1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Activision Blizzard: Kommt ein…

Daran muss man sich gewöhnen:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Daran muss man sich gewöhnen:

    Autor: shoopy 07.05.10 - 12:05

    Neuste Technologie, neuste Mode bald, egal in welchem Bereich, wird in China vorgestellt, anscheinend sogar auf Chinesen zugeschnitten. Anschliessend kommt die chinesische Version leicht verändert nach Europa, Amerika etc.

    Früher war das anders.

  2. Re: Daran muss man sich gewöhnen:

    Autor: Snoop AEHRE DEM KLAN 07.05.10 - 12:09

    ja dann mit wandelnden Skeletten

  3. Re: Daran muss man sich gewöhnen:

    Autor: MZ 07.05.10 - 12:12

    Ist doch klar, dass hier extra auf den asiatischen Markt zugeschnitten werden muss. Wie würde wohl in China ein Call of Duty ankommen, bei dem die heroische Weltpolizei USA dem bösen chinesischen Kommunistenpack den Hintern versohlt? ;)

  4. Re: Daran muss man sich gewöhnen:

    Autor: schwubbeldidubb 07.05.10 - 12:19

    MZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie würde wohl in China ein Call of Duty ankommen, bei dem die
    > heroische Weltpolizei USA dem bösen chinesischen Kommunistenpack den
    > Hintern versohlt? ;)


    So wie ein CoD in Deutschland ankommt, wo man dauernd die eigenen deutschen Landsmänner in der Rolle als US-Soldat umschiessen muss. ;)

  5. Re: Daran muss man sich gewöhnen:

    Autor: MZ 07.05.10 - 12:23

    Glaube das ist noch was anderes, wenn ein deutscher einen Nazi abschießen soll.

    Wenn du vergleichen willst, muss es ein Shooter sein, bei dem die heldenhaften Truppen des Taliban-Sonderkommandos die Invasoren der deutschen Bundeswehr aus ihrem Land vertreiben

  6. Re: Daran muss man sich gewöhnen:

    Autor: irgendjemand 07.05.10 - 12:39

    wenns gut gemacht ist würd ichs spielen ;)

  7. Re: Daran muss man sich gewöhnen:

    Autor: zuuuzu 07.05.10 - 13:33

    Sowohl Japaner als auch Chinesen sowieso Koreaner sind weit technikaffiner als wir. Nachdem dort auch weit mehr entwickelt und hergestellt wird ist es erstrecht kein Wunder.

    Braun und Grundig als Technologieführer sind nunmal Geschichte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Matrexx 55 V3 ADD-RGB für 39,99€ + 6,79€ Versand, SilverStone ST60F-ESB 600 W...
  2. ab 57,80€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
    5G
    Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

    Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
    2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
    3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster