Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foxconn: 12-Stunden-Schichten und…
  6. Thema

Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: GodsBoss 26.05.10 - 22:47

    > > Klar, so ein chinesischer Landbauer ist ja auch ganz toll dran.
    > Versiffte
    > > Umwelt, fiese Beamte und dann droht auch immer die Umsiedelung, falls
    > eine
    > > neue Fabrik, ein neuer Staudamm oder sonstwas dahinsoll.
    > >
    > > Die Flucht der Landbevölkerung in die Städte gibt es nicht von ungefähr.
    > > Meinst du, die würden nicht einfach zurückgehen, wenn sie merken würden,
    > > dass es ihnen dort schlechter geht?
    >
    > Man kann fremde Kulturen (hier die chinesische Kultur) und die daraus
    > resultierenden Entscheidungen der Leute nicht mit westlichen Maßstäben und
    > Wertvorstellungen vergleichen. Diese Eigenschaft der „Westler“, die eigene
    > Denke auf den Rest der Welt zu übertragen, hat schon für so manches Leid
    > gesorgt.
    >
    > Es hat also durchaus Gründe, weshalb ein chinesischer Landbauer nach dem
    > „Abenteuer Stadtflucht“ nicht einfach zurückgeht und sagt, daß das auf der
    > ganzen Linie - mit Verlaub - scheiße lief.
    >
    > Es heißt nicht umsonst „andere Länder, andere Sitten“.

    Achso, der Gesichtsverlust, den derjenige sonst erleiden würde. Natürlich. Da frage ich mich natürlich nur, warum dann die Leute in Europa, als etliche vom Land in die Stadt gezogen sind, und denen es genauso mies ging, nicht einfach wieder aufs Land gezogen wird. Und auch in etlichen anderen Ländern ganz genauso.

    Ich zum Glück bin informiert und dafür musste ich gar nicht weit weg. Weißt du, wie Leute vor nicht einmal 200 Jahren in Deutschland gelebt haben? Beschissen, kann ich nur sagen, und die haben auf dem Land gelebt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  2. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: ja rofl 26.05.10 - 22:47

    ITT: Idealisten ohne Sinn und Verstand

  3. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: nochsoeiner 26.05.10 - 23:02

    > Wobei es objektiv betrachtet sowieso Dummschwätzerei ist. Wenn ich mich
    > über China informieren will, wen frage ich da?
    >
    > Die nicht total schwachsinnige Antwort:
    > Einen Sinologen
    > [ ] Jemanden, der mal in China war
    >
    > Deine Antwort:
    > [ ] Einen Sinologen
    > Jemanden, der mal in China war
    >
    > Mir ist klar, dass es Leute gibt, auf die Beides zutrifft – hier ist aber
    > die passende Eigenschaft der Person gemeint. Jemanden, der beides ist,
    > würde ich fragen, weil er Sinologe ist, nicht, weil er in China war.

    Prinzipiell hast Du recht, aber Du hast eines vergessen: jeder Sinologe, den ich ernst nehmen würde, war auch schon mal in China.

    Die Reihenfolge müsste aus meiner Sicht so sein:
    1. ein Sinologe, der sich theoretisch mit der Thematik und praktisch mit der Region auseinandergesetzt hat
    2a. ein Pauschaltourist, der in der Region war, aber keinen Plan vom Land hat
    2b. Jemand, der die Region aus Büchern in- und auswendig kennt, aber noch nie dort war
    3. Jemand, der noch nie dort war und sich nicht tiefer informiert hat.

    zwischen 2a und 2b würde ich zwar je nach Situation abwägen, aber im Zweifelsfall Variante a bevorzugen. Die praktische Erfahrung ist aus meiner Sicht in fast jedem Fall der theoretischen, aber nicht erlebten, Kenntnis, vorzuziehen.

