1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DRAM-Preiskartell: EU bestätigt 331…

Preise, Kosten und Aussichten

  1. Beitrag
  1. Thema

Preise, Kosten und Aussichten

Autor: Anonymer Nutzer 20.05.10 - 09:29

Für alle hier die es immer noch nicht verstanden haben sollten:

1. EURO auf Talfahrt
Hoher Euro: gut für Import (Verbraucher), schlecht für Export (Wirtschaft).
Niedriger Euro: schlecht für Import (Verbraucher), gut für Export (Wirtschaft).
War bei der D-Mark damals auch nicht anders.

2. Die Ressourcen gehen zur Neige. Sie es da durch dass es keine oder kaum noch welche gibt oder da durch dass der Abbau immer komplizierter/aufwendiger wird. Hinzukommt das die "neuen" Industrienationen - Asien - einen erhöhten/steigenden bedarf haben!

3. Der Welthandel sämtlicher Rohstoffe findet in US-Dollar statt und der größte Teil davon muss immer noch importiert werden!

Ich begreife nicht, wenn selbst die DB im Zuge der asiatisch wirtschaftlichen Entwicklungen schon von stärksten Wirtschaftraum spricht und dort massiv Investitieren will/wird, hier etliche davon ausgehen dass die Preise sinken werden.

Fakt wird sein, dass es Europa und auch die USA - die weniger, weil diese die Basis stellen (Währung/Wirtschaftshandel/Börse) - steil bergab gehen wird. Sicherlich nicht für die Konzerne wie Siemens, SAP oder die Banken, aber sicherlich für den Verbraucher/Bürger in diesen Regionen.

Die Kosten, jene die Haushalten müssen werden mir da zustimmen, explodieren. Dabei meine ich nicht die Kosten für den technischen SchnickSchnack, sondern für die lebensnotwendigen Dinge. insbesondere Nebenkosten im Haushalt. Wer noch bei Mutti lebt oder ein sehr gutes geregeltes Einkommen hat wird davon noch nicht viel mitbekommen. Aber alle anderen.

Europa wird es durch die Banken-Krise und massiven Staatsverschuldungen im doppelten Sinne schwer haben. Also stellt Euch schon einmal auf Preiserhöhungen ein! Entweder durch eine Erhöhung der MwSt oder den (Welt)Handel selbst.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Preise, Kosten und Aussichten

Anonymer Nutzer | 20.05.10 - 09:29

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  3. Software AG, Darmstadt
  4. Software AG, Nürnberg, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 12,49€
  3. (-43%) 22,99€
  4. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32