1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Guild Wars - Konkurrenz für…

Guild Wars: kein MMORPG !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guild Wars: kein MMORPG !

    Autor: aha 15.06.05 - 14:12

    War ziemlich irritiert von Guild Wars und habs vorerst mal beiseite gelegt. Meiner Meinung ist es kein MMORPG. Klar hängen in der Stadt tausende von Onlinespieler rum. Aber das ist nix anderes als ein Login-Area um sich nachher zu zweit in die Instanzen zu begeben. Finde ich persönlich nicht sehr spannend.

    Das Gefühl einer grossen verbundenen Welt, die lebt und aus vielen unterschiedlichen Spielern besteht, kam bei mir nie auf.

  2. Re: Guild Wars: kein MMORPG !

    Autor: n4p 15.06.05 - 14:24

    Hi
    bin 100%ig deiner Meinung. Eigentlich sind die Städte nur visualisierte Chats um sich dort zu treffen und dann gemeinsam loszuziehen.

    Guild Wars ist meiner Meinung nach daher auch eher mit (von der Grafik mal abgesehen) Diablo als mit WoW o.ä. vergleichbar.

    .n4p

  3. Re: Guild Wars: kein MMORPG !

    Autor: NoQuarter 15.06.05 - 14:30

    Natürlich ist gw ein MMORPG, vielleicht nicht im klassichem Sinne. Quest und Arbenteuer bestehst du immer nur in der Gruppe, dazu brauchst du andere Spieler. Das einzige was anders ist, dass Spieler nicht auf der kompletten welt herum hüpfen sondern nur die Spieler die du in deine Gruppe mit aufnimmst.

    aha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War ziemlich irritiert von Guild Wars und habs
    > vorerst mal beiseite gelegt. Meiner Meinung ist es
    > kein MMORPG. Klar hängen in der Stadt tausende von
    > Onlinespieler rum. Aber das ist nix anderes als
    > ein Login-Area um sich nachher zu zweit in die
    > Instanzen zu begeben. Finde ich persönlich nicht
    > sehr spannend.
    >
    > Das Gefühl einer grossen verbundenen Welt, die
    > lebt und aus vielen unterschiedlichen Spielern
    > besteht, kam bei mir nie auf.


  4. Re: Guild Wars: kein MMORPG !

    Autor: fred 15.06.05 - 14:34

    Das hat aber wenig mit dem "Massive" in MMORPG zu tun...

  5. Re: Guild Wars: kein MMORPG !

    Autor: noquarter 15.06.05 - 14:38

    aber man spielt doch mit tausenden anderen zusammen ^^. Macht arena kämpfe, quests usw eben nur kein quest mit tausend gleichzeitig sondern maximal 16 Leute. Aber in jeder Stadt kannst du dich mit tausenden spieler unterhalten, handeln und gruppen suchen.

    fred schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das hat aber wenig mit dem "Massive" in MMORPG zu
    > tun...


  6. Re: Guild Wars: kein MMORPG ! -> stimmt ;)

    Autor: cmi 15.06.05 - 14:43

    aha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Gefühl einer grossen verbundenen Welt, die
    > lebt und aus vielen unterschiedlichen Spielern
    > besteht, kam bei mir nie auf.

    geschmackssache.

    aber in einem hast du recht: guild wars ist KEIN mmorpg im herkömmlichen sinne - es will das aber auch gar nicht sein. es ist eher ein art evolution, eine verschmelzung bekannter spielprinzipien und weicht dabei konsequent vom schema existierender mmorpgs ab, ohne ihre stärken zu ignorieren.

    1) der fokus von guild wars liegt auf dem pvp - punkt. pve/pvm sind stark vereinfacht gesagt nichts weiter als ein gigantisches tutorial, welches auf den pvp-teil vorbereitet. man lernt im team zu agieren, die skills effektiv einzusetzen und die stärken und schwächen seines chars kennen - alles eine vorbereitung auf das pvp.

    2) das pvp kann man fast schon shooter-artig nennen. große "fraganzeige" im oberen bereich und die spielmodi erinnern auch stark daran: capture the flag, team deathmatch, ... denoch ist alles optimal auf das andere spielprinzip abgestimmt. dafür entfällt das "meuchle deinen gegner wenn er nicht damit rechnet" anderer mmorpgs und das ganze ist sportlich/wettkampfmäßig aufgezogen.

