1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Sicherheits-Updates bei…

Golem, warum bringt ihr sowas?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem, warum bringt ihr sowas?

    Autor: lol 14.06.05 - 10:51

    Macht doch überhaupt keinen Sinn oder? Heute nix los im forum oder was...

  2. Re: Golem, warum bringt ihr sowas?

    Autor: Ausgewogenheit 14.06.05 - 11:27

    lol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Macht doch überhaupt keinen Sinn oder? Heute nix
    > los im forum oder was...

    Wenn Du mir mal erklärst, wie man "Sinn machen kann".....

    Doch was Dir sinnlos erscheint enthält möglicherweise den Hinweis auf die Beschränktheit des Lesers? Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, Du zweifelst ja an Deinem Verständnis.... (Bei Verständnis als Voraussetzung zur Sinnerkennung..)


  3. Re: Golem, warum bringt ihr sowas?

    Autor: lol2 14.06.05 - 12:18

    Ausgewogenheit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lol schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Macht doch überhaupt keinen Sinn oder? Heute
    > nix
    > los im forum oder was...
    >
    > Wenn Du mir mal erklärst, wie man "Sinn machen
    > kann".....
    >

    Wenn man schweizer ist geht das

    > Doch was Dir sinnlos erscheint enthält
    > möglicherweise den Hinweis auf die Beschränktheit
    > des Lesers? Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, Du
    > zweifelst ja an Deinem Verständnis.... (Bei
    > Verständnis als Voraussetzung zur
    > Sinnerkennung..)
    >

    "die im Auftrag von Microsoft durchgeführt wurde."

    Darüber zu diskutieren ist sinnlos.


  4. Re: Golem, warum bringt ihr sowas?

    Autor: Ausgewogenheit 14.06.05 - 14:39

    lol2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ausgewogenheit schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > lol schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Macht doch überhaupt keinen
    > Sinn oder? Heute
    > nix
    > los im forum oder
    > was...
    >
    > Wenn Du mir mal erklärst, wie
    > man "Sinn machen
    > kann".....
    >
    > Wenn man schweizer ist geht das
    >
    > > Doch was Dir sinnlos erscheint enthält
    >
    > möglicherweise den Hinweis auf die
    > Beschränktheit
    > des Lesers? Ohne Dir zu nahe
    > treten zu wollen, Du
    > zweifelst ja an Deinem
    > Verständnis.... (Bei
    > Verständnis als
    > Voraussetzung zur
    > Sinnerkennung..)
    >
    > "die im Auftrag von Microsoft durchgeführt wurde."
    >
    > Darüber zu diskutieren ist sinnlos.
    >
    >

    Ich bin auch Alemanne, aber auch im schwyzerdyscha gi'ts Logik...

    Darüberhinaus steht Dir selbstverständlich frei, Dinge für diskussionsunwürdig oder vice versa zu halten.....

  5. Re: Golem, warum bringt ihr sowas?

    Autor: 0815 14.06.05 - 15:44

    Ausgewogenheit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin auch Alemanne, aber auch im schwyzerdyscha
    > gi'ts Logik...

    also ich möcht ma gerne wissen was das für n dialekt sein soll.. baslerisch? *g*


  6. Re: Golem, warum bringt ihr sowas?

    Autor: Wurstpott 14.06.05 - 16:48

    Ausgewogenheit schrieb:
    > Darüberhinaus steht Dir selbstverständlich frei,
    > Dinge für diskussionsunwürdig oder vice versa zu
    > halten.....
    >
    Dann und wann die ein oder andere exotische Vokabel aufgeschnappt und alsbald freigelassen in die Welt der elektronischen Medien, um kopfschüttelnd belächelt zu werden, so offensichtlich er nicht um den sinngemäßen Einsatz genannter befremdlich klingenden Lingual-Kunststücke weiß.
    Oder, "wie Ihr Euch auszudrücken beliebt", vice versa lächelnd bekopfschüttelt zu werden.


    Darüber hinaus tendiert meine Ansicht doch eher in Richtung der Aussage "...die im Auftrag von Microsoft durchgeführt wurde. Darüber zu diskutieren ist sinnlos.", wobei ich statt "sinnlos" lieber "müßig" einsetzen würde.
    Wir alle wissen um die Geschäftspolitik von Microsoft. Sicher, nicht im Detail aber die Marschrichtung ist klar erkennbar, welche hier auch nicht weiter erläutert werden muss. Falls doch Klärungsbedarf besteht, ist das Allgemeinwissen des Fragenden scheinbar verschütt gang.
    Und auch weiß jeder, der mal ins Berufsleben reingeschnuppert hat oder gar mehr, dass Statistiken und Studien i.d.R. nur so aussagekräftig sind, wie es die erstellende Institution sich vorgestellt hat. Es bleibt meist zuviel Raum für Interpretationen und Spekulationen (*trommelwirbelfürschlauenspruch* "traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast...")....

    Gruß,

    Wurstpott

  7. Re: Golem, warum bringt ihr sowas?

    Autor: Ausgewogenheit 15.06.05 - 14:13

    Wurstpott schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ausgewogenheit schrieb:
    > > Darüberhinaus steht Dir selbstverständlich
    > frei,
    > Dinge für diskussionsunwürdig oder vice
    > versa zu
    > halten.....
    >
    > Dann und wann die ein oder andere exotische
    > Vokabel aufgeschnappt und alsbald freigelassen in
    > die Welt der elektronischen Medien, um
    > kopfschüttelnd belächelt zu werden, so
    > offensichtlich er nicht um den sinngemäßen Einsatz
    > genannter befremdlich klingenden
    > Lingual-Kunststücke weiß.
    > Oder, "wie Ihr Euch auszudrücken beliebt", vice
    > versa lächelnd bekopfschüttelt zu werden.
    >
    > Darüber hinaus tendiert meine Ansicht doch eher in
    > Richtung der Aussage "...die im Auftrag von
    > Microsoft durchgeführt wurde. Darüber zu
    > diskutieren ist sinnlos.", wobei ich statt
    > "sinnlos" lieber "müßig" einsetzen würde.
    > Wir alle wissen um die Geschäftspolitik von
    > Microsoft. Sicher, nicht im Detail aber die
    > Marschrichtung ist klar erkennbar, welche hier
    > auch nicht weiter erläutert werden muss. Falls
    > doch Klärungsbedarf besteht, ist das
    > Allgemeinwissen des Fragenden scheinbar verschütt
    > gang.
    > Und auch weiß jeder, der mal ins Berufsleben
    > reingeschnuppert hat oder gar mehr, dass
    > Statistiken und Studien i.d.R. nur so
    > aussagekräftig sind, wie es die erstellende
    > Institution sich vorgestellt hat. Es bleibt meist
    > zuviel Raum für Interpretationen und Spekulationen
    > (*trommelwirbelfürschlauenspruch* "traue keiner
    > Statistik, die du nicht selbst gefälscht
    > hast...")....
    >
    > Gruß,
    >
    > Wurstpott


    Das ist ja nu wirklich nicht falsch was Du da schreibst. Allerdings hilft diese Aussage nicht sonderlich weiter. Fazit: Zwar richtig, aber trivial. Die Lösung des problems sieht doch nicht so aus, daß ich erst anfange zu kritteln (typisch Deutsch), sondern mir überlege, welche Vorteile ich aus einer Aussage, von wem auch immer sie stammt, ziehen kann.

    Gruß

    Michael

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme