Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Wave ab sofort offen für alle

Demokrator Giga Wave

  1. Beitrag
  1. Thema

Demokrator Giga Wave

Autor: Giga Wave 19.05.10 - 19:35

Bei M$ wird NUR mit Emails gearbeitet.
Andere Leute hier archivieren 50.000 Mailing-Listen-Mails und fragen nach passenden Tools, Dateisystemem u.ä. dafür, und wenn sie sie verlieren, wie sie sie wieder von GoogleMail nach Hause synchen können weil nicht jedes Tool damit klar kommt... .

Email wird benutzt, weil man nichts besseres hat.
Email ist ein Ersatz für geschriebenes Papier und alle am gleichen Tisch sitzen.
Google Wave ist ein Ersatz für Email in diesem Sinne. Nicht primär für geschriebene Briefe.

Beispiel aus dem Forum: Anfrage, Kalkulation, hin und her, verschiedene Leute hind und her hin und her hin und her und jedes Mal FullQuote unten drunter, weil die Firma z.b ihr Vordach erneuern oder ein neues Kraftwerk bauen will.
Bei Wave wird das viel einfacher, weil man den Entwurf reinmacht, und jeweiligen Mitarbeitern die Berichtigungen daran lässt und im Prinzip alle am Entwurf vom Kraftwerk verändern oder einfach nur kleine Post-ITs mit "Der Turm ist zu hoch BebauungsPlan Paragraph 0815" dranstickern können.

Für Ausschreibungen usw. ginge das auch. Jedes Anständige Ministerium würde aushängen "Suchen 20 Druckerpatronen HP 0815" und alle Anbieter würden Ihr Angebot dranhängen.

Wave ist ein Ersatz für EMail so wie Telefon ein Ersatz für Briefe ist oder ein Auto ein Ersatz für Herumlaufen/Wandern ist.

wer democracynow kennt, kann ihnen das ja verklickern. tranparency international und alle anti-mafia-behörden ebenso:
Damit ist es ein extrem mächtiges Kollaborations-Werkzeug.

Google-Giga-Wave wäre, wenn alle Deutschen von ihrem Ipad, Computer, Iphone usw. über die GEZ mitdiskutieren könnten.
An billigen Symbian-Crap-Phones kann man das transkript durchblättern und ++, + , - , -- , ??? , ˜˜˜ o.ä. an jedem Satz kommentieren. Bei Parteitagen wäre das der Renner.
Für Vorlesungen wollte ich das per Bluetooth schon seit 10 Jahren.

Wer an Demokratie interessiert ist, würde sowas Parteien "unterjubeln", damit sie von der Basis durchsetzt werden und die Basis die lobby-getriebenen Alpha-Egomanen-Tiere deutlich schwächt. Unter anständigen Demokraten kämen bessere Vorschlage zur Mehrheit, als was die Big-Basta-Bosse der Partei sich zum Nachteil der Bevölkerung ausgedacht haben. Bei bösen Parteien würde die Verfassungsfeindlichkeit offen zu Tage treten.

Vereine usw. könnten es nutzen für Vereins-Sitzungen online usw.
Studenten würden die Vorlesungen eintippen. Gemeinsam jeder von seinem Kindle, Ipad, Laptop, Netbook aus. Aber Fachschaften sind nicht schlau genug dafür und wollen lieber die Welt politisch retten, statt ihren eigenen Studenten 20 Jahre alte Vorlesungen durch gezielten IT-Einsatz zu verschaffen. In Geisteswissenschaften stehen wirklich Profs da vorne und leiern aufgeschriebene Sätze herunter. Und wer nicht von Vorgängern ein Skript hat, weil die böse Fachschaft keines hatte, der muss dann selber schreiben. Wie doof und asozial ist denn das.

Vielleicht findet sich dann auch endlich point-based-Discussion. Google Wave ist so sehr ein Ersatz für miese Diskussionsforen wie es eine Alternative bzw. Weiterentwicklung von "Email" (besser: "Weiterentwicklung bestimmter Email-Einsatz-Zwecke") ist.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Demokrator Giga Wave

Giga Wave | 19.05.10 - 19:35
 

Re: Demokrator Giga Wave

d3wd | 19.05.10 - 19:42
 

Re: Demokrator Giga Wave

Giga Wave | 19.05.10 - 20:30
 

Re: Demokrator Giga Wave

d3wd | 19.05.10 - 23:11
 

Re: Demokrator Giga Wave

Wave rules | 19.05.10 - 23:45
 

Re: Demokrator Giga Wave

d3wd | 20.05.10 - 02:56
 

Re: Demokrator Giga Wave

Nocterus... | 20.05.10 - 11:51
 

erst nachdenken dann die Tastatur...

bionick | 20.05.10 - 12:36
 

Re: erst nachdenken dann die Tastatur...

Nocterus... | 25.05.10 - 09:31
 

Re: Demokrator Giga Wave

demokrator | 20.05.10 - 13:06
 

Re: Demokrator Giga Wave

d3wd | 20.05.10 - 18:18
 

Re: Demokrator Giga Wave

d3wd | 20.05.10 - 18:28
 

Re: Demokrator Giga Wave

tREXX | 20.05.10 - 18:45
 

Re: Demokrator Giga Wave

d3wd | 20.05.10 - 19:05

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sedus Stoll AG, Dogern
  2. INTER CONTROL Hermann Köhler Elektrik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Allianz Partners Deutschland GmbH, München
  4. Stadt Neumünster, Neumünster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  4. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24