    3) die skilllimitierung mag einigen befremdlich vorkommen - aber es funktioniert. am anfang verflucht man die sadisten von arenanet, weil man sooooviel geile fertigkeiten hat und nur 8 mitnehmen darf. aber auch hier lernt man damit umzugehen und man sieht auch hier: durch lediglich 8 skills, das konsequente stein-schere-papier-prinzip und die erzwungene klassenkombination ergeben sich unzählige variationen an spielern und vorgehensweisen.

    4) die skills sind wirklich mal unterschiedlich und anders als z.b. bei everquest2 unterscheiden sie sich auch wirklich und sind nicht nur aufwertungen aller x level. dazu kommt, dass einige/viele der skills nur unter bestimmten bedingungen richtig wirken. so gibt es z.b. sprüche die dem "zauberer" UND dem ziel (lebens-)energie entziehen - unter bestimmten umständen aber halt auch verdammt fatal/effektiv wirken.

    5) maximallevel ist 20. diesen level erreicht man nach ungefähr zwei dritteln des spiels. es gibt weitere stufen, aber damit spielt man sich nur weitere punkte frei, die man in den "kauf" von fertigkeiten investieren kann. man trifft aber später im spiel monster die sind bis zu level 30. was bedeutet das? sehr harte gegner, teamwork ist sehr wichtig. mit level60 ist mein kein absoluter oberrul0r, der alles wegputzt was sich ihm in den weg stellt.

    noch etwas zur grafik: auf meinem rechner (2600+, 768mb ram (alles 266mhz fsb) und 128mb 9600xt) sieht das game fantastisch aus. von der technischen seite her hat arenanet absolut perfekte arbeit geleistet. keine überlastung der server (nicht mal zum erscheinungstag), keine downtime, patches werden mit maximalgeschwindigkeit gezogen: das spiel startet auch an einem "patchtag" nach spätestens 10sek. - die aktualisierten "maps" werden halt ingame heruntergeladen, was sogar noch schneller geht. innerhalb von 5sek. ist auch das erledigt. (1000er dsl) und im gegensatz zu everquest2 mit seiner besch... speicherverwaltung läuft gw auch über stunden absolut stabil und zieht nicht den ganzen rechner runter.

    und zuguterletzt: ich habe letzte woche nicht spielen können. anders als bei eq2 war mir das (fast) egal, denn ich zahle nix dafür. das einzige was dann störend ist: die ingame-buddies sind dann meist schon weiter und man ist auf ihr wohlwollen oder neue spieler angewiesen.

  7. Re: Guild Wars: kein MMORPG !

    Autor: cmi 15.06.05 - 14:45

    fred schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das hat aber wenig mit dem "Massive" in MMORPG zu
    > tun...

    ah: "massive" bedeutet für dich also anstehen bei quests, mob-trains und zugespammte chatchannel? dann viel spaß bei den "massive" spielen - ich mag gw an dieser stelle doch etwas mehr ;)

  8. Re: Guild Wars: kein MMORPG !

    Autor: Olek 15.06.05 - 14:45

    WoW und Guild Wars sind meiner meinung nach beides ein reinfall

    das beste was ich gesehen habe ist Lineage 2

    Ich kann aber nur von diesen spielen nur abraten, da eine hohe sucht gefahr besteht.
    Dieses sammeln und immer besser werden, um so länger man spielt, macht einen blöd und man verliert jedes zeit gefühl.

    Ich werde sowas erst spielen wenn ich in rente gegangen bin und bis dahin sind denke ich mal bessere spiele aufmMarkt.


