1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pirate Bay - der Wahnsinn findet…

Wollt ihr eine Legale Platform ?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Fragenderfrager 28.04.10 - 13:52

    Mal eine Frage an das Forum:

    Mal angenommen die Domain Piratebay.org wird gekauft und der Investor startet einen Legalen Bezahldienst der für 15 Euro im Monat eine Filmflatrate anbietet.

    D.h man läd sich ein P2P tool wie Spotify runter, bezahlt und kann dann auf einen Katalog von über 50.000 Filmen zugreifen die man zum Pauschalpreis beliebig oft anschauen kann. Die Software ist sowohl für Linux, mac als auch Windows verfügbar und verlangt kein HDMI oder ähnliches. Allerdings sind die Filme nur als Stream vorhanden d.h wenn man sein Abo kündigt sind diese nicht mehr verfügbar.

    wärst du Bereit für solch einen unlimitierten Dienst zu zahlen ?

  2. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: robinx 28.04.10 - 13:55

    Würden einige bestimmt ablehnen, aber sehr vielen würde es auch gefallen. Man muß sich doch nur mal anschaun dass es auch genug leute gibt die sich einen VPN Account kaufen nur damit man damit bei hulu oder dem britischen bbc player folgen von serien zu schaun.

  3. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: cartman 28.04.10 - 13:59

    warum nicht? allerdings würde die mehrheit piratebay.org wohl eher als unseriös für einen vermeintlich seriösen VOD-Service einstufen... siehe napster... hab nirgends gelesen, dass aus dem grauzonen-musik-beschaff-portal nach der umwandlung in einen bezahldienst DER riesenerfolg eingetreten ist...

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  4. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: das problem 28.04.10 - 14:01

    Das Problem ist dabei, dass es nicht funktionieren kann.
    Auch wenn die Werke nur als Stream verfügbar wären, wären sie herunterladbar.

    Alles(!) was mein Computer mir anzeigt kann ich auch abspeichern/mitschneiden/nennt es wie ihr wollt und der Betreiber wäre bestimmt nicht glücklich wenn zig Bots alle 50k Filme saugen würden.

    Diese Platform ist und bleibt Utopie.

  5. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: The God 28.04.10 - 14:08

    Fragenderfrager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine Frage an das Forum:
    >
    > Mal angenommen die Domain Piratebay.org wird gekauft und der Investor
    > startet einen Legalen Bezahldienst der für 15 Euro im Monat eine
    > Filmflatrate anbietet.
    >
    > D.h man läd sich ein P2P tool wie Spotify runter, bezahlt und kann dann auf
    > einen Katalog von über 50.000 Filmen zugreifen die man zum Pauschalpreis
    > beliebig oft anschauen kann. Die Software ist sowohl für Linux, mac als
    > auch Windows verfügbar und verlangt kein HDMI oder ähnliches. Allerdings
    > sind die Filme nur als Stream vorhanden d.h wenn man sein Abo kündigt sind
    > diese nicht mehr verfügbar.
    >
    > wärst du Bereit für solch einen unlimitierten Dienst zu zahlen ?


    ist doch egal ob ich 20 euro für accs bei rs, uploaded und netload hinlege oder 15 für ne flat. dann nehme ich die flat.

  6. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: gibtschon 28.04.10 - 14:09

    Video on Demand gibt es doch schon lange, wie das mit Flatrates aussieht weiss ich grad garnicht, aber in Zukunft wird es das bestimmt auch geben.

  7. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: cartman 28.04.10 - 14:13

    maxdome? is zwar schrottig, aber passt zum thema.

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  8. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: dfsdsdfsfd 28.04.10 - 14:14

    Diese Plattform existiert allerdings für Napster du Scherzkeks :p

    Und ich würde die 10 Euro dort sogar zahlen, wenn die mal vernünftige Server hätten und das nicht zusammen mit Sonos ständig rumzicken würde...

  9. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: iche_ 28.04.10 - 14:15

    warum erinnert mich diese "Plattform" so an Firstload? :)

  10. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Lunarius 28.04.10 - 14:20

    Nicht zwangsläufig, bei zb. metaboli klappt das auch mit spielen, theoretisch wär das auch bei filmen machbar wo ein entsprechender Player erstellt wird der mti irgendeinem speziellen Format umgehen kann und wiedergeben.... klar kann mann dann immernoch mitschneiden aber du brauchst derb rechenpower um nen HD 1:1 ruckelfrei mitschneiden zu können aber es würde gut 80% der nutzer schon abschrecken diese Hürde nehmen zu müssen und mit ensprechenden Boxen sicherlich auch möglich wie Maxdome das aufm Fernseher mti zu geniessen....

  11. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: www 28.04.10 - 14:21

    Fragenderfrager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine Frage an das Forum:
    >
    > Mal angenommen die Domain Piratebay.org wird gekauft und der Investor
    > startet einen Legalen Bezahldienst der für 15 Euro im Monat eine
    > Filmflatrate anbietet.
    >
    > D.h man läd sich ein P2P tool wie Spotify runter, bezahlt und kann dann auf
    > einen Katalog von über 50.000 Filmen zugreifen die man zum Pauschalpreis
    > beliebig oft anschauen kann. Die Software ist sowohl für Linux, mac als
    > auch Windows verfügbar und verlangt kein HDMI oder ähnliches. Allerdings
    > sind die Filme nur als Stream vorhanden d.h wenn man sein Abo kündigt sind
    > diese nicht mehr verfügbar.
    >
    > wärst du Bereit für solch einen unlimitierten Dienst zu zahlen ?

    Unlimitiert trifft es wohl nicht ganz. Ich werde mir nie Filme mieten, erst recht nicht, wenn ich sie nicht in der Bahn order sonstwo schauen kann.

  12. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: indi filme 28.04.10 - 14:24

    Die Länderlizenzen machen viel unmöglich.
    Mit independent-filmen wäre es vielleicht machbar.
    Die laufen aber auch auf Arte.

    Manche Indies wissen aber, das ihre Filme eh raubkopiert werden. Wenn die sich sagen: "Lieber ein paar PayKunden mehr und halbwegs klappendes DRM (für Miete, nicht für Kauf) und/oder Wasserzeichen o.ä. dann haben wir mehr als jetzt und weltweit kann man unsere Filme gucken ohne das wir Fox oder sonstwem hinten rein kriechen müssen" dann könnte sowas gehen.
    Wäre halt eine Nische.

    BBC gibts in NRW per Satellit problemlos auch schielend an einer 80cm-Schüssel. Nur mal so. ITV, Channel4, FIVE usw. natürlich auch. BBC HD habe ich noch nicht getestet. Da könnte der Empfang schwach sein wenn man zu weit von Holland (bzw England) weg wohnt.

  13. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: sdsdfgsdfgsdfgdfgdfg 28.04.10 - 14:37

    >und mit ensprechenden Boxen sicherlich auch möglich wie Maxdome das aufm Fernseher mti zu geniessen
    Ja ne is klar... Hab ja auch manchmal Aussetzer :)

  14. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: kapitalist 28.04.10 - 14:38

    Um zur Frage zurück zu kommen: NEIN! Erst recht nicht wenn es die Filme nur als Streams gibt.

  15. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: 123456 28.04.10 - 14:41

    Ja, sowas wie Maxdome. Nur eben mit fairen vertragsbedingungen und ohne Internetexplorer und WMP Zwang, natürlich in gescheiter Qualität. Die Maxdome filme in SD Qualität sind ja kaum besser als die üblichen 700MB Xvid Rips, das lohnt sich für den Kunden eben nicht.

  16. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Sharra 28.04.10 - 15:15

    Bekommm das mal hin, so einen Dienst aufzustellen...
    Jeder noch so kleine Publisher, Filmstudio, Musiklabel etc will doch da seine Vorstellungen durchsetzen. Warum haben wir denn nicht längst ein globales Medianetwork bei dem man für sagen wir 10-20€ eine Flat bekommen kann?
    Die ganzen Teile werden sich nie einigen können.

    Der Bedarf an einer solchen Plattform wäre durchaus da, aber sie entsteht nicht.

  17. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: Ford Prefect 28.04.10 - 15:19

    Egal ist das gar nicht. Die Flatrate wäre in dem hypothetischen Szenaria ja schließlich ein legales Angebot.

    Wenn du für illegale Angebote über RS etc. 20 Euro abdrückst, dann tust du mir led.

  18. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: USB Stick Aufessen 28.04.10 - 15:23

    >Der Bedarf an einer solchen Plattform wäre durchaus da, >aber sie entsteht nicht.

    Das ist auch genau der grund warum Rapidshare millionen scheffeln kann. Sobald es da eine legale Alternative gäbe hätte doch niemand mehr lust 20 Parts pro Film zu laden und zu entpacken.

    Aber solang die Industrie es nicht hinbekommt eine solche Platform aufzustellen sollen sie sich nicht über die bösen Raubmordkopierer beschweren. Es liegt alleine in der Verantworung der Firmen tragfähige Geschäftsmoelle aufzubauen.
    Das würde auch gut funktionieren, wer will denn noch Stundenlang torrents ziehen oder Rapidshareparts klicken wenn man den Film auch als Instant stream als Flat haben könnte ?

  19. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: blubb___ 28.04.10 - 15:28

    20€ ist doch vollkommen utopisch. Ein Film bei sky select kostet was, 4€? Überleg Dir mal was eine Flat da kosten würde. Wieso sollten die "Großen" denn überhaupt Interesse daran haben? Die würde sich doch Ihre eigenes Milliardengeschäft mit Filmverleihen, Videotheken und Fernsehsendern kaputt machen.

  20. Re: Wollt ihr eine Legale Platform ?

    Autor: www 28.04.10 - 15:30

    USB Stick Aufessen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Der Bedarf an einer solchen Plattform wäre durchaus da, >aber sie entsteht
    > nicht.
    >
    > Das ist auch genau der grund warum Rapidshare millionen scheffeln kann.
    > Sobald es da eine legale Alternative gäbe hätte doch niemand mehr lust 20
    > Parts pro Film zu laden und zu entpacken.
    >
    > Aber solang die Industrie es nicht hinbekommt eine solche Platform
    > aufzustellen sollen sie sich nicht über die bösen Raubmordkopierer
    > beschweren. Es liegt alleine in der Verantworung der Firmen tragfähige
    > Geschäftsmoelle aufzubauen.
    > Das würde auch gut funktionieren, wer will denn noch Stundenlang torrents
    > ziehen oder Rapidshareparts klicken wenn man den Film auch als Instant
    > stream als Flat haben könnte ?

    Menschen die Streams nicht mögen? Ich hasse Streams. Und wie ich oben schon schrieb, würde ich nie einen Film mieten, solange ich ihn nicht mindestens überall gucken dürfte.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  2. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)
  3. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme