1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Better Privacy löscht Flash-Cookies

Prädikat: nützlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prädikat: nützlich.

    Autor: U.Poltert 03.05.10 - 16:02

    Sehr brauchbares Werkzeug. Schön, daß es mal einen Artikel abbekommt, es verdient weite Verbreitung, auch wenn es nicht mehr ganz neu ist.

  2. +HTTP-Cookies; +Scripte; +Referer; +Werbung

    Autor: Vanger 03.05.10 - 16:10

    Jeweils möchte man natürlich eine Verwaltung ala NoScript, also per Mausklick Freigaben erstellen oder löschen sowie temporäre Freigaben.

    Flash-Cookies verbietet man am Besten einfach komplett, ich handhabe das schon seit über einem Jahr so und hatte noch nie irgendwelche Probleme.
    Bei Referern sieht es ähnlich aus - man verbietet externe Referer, also sendet nur Referer innerhalb von Domains.
    Und zu guter Letzt hilft auch der Werbeblocker für den Datenschutz - denn dann können auch Werbeanbieter über die normalen HTTP-Requests keine Rückschlüsse ziehen.

    Für den Werbeblocker und Scriptblocker sind es natürlich die üblichen Verdächtigen - "Adblock Plus" und "NoScript" -, für Referer "RefControl" und für HTTP-Cookies "Cookie Monster".

  3. Re: +HTTP-Cookies; +Scripte; +Referer; +Werbung

    Autor: Bngaer 03.05.10 - 16:22

    Thx Vanger

  4. Re: +HTTP-Cookies; +Scripte; +Referer; +Werbung

    Autor: RMminusRFSternchen 03.05.10 - 16:31

    Vorhandene Flash Cookies können hier einfach gelöscht werden:

    http://www.macromedia.com/support/documentation/en/flashplayer/help/settings_manager06.html

  5. Bin ich jetzt endlich privat?

    Autor: Mr Spooky 03.05.10 - 16:35

    Ist ja unglaublich, was man alles für Addons nur für ein bisschen Privatsphäre braucht... Hab jetzt Adblock Plus + Element Hiding Helper, BetterPrivacy, Cookie Monster, NoScript, RefControl und Toggle Private Browsing
    Noch jemand was zu empfehlen?

  6. Re: Bin ich jetzt endlich privat?

    Autor: jajajajajaja 03.05.10 - 16:38

    Kann noch zu Ghostery raten

  7. Re: Bin ich jetzt endlich privat?

    Autor: Vanger 03.05.10 - 16:48

    Das schönste wäre natürlich wenn alles in einem Addon stecken würde und man nicht zig Symbole in der Statusleiste hätte... Aber naja, bis jetzt gibt's das leider noch nicht.

  8. Re: Bin ich jetzt endlich privat?

    Autor: Rueckschreiter 03.05.10 - 17:05

    Mr Spooky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch jemand was zu empfehlen?


    ja, die ganzen add ons nutzen nichts, solange du google nutzt.

    duckduckgo.com ist meine alternative, gibt aber natuerlich auch andere.

  9. Re: Bin ich jetzt endlich privat?

    Autor: autor 03.05.10 - 18:41

    Rueckschreiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, die ganzen add ons nutzen nichts, solange du google nutzt.

    Wieso ? client1.google.com / .google.de blocken damit sich dieses "type ahead" erledigt hat und Google Seiten auf die Blockliste für Cookies setzen.

    IP's loggen sie ohnehin alle

  10. Re: Bin ich jetzt endlich privat?

    Autor: Rueckschreiter 03.05.10 - 19:38

    a) weil du alleine durch die benutzung (zugriffsahlen sorgen fuer eine bessere position im werbemarkt, sogar wenn du nen adblock hast, das sagen die ihren kunden naemlich garnicht, wieviele google benutzer die werbung eh nicht mehr sehen) immer noch eine firma unterstuetzt die einen dreck auf datenschutz gibt, die deutschen dafuer zensiert im gegensatz zu chinesen

    b) weil die ganzen 'flash-hat-cookies,-das-ist-boese'-jungs doch sowieso nen google mail account, nen youtube account und google buzz aktiv haben, inklusive aller cookies und javascripts die dazu so benoetigt werden.

    deshalb, duckduckgo.com oder andere

    p.s.: bezueglich ip: the onion router is your friend

  11. Re: Bin ich jetzt endlich privat?

    Autor: Windowsformatierer 03.05.10 - 21:15

    Mr Spooky schrieb:

    > Noch jemand was zu empfehlen?

    CustomizeGoogle

    -> "Es werden Links zu Yahoo, Ask.com, MSN etc. hinzugefügt oder unerwünschte Informationen wie Werbung, SPAM oder Nutzerprofile entfernt."

  12. Re: +HTTP-Cookies; +Scripte; +Referer; +Werbung

    Autor: Karl Marx 04.05.10 - 08:31

    der war gut ^^

  13. Ghostery nicht zu empfehlen

    Autor: Kaktee 04.05.10 - 11:25

    > Kann noch zu Ghostery raten

    Das ist nicht zu empfehlen. Dieses AddOn wurde vom Entwickler Anfang des Jahres an eine Werbefirma verkauft.

    Besser man gibt AdBlock Plus noch zusätzlich zum Werbefilter das Filterabo "EasyPrivacy", und schon hat man den gleichen Effekt wie mit Ghostery.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Stade, Stade
  2. R-Biopharm AG, Darmstadt
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-29%) 9,99€
  3. 2,79
  4. (-10%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

  1. Sicherheitslücken: L1DES und VRS machen Intel-Chips angreifbar
    Sicherheitslücken
    L1DES und VRS machen Intel-Chips angreifbar

    Neue Attacken per Microarchitectural Data Sampling (MDS) treffen Intel-Prozessoren: Bei L1DES alias Cache Out ist der L1-Puffer das Ziel, bei VRS werden Vector-Register ausgenutzt. Intel arbeitet an Microcode-Updates.

  2. Gute Nacht: Spielen und schlafen im Atari Hotel
    Gute Nacht
    Spielen und schlafen im Atari Hotel

    Der Ruf von Atari bei Gamern ist mindestens angeschlagen, trotzdem sind Spieler die Hauptzielgruppe für eine neue Hotelkette. Vorerst sind acht Häuser in den USA geplant, zumindest einige sollen Platz für E-Sport-Veranstaltungen bieten.

  3. Chris Lattner: LLVM-Gründer wechselt zu RISC-V-Spezialist
    Chris Lattner
    LLVM-Gründer wechselt zu RISC-V-Spezialist

    Der Gründer des Compiler-Projekts LLVM, Chris Lattner, ist künftig für das Platform Engineering der RISC-V-Spezialisten Sifive zuständig. Zuvor war Lattner bei Apple, Tesla und Google.


  1. 10:49

  2. 10:32

  3. 09:52

  4. 09:00

  5. 07:45

  6. 07:30

  7. 07:14

  8. 06:29