    Quarter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Natürlich ist gw ein MMORPG, vielleicht nicht im
    > klassichem Sinne. Quest und Arbenteuer bestehst du
    > immer nur in der Gruppe, dazu brauchst du andere
    > Spieler. Das einzige was anders ist, dass Spieler
    > nicht auf der kompletten welt herum hüpfen sondern
    > nur die Spieler die du in deine Gruppe mit
    > aufnimmst.
    >
    > aha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > War ziemlich irritiert von Guild Wars und
    > habs
    > vorerst mal beiseite gelegt. Meiner
    > Meinung ist es
    > kein MMORPG. Klar hängen in
    > der Stadt tausende von
    > Onlinespieler rum.
    > Aber das ist nix anderes als
    > ein Login-Area
    > um sich nachher zu zweit in die
    > Instanzen zu
    > begeben. Finde ich persönlich nicht
    > sehr
    > spannend.
    > > Das Gefühl einer grossen
    > verbundenen Welt, die
    > lebt und aus vielen
    > unterschiedlichen Spielern
    > besteht, kam bei
    > mir nie auf.
    >
    >


  9. Re: Guild Wars: kein MMORPG ! -> stimmt ;)

    Autor: noquarter 15.06.05 - 14:47

    Volle Übereinstimmung.

    Was mich allerdings stört ist die Schwere Suche nach einer Gruppe. Das hätte man vereinfachen können. Jedes mal in der Stadt umherschreihen wer Leute sucht und den dann auch noch finden damit man den char anklicken kann. Ansonsten ist meiner Meinung nach alles Perfekt gelöst.

    Was ich besonders wichtig und einfach ein unübertroffenes Feature halte, ist das Zeichnen im Kompass. Jeder Spieler sieht sofort was du im Kompass krizelst, super wichtig bei missionen. :o)


    cmi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Gefühl einer grossen verbundenen Welt,
    > die
    > lebt und aus vielen unterschiedlichen
    > Spielern
    > besteht, kam bei mir nie auf.
    >
    > geschmackssache.
    >
    > aber in einem hast du recht: guild wars ist KEIN
    > mmorpg im herkömmlichen sinne - es will das aber
    > auch gar nicht sein. es ist eher ein art
    > evolution, eine verschmelzung bekannter
    > spielprinzipien und weicht dabei konsequent vom
    > schema existierender mmorpgs ab, ohne ihre stärken
    > zu ignorieren.
    >
    > 1) der fokus von guild wars liegt auf dem pvp -
    > punkt. pve/pvm sind stark vereinfacht gesagt
    > nichts weiter als ein gigantisches tutorial,
    > welches auf den pvp-teil vorbereitet. man lernt im
    > team zu agieren, die skills effektiv einzusetzen
    > und die stärken und schwächen seines chars kennen
    > - alles eine vorbereitung auf das pvp.
    >
    > 2) das pvp kann man fast schon shooter-artig
    > nennen. große "fraganzeige" im oberen bereich und
    > die spielmodi erinnern auch stark daran: capture
    > the flag, team deathmatch, ... denoch ist alles
    > optimal auf das andere spielprinzip abgestimmt.
    > dafür entfällt das "meuchle deinen gegner wenn er
    > nicht damit rechnet" anderer mmorpgs und das ganze
    > ist sportlich/wettkampfmäßig aufgezogen.
    >
    > 3) die skilllimitierung mag einigen befremdlich
    > vorkommen - aber es funktioniert. am anfang
    > verflucht man die sadisten von arenanet, weil man
    > sooooviel geile fertigkeiten hat und nur 8
    > mitnehmen darf. aber auch hier lernt man damit
    > umzugehen und man sieht auch hier: durch lediglich
    > 8 skills, das konsequente
    > stein-schere-papier-prinzip und die erzwungene
    > klassenkombination ergeben sich unzählige
    > variationen an spielern und vorgehensweisen.
    >
    > 4) die skills sind wirklich mal unterschiedlich
    > und anders als z.b. bei everquest2 unterscheiden
    > sie sich auch wirklich und sind nicht nur
    > aufwertungen aller x level. dazu kommt, dass
    > einige/viele der skills nur unter bestimmten
    > bedingungen richtig wirken. so gibt es z.b.
    > sprüche die dem "zauberer" UND dem ziel
    > (lebens-)energie entziehen - unter bestimmten
    > umständen aber halt auch verdammt fatal/effektiv
    > wirken.
    >
    > 5) maximallevel ist 20. diesen level erreicht man
    > nach ungefähr zwei dritteln des spiels. es gibt
    > weitere stufen, aber damit spielt man sich nur
    > weitere punkte frei, die man in den "kauf" von
    > fertigkeiten investieren kann. man trifft aber
    > später im spiel monster die sind bis zu level 30.
    > was bedeutet das? sehr harte gegner, teamwork ist
    > sehr wichtig. mit level60 ist mein kein absoluter
    > oberrul0r, der alles wegputzt was sich ihm in den
    > weg stellt.
    >
    > noch etwas zur grafik: auf meinem rechner (2600+,
    > 768mb ram (alles 266mhz fsb) und 128mb 9600xt)
    > sieht das game fantastisch aus. von der
    > technischen seite her hat arenanet absolut
    > perfekte arbeit geleistet. keine überlastung der
    > server (nicht mal zum erscheinungstag), keine
    > downtime, patches werden mit
    > maximalgeschwindigkeit gezogen: das spiel startet
    > auch an einem "patchtag" nach spätestens 10sek. -
    > die aktualisierten "maps" werden halt ingame
    > heruntergeladen, was sogar noch schneller geht.
    > innerhalb von 5sek. ist auch das erledigt. (1000er
    > dsl) und im gegensatz zu everquest2 mit seiner
    > besch... speicherverwaltung läuft gw auch über
    > stunden absolut stabil und zieht nicht den ganzen
    > rechner runter.
    >
    > und zuguterletzt: ich habe letzte woche nicht
    > spielen können. anders als bei eq2 war mir das
    > (fast) egal, denn ich zahle nix dafür. das einzige
    > was dann störend ist: die ingame-buddies sind dann
    > meist schon weiter und man ist auf ihr wohlwollen
    > oder neue spieler angewiesen.