  4. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: nochsoeiner 26.05.10 - 23:09

    ich muss mich kurz korrigieren:

    "Pauschaltourist" trifft es nicht, es sollte "Tourist" heißen.

    "Pauschaltourist" fällt leider fast immer in Kategorie 3, "ey isch will doch nur am Strand liegen".

  5. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: spanther 27.05.10 - 02:52

    Hany schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @witzp0ld
    > Was regst du dich künstlich auf?
    > In den Irak ist man einmarschiert, da man davon ausging, dass dieser
    > Atomwaffen hat bzw. diese im Bau sind.
    > Ein sehr großer Unterschied.

    Gut, dann behaupte ich jetzt einfach in deinem Zimmer sind Atomwaffen und mit dieser Unterstellung gewappnet stürme ich dein Zimmer und zerlöchere dich, okay?

    Armer naiver Irrer...

  6. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: Bx 27.05.10 - 03:06

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------
    > mit dieser Unterstellung gewappnet stürme ich dein Zimmer und >zerlöchere dich, okay?
    > Armer naiver Irrer...

    Aber nur wenn er vorher so tut als wäre nichts und auch mit
    Zähnen bewaffnet die Wohnungstüre mit Sprengfallen sichert,
    damit auch ja kein neutraler Besucher hineinkommt um mal
    "nachzusehen".

    Saddam hatte x mal die Möglichkeit die Türe zu öffnen und die
    Kontrolleure rein zulassen. Aber er hat den großen Mann markiert
    und sich in seinem Wahn als Unbesiegbar gegeben.

    Unabhängig was man von der politischen Lage damals halten wollte,
    haben auch die Türken, die Ägypter und auf ihn eingeredet die
    UN nicht länger hin zuhalten. Oder anders ausgedrückt: wenn
    die letzte Großmacht deinen Kopf will und du auch noch so einen
    Superspastiker wie "Chemical Ali" als Pressesprecher hast,
    dann ist es weitaus ratsamer die Türe zu öffnen.

    Alles andere ist purer, sinnloser Frust die sichtbare Macht des
    Faktischen zu leugnen. Und ja, es gibt immer noch Leute die
    mächtiger sind als andere. Etwa die Gruppe von fünf stämmigen
    Bauarbeitern die besoffen am Abend deinen Geldbeutel wollen.

    Aber die Golem-Forum-Weltschmerzler gehen wegen so einem Shit
    wie 8,57 im Geldbeutel volle Kanne bei so einer Aktion drauf.
    Aus Prinzip wegen, nicht wahr? Niemals beugen, niemals
    nachlassen?

    BULLSH1T.

    =========Bx

  7. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: DerMann 27.05.10 - 05:46

    12h arbeiten is in der region keine seltenheit..
    in japan wird auch viel gearbeitet und die beschäftigten werden dadurch zum teil sehr krank.
    man lebt quasi für die firma.

    das selbe war doch bei uns früher auch, nur hat man hier entsprechend reagiert. diese länder machen gerade das durch was wir vor 100-200 jahren hatten.

  8. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: amp amp nico 27.05.10 - 06:11

    adooo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, na, na, in den Irak ist man einmarschiert einzig und allein des Öles
    > wegen.
    >
    > Das mit den Atomwaffen war nur 'ne Verschwörungstheorie die von der
    > US-Regierung verbreitet wurde und die auch noch so ziemlich alle geglaubt
    > haben, von ein paar wenigen abgesehen.


    Es gab genug Leute, die die Propaganda nicht geglaubt haben. Wurden alle als Spinner und Paranoiker bezeichnet. Soviel dazu.

  9. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: spanther 27.05.10 - 06:51

    amp amp nico schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > adooo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na, na, na, in den Irak ist man einmarschiert einzig und allein des Öles
    > > wegen.
    > >
    > > Das mit den Atomwaffen war nur 'ne Verschwörungstheorie die von der
    > > US-Regierung verbreitet wurde und die auch noch so ziemlich alle
    > geglaubt
    > > haben, von ein paar wenigen abgesehen.
    >
    > Es gab genug Leute, die die Propaganda nicht geglaubt haben. Wurden alle
    > als Spinner und Paranoiker bezeichnet. Soviel dazu.

    Es waren sogar auf den Straßen der USA selbst genug Leute am protestieren gegen den Krieg.

  10. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: Metzelkater 27.05.10 - 06:57

    > Für uns, für uns, sind diese Bedingungen schlecht. Für die
    > Menschen dort allerdings nicht. Denn ihr müsst es immer in der
    > Relation sehen:

    Die Relation ist, das die Arbeitsbedingungen menschenfeindlich und scheisse sind und das ich mich auf den Tag freue, wo die ersten auf die Idee kommen, das man beim Suizid vor dem eigenen Tod auch noch ein paar Vorarbeiter abmetzeln kann. Das nennt man dann einen Aufstand.

    Wir hatten solche Scheissbedingungen auch einmal, vor 100 Jahren.

  11. Bitte mehr differenzieren

    Autor: ElliPirelli 27.05.10 - 08:27

    witzp0ld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und deswegen gehen wir auch in den irak und afgahnistan, bomben alles
    > kaputt und weg...und machen das, damit es den leuten besser geht.

    Was hat denn Afghanistan und der Irak mit einer chinesischen Firma zu tun?

    Das ist Zweck-Pessimismus.

  12. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: asdfasdfasdf 27.05.10 - 08:39

    Du würdest den Typen, welchen du am meisten hasst in deine Wohnung lassen?
    Zusätzlich hatte Saddam genug Leichen im Keller, auch ohne Atomwaffen wären dann andere Dinge entdeckt worden.
    Ausserdem ist die Beweislast verdreht, wie willst du beweisen, dass du keine Atomwaffen hast? Man kann nicht das ganze Land durchsuchen, also muss der Besitz von Atomwaffen bewiesen werden und nicht umgekehrt.
    Würdest du Irgendwelche fremden Leute (Noch nicht mal die Polizei) dein Haus durchsuchen lassen, wenn du Drogen versteckt hast, nur weil diese behaupten, du hättest ein Familienmitglied von ihnen entführt, oder so? Wohl kaum!

    Bx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > -------------------------------------------------------------------------
    > > mit dieser Unterstellung gewappnet stürme ich dein Zimmer und >zerlöchere
    > dich, okay?
    > > Armer naiver Irrer...
    >
    > Aber nur wenn er vorher so tut als wäre nichts und auch mit
    > Zähnen bewaffnet die Wohnungstüre mit Sprengfallen sichert,
    > damit auch ja kein neutraler Besucher hineinkommt um mal
    > "nachzusehen".
    >
    > Saddam hatte x mal die Möglichkeit die Türe zu öffnen und die
    > Kontrolleure rein zulassen. Aber er hat den großen Mann markiert
    > und sich in seinem Wahn als Unbesiegbar gegeben.
    >
    > Unabhängig was man von der politischen Lage damals halten wollte,
    > haben auch die Türken, die Ägypter und auf ihn eingeredet die
    > UN nicht länger hin zuhalten. Oder anders ausgedrückt: wenn
    > die letzte Großmacht deinen Kopf will und du auch noch so einen
    > Superspastiker wie "Chemical Ali" als Pressesprecher hast,
    > dann ist es weitaus ratsamer die Türe zu öffnen.
    >
    > Alles andere ist purer, sinnloser Frust die sichtbare Macht des
    > Faktischen zu leugnen. Und ja, es gibt immer noch Leute die
    > mächtiger sind als andere. Etwa die Gruppe von fünf stämmigen
    > Bauarbeitern die besoffen am Abend deinen Geldbeutel wollen.
    >
    > Aber die Golem-Forum-Weltschmerzler gehen wegen so einem Shit
    > wie 8,57 im Geldbeutel volle Kanne bei so einer Aktion drauf.
    > Aus Prinzip wegen, nicht wahr? Niemals beugen, niemals
    > nachlassen?
    >
    > BULLSH1T.
    >
    > =========Bx

  13. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: schneida mit a 27.05.10 - 09:44

    Hany schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den Irak ist man einmarschiert, da man davon ausging, dass dieser
    > Atomwaffen hat bzw. diese im Bau sind.

    ...ja, genau so war das. OMFG bist du naiv.

  14. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: Replay 27.05.10 - 09:45

    Ich habe in den USA und in England studiert. Und jetzt? Deine Argumentation ist ins Leere gelaufen :P

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.10 09:45 durch Replay.

  15. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: Replay 27.05.10 - 09:46

    Gesichtsverlust? Schon wieder so eine westliche Wertung. Vergessen wir es, du redest von Dingen, die du nicht begreifst.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  16. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: Replay 27.05.10 - 09:47

    Die Bäume wachsen zum Teil im Wald und es sind alles meine Bäume. Pech gehabt, umsonst gestänkert :P

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  17. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: DER GORF 27.05.10 - 10:22

    elduderino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allen Dingen wenn man bedenkt das Öl KEINE endende Ressource ist. Dafür
    > gibts mehr als eine Studie/Forschung/Beweise

    ... Ahja, die würde ich jetzt schon gern mal lesen, hast du nen Link dazu?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  18. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: DER GORF 27.05.10 - 10:26

    asdfasdfasdf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du würdest den Typen, welchen du am meisten hasst in deine Wohnung lassen?
    > Zusätzlich hatte Saddam genug Leichen im Keller, auch ohne Atomwaffen wären
    > dann andere Dinge entdeckt worden.
    > Ausserdem ist die Beweislast verdreht, wie willst du beweisen, dass du
    > keine Atomwaffen hast? Man kann nicht das ganze Land durchsuchen, also muss
    > der Besitz von Atomwaffen bewiesen werden und nicht umgekehrt.
    > Würdest du Irgendwelche fremden Leute (Noch nicht mal die Polizei) dein
    > Haus durchsuchen lassen, wenn du Drogen versteckt hast, nur weil diese
    > behaupten, du hättest ein Familienmitglied von ihnen entführt, oder so?
    > Wohl kaum!

    ... Häh? Saddam hat die Kontrolleure doch überall hin gelassen und die Kontrolleure haben doch auch immer ganz klar gesagt, dass es keine Anzeichen für Massenvernichtungswaffen gibt...

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  19. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: Whiskerz 27.05.10 - 10:41

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In diesem Falle wäre ich lieber Landbauer, der sich selbst versorgen kann.
    > Also würden die 240 Euro im Jahr in diesem Erdteil für mich zumindest
    > reichen. Und ich wäre frei.
    >
    > Im Gegensatz zu den meisten westlichen Toy-Boys kenne ich mich in der Natur
    > aus und weiß, was man essen kann und was nicht. Ich habe mir erst wieder
    > Fichtenspitzenhonig hergestellt (mit Löwenzahnblüten abgemildert), schmeckt
    > wunderbar, ist gesund und gratis. Ich bin aber kein Typ, der im
    > Selbstgestrickten rumläuft, sondern kann auch eine ordentliche Pizza nicht
    > stehen lassen ^^
    >
    > Es schadet nicht, mit beiden Beinen im Leben (und auf den Boden) zu stehen,
    > einen klaren Geist zu haben und sich in der Natur auszukennen. Dann hätte
    > man auch als Landbauer in China kein Problem.

    Also ganz ehrlich, das ist schon eine sehr romantische Vorstellung vom "guten Leben als freier Bauer". Du redest davon als ob man in China sich einfach einen schönen Ort mitten in der Natur aussuchen könnte, sich dann dort ein Feld aufzieht und dann in Friede mit sich und im Einklang mit allem lebt? Und das alles am Besten auch noch ohne Geld zu haben oder?

