problem sein solange man sich eben vorher einloggt.

    Gerüchten zufolge arbeitet Youtube bereits an einem legalen Streamingdiesnt, wenn die Filmindustrie da mitmacht könnte es interessant werden.

  24. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: usa 28.04.10 - 16:48

    gibts in den usa schon lange. bei netflix für 10$ im monat bekommt man sowohl eine DVD so oft man will nach Hause UND man kann aus der online videothek viele gute filme sich als stream anschauen (so oft man will) inklusive vieler TV Sendungen wie The Office und echt guten Dokumentationen.

  25. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: www 28.04.10 - 17:02

    usa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gibts in den usa schon lange. bei netflix für 10$ im monat bekommt man
    > sowohl eine DVD so oft man will nach Hause UND man kann aus der online
    > videothek viele gute filme sich als stream anschauen (so oft man will)
    > inklusive vieler TV Sendungen wie The Office und echt guten
    > Dokumentationen.

    Was gibt es schon lange? Videotheken? Ja ok, es gibt wahrscheinlich keine Videotheken mit Flatrate, da hat netflix ein plus. Bleibt trotzdem noch das Manko des Mietens.
    Aber erstmal ein Schritt in die richtige Richtung (nur leider wird es bei uns niemals so kommen und ganz sicher nicht für diesen Preis).

  26. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: admin 28.04.10 - 18:59

    www schrieb:
    -----------------------------------------------> Was gibt es schon lange? Videotheken? Ja ok, es gibt wahrscheinlich keine
    > Videotheken mit Flatrate, da hat netflix ein plus. Bleibt trotzdem noch das
    > Manko des Mietens.
    > Aber erstmal ein Schritt in die richtige Richtung (nur leider wird es bei
    > uns niemals so kommen und ganz sicher nicht für diesen Preis).


    falsch .... alle "atlantis-mediatheken" bieten eine flatrate an!

    9,90€ im monat immer nur 1 film pro tag
    bis hin zur MAXI-Flat
    25,50 im monat immer 5 filme und 1 game pro tag

    keine nachzahlung, keine überziehungsgebühr!

  27. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Kopierräuber 28.04.10 - 20:57

    Für DRM-Kram oder Streams werde ich wohl niemals Geld ausgeben...

    ...allerdings habe ich neulich einen Shop für ebooks gefunden, wo man tatsächlich komplett DRM-freie EPUBs und PDFs kaufen kann! Ich habe mir direkt zwei gekauft und wenn ich die durchgelesen habe werde ich wohl noch mehr kaufen.

    Und bei iTunes gibt es doch auch schon DRM-freie Musik.

    Warum gibt es keine DRM-freien Filme und Serien zum Herunterladen? Dafür würde ich auch zahlen...

  28. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: ljkvh 28.04.10 - 21:12

    Ja, am besten die Wahl: DRM Frei wenn man das File kauft ODER DRM/Stream wenn man die Flatrate bucht.

    Dann kann ja jeder selbst entscheiden.

  29. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: blubb___ 28.04.10 - 15:28

    20€ ist doch vollkommen utopisch. Ein Film bei sky select kostet was, 4€? Überleg Dir mal was eine Flat da kosten würde. Wieso sollten die "Großen" denn überhaupt Interesse daran haben? Die würde sich doch Ihre eigenes Milliardengeschäft mit Filmverleihen, Videotheken und Fernsehsendern kaputt machen.

  30. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Homo Oeconomicus 28.04.10 - 15:45

    Der Deutsche Durchschnittskonsument leiht sich keine Filme für 20 Euro im Monat.

    Wenn also genügend Durchschnittskonsumenten das Angebot Wahrnehmen dann lohnt es sich für die Industrie sogar. Zumal das der einzige Weg ist die Massendownloader für legale Services zu begeistern. Jemand der 15 Filme pro Monat lädt hat schlicht keine Lust jeweilst für ein 24 Stunden gültiges DRM file 4 Euro zu zahlen.

    Von was hat die Industrie wohl mehr, von 5 Millionen Kunden oder von 5 millionen Rapidshare und Torrent nutzern ? Der Verkauf einzelner Titel wird eben von der Generation Flatrate nicht mehr Aktzeptiert, das sollte die Betriebswristchaftliche Planung auf jeden Falls berücksichtigen sonst bleiben die Kunden schlichtweg aus. Denn letztendlich sind es doch die Konsumenten die bestimmen wie ein Markt funtkioniert.

  31. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Himmerlarschund... 28.04.10 - 15:34

    Für 15 Euro im Monat mit den Features kannst du mir schon mal das Bestellformular zufaxen.

    Die lässt man locker auch im Kino und da hat man dann EINEN Film dafür gesehen.

  32. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: yd 28.04.10 - 15:46

    Ich nehme mal an das bei solch einer Platoform die neusten Kinofilme noch nicht verfügbar sind. Schließlich wird die FI kaum ein Interesse haben den Kinos das Geschäft abzugraben.

    Aber gibt ja auch genügend gute alte Filme....

  33. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Himmerlarschund... 28.04.10 - 15:57

    Ich denke mal, es würden immer noch genug Leute ins Kino gehen, einfach des Erlebnisses wegen. Auch ich würde dem Kino deswegen nicht gänzlich fern bleiben, weil es einfach mal was anderes ist.

  34. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: IceRa 28.04.10 - 16:46

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal, es würden immer noch genug Leute ins Kino gehen, einfach des Erlebnisses wegen.
    Das halte ich grundsätzlich auch so...

    Wenn aber das "Erlebnis" dann heisst:
    - Hohe Parkgebühren
    - Teure Billette, teures Popcorn, teure Getränke
    - Kontrollen am Saaleingang bis hin zu Leibesvisitationen
    - Miefige Luft
    - unbequeme Sessel/zu wenig Platz
    - Gröhlende Kiddies, tutende Handys, umherfliegendes Popcorn
    - schlechte Bildqualität
    - zu kurze Pause
    - 30-minütige Vorspanne/Werbung/Raubmordterroristenkopier-Beschimpfungen
    dann verzichte ich lieber auf so ein "Erlebnis".


    Gruss, Ice

    P.S allein 5 Treffer von den 9 möglichen Negativ-Punkten genügen um mich als Kunde definitiv zu verlieren

  35. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: legale plattform 28.04.10 - 21:29

    "Schön" für die Mafia wie hier alle aneinander vorbei diskutieren.

    Bei Premiere hat man auch Streams.

    Es gibt Streams, Miete und Kauf.
    Je nachdem darf die Technik aussehen.
    Am einfachsten sind halt Streams. Wer die nicht will, kann ja bei Amazon die DVD bestellen... .

    Aber hier gibts nicht mal VLC/Mplayer/WinMediaBox/VLC/...-Skins für die kostenlosen Mediatheken bzw. die kostenlosen Angebote bei den PayAnbietern... .

    Und das ihr das Back-End vergesst, zeigt den Level.
    Die ganzen Länderrechte usw. machen Lizensierung quasi unmöglich.
    Und ein EU-Zentral-Rechte-Modell wie im anderen Golem-Artikel von Heute ist doch nur, damit ACTA auch für Content wahr wird. Und damit die Mafia weiter abkassieren kann und alle Ausnahmen einzelner Länder wie z.b. Vorführungen in Schulen oder Minimalpreis-Prinzip oder verfolgungsfreie Downloads ausgehöhlt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12