  10. Re: Guild Wars: kein MMORPG !

    Autor: noquarter 15.06.05 - 14:50

    genau das hast du bei gw nicht, man kann maximal level 20 erreichen, das schafft man locker in zwei bis drei wochen.

    bei gw entscheidet vielmehr dein können, die fertikeiten aufeinander anzupassen und im kampf die richtige strategie zu wählen.

    Olek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > WoW und Guild Wars sind meiner meinung nach beides
    > ein reinfall
    >
    > das beste was ich gesehen habe ist Lineage 2
    >
    > Ich kann aber nur von diesen spielen nur abraten,
    > da eine hohe sucht gefahr besteht.
    > Dieses sammeln und immer besser werden, um so
    > länger man spielt, macht einen blöd und man
    > verliert jedes zeit gefühl.
    >
    > Ich werde sowas erst spielen wenn ich in rente
    > gegangen bin und bis dahin sind denke ich mal
    > bessere spiele aufmMarkt.
    >
    > Quarter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich ist gw ein MMORPG, vielleicht nicht
    > im
    > klassichem Sinne. Quest und Arbenteuer
    > bestehst du
    > immer nur in der Gruppe, dazu
    > brauchst du andere
    > Spieler. Das einzige was
    > anders ist, dass Spieler
    > nicht auf der
    > kompletten welt herum hüpfen sondern
    > nur die
    > Spieler die du in deine Gruppe mit
    > aufnimmst.
    >
    > > aha schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > War ziemlich irritiert von
    > Guild Wars und
    > habs
    > vorerst mal beiseite
    > gelegt. Meiner
    > Meinung ist es
    > kein
    > MMORPG. Klar hängen in
    > der Stadt tausende
    > von
    > Onlinespieler rum.
    > Aber das ist nix
    > anderes als
    > ein Login-Area
    > um sich
    > nachher zu zweit in die
    > Instanzen zu
    >
    > begeben. Finde ich persönlich nicht
    > sehr
    >
    > spannend.
    > > Das Gefühl einer grossen
    >
    > verbundenen Welt, die
    > lebt und aus
    > vielen
    > unterschiedlichen Spielern
    >
    > besteht, kam bei
    > mir nie auf.
    > >
    >
    >


  11. Re: Guild Wars: kein MMORPG !

    Autor: fred 15.06.05 - 15:02

    Hi
    Ich hab überhaupt keine Wertung vorgenommen ob "Massive" nun gut oder schlecht bedeutet, aber Guild Wars ist imho ganz einfach kein MMORPG
    weil hier nicht alle Spieler in einer gemeinsamen Welt "leben".

    Nur weil das Spielprinzip von MMORPGs auch negative Seiten hat, heisst das ja nicht, dass ein Spiel ohne diese immer noch ein MMORPG sein muss.

