Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschützer: Google soll WLAN-Daten…

ROFLLMAO ROFLLMAO lolololol

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ROFLLMAO ROFLLMAO lolololol

    Autor: Zielscheibe 18.05.10 - 17:38

    Sorry aber erst die Jungs mit der Nase draufstoßen und
    dann aus einem noch nicht beantworteten Fragekatalog schließen das ein Verstoß besteht, und diesen dann noch anmäkern...

    Manchmal frag ich mich wie doof sind die Volksvertreter eigentlich.

    Das ist ungefähr so als würde sich ein Polizist in Uniform neben einem Bankräuber stellen, und ihm sagen "hey ich bin auch bewaffnet soll ich dir zur Beweissicherung noch helfen, die Pakete bis zu Hause zu fahren".....

    "neinein stop nicht die Beweise vernichten, die brauchen wir doch nachher für die Anklage"...


    *bei so viel Dummheit bleibt manchmal nur ein Kopfschütteln übrig*

    im anderen Fall ist das simpel nur Blauäugig..

  2. Re: ROFLLMAO ROFLLMAO lolololol

    Autor: HörmentheGerman 18.05.10 - 17:42

    zumal Google die Daten sicherlich nicht löscht sondern verschiebt, die sind doch nicht doof...
    gelöscht werden nur die Beweise.....

  3. Re: ROFLLMAO ROFLLMAO lolololol

    Autor: Stimmt 18.05.10 - 17:50

    Ja, stimmt. Die ganzen Daten, die sie aus den Payloads rekonstrurieren können, ergeben mit etwas glück am Ende schon zusammenhangslose Bytes.

    Da wird Google Milliarden mit machen.

  4. Re: ROFLLMAO ROFLLMAO lolololol

    Autor: xsosos 18.05.10 - 20:07

    Zufallszahlen waren auch schon billiger ;-)

  5. Re: ROFLLMAO ROFLLMAO lolololol

    Autor: RcRaCk2k 18.05.10 - 20:09

    *thumbsup* Google hat die Technik :-) Wie auch bei Action-Filmen, die in Videokamera-Sicherheitsaufnahmen aus 20m Entfernung bei einer 640x480 ein Autokennzeichen noch klar und deutlich lesbar machen...

    Lernt ihr denn gar nichts aus dem TV? *lach*

    Schaut euch "Minority Report" an, an so ner Wall arbeitet Google schon jeden Tag!

    Google hat schon aus Nichts viel Geld gemacht, warum sollten sie also nicht auch aus "nicht rekonstruierbaren Daten" > "rekonstruierbare Daten machen"?

    *loooool* ich muss vom Lachen jetzt echt mal tief Luft holen...

  6. Re: ROFLLMAO ROFLLMAO lolololol

    Autor: DrAgOnTuX 18.05.10 - 22:52

    und sonst kann man die Daten auf eine DVD/BR brennen und dem Deutschen Staat als Bankgeheimnis-Raubmordhehlerkopie verticken ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  2. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...
  2. GRATIS
  3. 59,99€ (Release am 15. November)
  4. (Batman Arkham Collection & Lego Batman Trilogy)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abgeschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abgeschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58