    Klar, man kann als Bauer in China zurecht kommen. Aber so einfach unabhängig und frei bist Du nicht. Du zahlst Steuern, Schulgeld und andere Abgaben und das nicht zu knapp. Die medizinische Versorgung ist auf dem Land bedeutend schlechter, und Du bist abhängig vom Wetter - ein schlechtes Jahr kann sich unter Umständen zu einer Existenzbedrohung entwickeln. Und deshalb arbeitest Du in der Regel keine 6 Tage die Woche und nicht 12 Stunden am Tag, sondern 7 Tage die Woche und wenn es sein muss rund um die Uhr, wenn der Bach mal wieder droht über die Ufer zu treten und den Ertrag der letzten Monate mitzureißen. Außerdem darfst Du in China nicht mal eben Dir ein Stück Land nehmen und das bebauen. Wer was wo machen darf wird staatlich reguliert.

    Ja ich denke, Du machst es Dir zu leicht. Und ich glaube nicht, dass die chinesische Landflucht eine Dummheit der Landbevölkerung ist, dass Du das implizit unterstellst halte ich für arg bedenklich außerdem. Du solltest Dich lieber mal fragen, wie schlimm das Leben auf dem Land sein muss, wenn so viele Chinesen eine Arbeit in den Fabriken vorziehen.
    Nicht nur in China ist das Landleben übrigens hart, schau mal nach Afrika z.B. oder Indien, wo regelmäßig Kinder verhungern deren Eltern, rate mal, Bauern sind, oder die aus Willkür oder Profitgier mal eben von ihrem Land vertrieben werden. Und in China kann Dir das auch passieren, wenn Dein Feld zufällig auf dem Weg der neuen Zugstrecke oder des neuen Staudamms ist. Und ich hoffe Du glaubst nicht wirklich, dass die Bauern dort irgendeine großartige Entschädigung für die Strapazen der Umsiedlung erhalten.

    Ja ich denke wirklich, Du solltest nicht so vorgehen dass Du davon ausgehst, "auf dem Land als Bauer - ist doch voll super - unverständlich, dass die da weg wollen". Ich glaube wirklich Du solltest Dir lieber überlegen "oha, sie ziehen solche Arbeitsbedingungen dem Landleben vor - wie muss es dann erst auf dem Land zugehen".

    Und ganz ehrlich würde ich Dir davon abraten, anderen Leuten westliche Verklärung vorzuwerfen. Deine denkweise die Du hier im Forum an den Tag gelegt hast ist so westlich verklärt wie sie nur sein kann, und wer im Glashaus sitzt soll ja bekanntlich nicht mit Steinen werfen. Da helfen dann auch keine Hinweise auf irgendwelche Auslandsaufenthalte. Nur weil jemand mal ein Land besucht hat, heißt das noch lange nicht, dass er sich auch damit auseinandergesetzt hat. Und bei dem was Du bisher so argumentiert hast, kauft Dir das glaub ich keiner ab, dass Du Dich mit dem Thema "Landbevölkerung in Dritte Welt Staaten" ernsthaft auseinandergesetzt hast. Lies mal die Berichte der Welthungerhilfe und ähnliches. Da wirst Du sehen, dass Bauer zu sein echt kein Spaß ist an vielen Orten.

  20. Re: Die Wahrheit sieht ganz anders aus!

    Autor: Whiskerz 27.05.10 - 10:47

    Nachtrag:

    Achja, mir ist natürlich klar, dass es nicht allen Bauern unbedingt so schlecht geht, wie ich es oben unterstellt habe. Aber wir reden ja auch nur von denen, denen es so schlecht geht, dass sie sich lieber in die moderne Fabriksklaverei flüchten als weiter auf dem Land zu sein. Und davon gibt es offensichtlich mehr als genug.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07