1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volkszählung: Hackeraufruf gegen das…

Bezug auf die Vergangenheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bezug auf die Vergangenheit

    Autor: Oliver Schmidt 22.05.10 - 21:59

    Hallo,


    mein Geschichtslehrer sagt immer: Hitler haben sie anfangs auch nur belächelt und blind zugestimmt. Denn auch Hitler hat nicht aufeinmal Millionen Juden umgebracht sondern verpackte es in "kleinen" Paketen. Und alle Stimmten zu bis man es nicht mehr aufhalten konnte.

    Nächtes Beispiel Afgahnistan: Auch hier wurde dem schön gerede der Politik zugestimmt. Nun haben wir inoffiziel Krieg.

    Datensammlung der EU und Deutschland: EU - Netzsperren , Elena , Volkszählung .... alles kleine Pakete die für sich alleine nicht schlimm sind aber zusammen ein Netzwerk bilden.


    Hier gilt es also mal nicht den selben Fehler wie in den letzten 100 Jahren zu machen sondern mal selber zu DENKEN!

    Und wie so oft sprechen auch die meisten Medien das falsche Thema an. Nicht ein Google - Auto das mit 30 km/h vorbei fährt und eh eine schlechte Wlan Verbindung von der Straße aus hat ist das Problem. Nicht das Google Bitfetzen meines Wlan Verkehrs besitzt (meins ist eh geschüzt) macht mir Sorgen sondern ein Staat der ganz persönliche Daten von mir besitzt.

  2. Re: Bezug auf die Vergangenheit

    Autor: autor_ 23.05.10 - 07:37

    > Hier gilt es also mal nicht den selben Fehler wie in den letzten 100 Jahren
    > zu machen sondern mal selber zu DENKEN!

    Stimme ich dir 100% zu.

    Sicher ist es interessant wie sich die Situation in D seit Ende der 80er entwickelt hat. Aber ich verstehe nicht, warum man das Ganze nicht gleich anonym machen kann, statt "spätestens vier Jahre nach der Erhebung die Hilfsdaten wie Name, Adresse usw. zu löschen" *. Soweit ich das richtig verstehe muss hier jeder Auskunft über seine Verhältnisse geben. Es ist ja auch fertig zu bringen anonym zu wählen, wieso kann man das nicht auch bei der Volkszählung machen? Oder die Hilfsdaten sofort nach feststehen des Ergebnisses löschen?


    * http://de.wikipedia.org/wiki/Zensusgesetz_2011

  3. Katastrophale Fehleinschätzung

    Autor: demon driver 23.05.10 - 13:44

    Oliver Schmidt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------> > Und wie so oft sprechen auch die meisten Medien das falsche Thema an. Nicht
    > ein Google - Auto das mit 30 km/h vorbei fährt und eh eine schlechte Wlan
    > Verbindung von der Straße aus hat ist das Problem. Nicht das Google
    > Bitfetzen meines Wlan Verkehrs besitzt (meins ist eh geschüzt) macht mir
    > Sorgen sondern ein Staat der ganz persönliche Daten von mir besitzt.

    Nur machst du dir da genau die falschen Sorgen. Denn im Gegensatz zu Google, wo kein Mensch mehr weiß, oftmals nicht mal mehr innerhalb von Goolge selbst, und längst niemand von außen mehr wirklich kontrollieren kann, welche persönlichen Daten dort überhaupt von dir liegen, werden bei einer Volkszählung genau keine persönlichen Daten gespeichert, die Datensätze werden anonymisiert abgelegt und ermöglichen schon rein technisch keinen Rückschluss mehr auf die Person.

    Cheers,
    d. d.

  4. Re: Bezug auf die Vergangenheit

    Autor: Zwo18 27.05.10 - 01:58

    Das fing mit Abtreibungen an, geht bei Sterbehilfe weiter (da hoffentlich selbstbestimmt und nicht von "selbstlosen" Supermuttis) und als nächstes wirst du bei Grippe euthanasiert,wenn jemanddeine Organe braucht oder wenn du arbeitslos wirst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rödl & Partner, Nürnberg
  2. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  3. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11