    Mir persönlich hat bei GW das Gefühl gefehlt in einer "lebendigen" Welt zu spielen, für mich ist's einfach nur ein Spiel ohne Singleplayermodus, aber noch lange kein MMORPG...

    Ich denke, GW ist eher was für zwischendurch (wird durch die Kosten natürlich begünstigt)... Dass man mal 2-3 Monat spielt und dann wieder zur Seite legt und irgendwann wieder auspackt.

    Im Endeffekt ist es aber auch egal was es nun konkret ist, ich denke beide Varianten sind einfach unterschiedlich, haben beide ihre Existenzberechtigung und werden ihr Zielpublikum erreichen.

    fred

  12. Re: Guild Wars: kein MMORPG !

    Autor: JTR 15.06.05 - 15:18

    fred schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi
    > Ich hab überhaupt keine Wertung vorgenommen ob
    > "Massive" nun gut oder schlecht bedeutet, aber
    > Guild Wars ist imho ganz einfach kein MMORPG
    > weil hier nicht alle Spieler in einer gemeinsamen
    > Welt "leben".
    >
    > Nur weil das Spielprinzip von MMORPGs auch
    > negative Seiten hat, heisst das ja nicht, dass ein
    > Spiel ohne diese immer noch ein MMORPG sein muss.
    >
    > Mir persönlich hat bei GW das Gefühl gefehlt in
    > einer "lebendigen" Welt zu spielen, für mich ist's
    > einfach nur ein Spiel ohne Singleplayermodus, aber
    > noch lange kein MMORPG...
    >
    > Ich denke, GW ist eher was für zwischendurch (wird
    > durch die Kosten natürlich begünstigt)... Dass man
    > mal 2-3 Monat spielt und dann wieder zur Seite
    > legt und irgendwann wieder auspackt.
    >
    > Im Endeffekt ist es aber auch egal was es nun
    > konkret ist, ich denke beide Varianten sind
    > einfach unterschiedlich, haben beide ihre
    > Existenzberechtigung und werden ihr Zielpublikum
    > erreichen.
    >
    > fred


    Ich kenne mehr Leute die WoW auf die Seite gelegt haben nach schon 2 Monaten, weils einfach grottenlangweilig sei (ich selber habe WoW Gott sei Dank nie angeschaut) und nun von Guild Wars hell begeistert ist, weil all das was bei WoW die Spieldauer künstlich verlängert hat und mühsam war, hier konsequent weggelassen wurde. Bei Guild Wars erlebt man mit den Mainquest eine Story mit einem roten Faden. Daneben erlebt man aber auch seine eigene Story mit den vielen anderen Quests. Dieses Gefühl fehlt bei vielen MMORPGs, sondern es sind immer wieder gleich ablaufende lieblose Quests.

    Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, ich jedenfalls bin froh um GW, weil ich nicht assozial werden muss, nur um mein ausgegebenes Geld auch in Spielzeit umzusetzen. Und davon können viele Clans und Gamer im allgemeinen ein Liedchen singen, von WoW Zockern die ihr ganzes Umfeld wegen dem Game vernachlässigen (ich habe selber einige Beispiele im Kollegenkreis und sie nerven mit ihrer neu erworbenen Unzuverlässigkeit wirklich ihr ganzes Umfeld!).

  13. Re: Guild Wars: kein MMORPG ! -> stimmt ;)

    Autor: JTR 15.06.05 - 15:27


    > Volle Übereinstimmung.
    >
    > Was mich allerdings stört ist die Schwere Suche
    > nach einer Gruppe. Das hätte man vereinfachen
    > können. Jedes mal in der Stadt umherschreihen wer
    > Leute sucht und den dann auch noch finden damit
    > man den char anklicken kann. Ansonsten ist meiner
    > Meinung nach alles Perfekt gelöst.
    >

    Eine Quickstart Option wär nicht schlecht gewesen. Allerdings kommt es bei späteren Quest enorm auf die Zusammenstellung der Party an, so dass es schwierig würde, sowas auch gut umzusetzen.

    >
    > spielen können. anders als bei eq2 war mir
    > das
    > (fast) egal, denn ich zahle nix dafür.
    > das einzige
    > was dann störend ist: die
    > ingame-buddies sind dann
    > meist schon weiter
    > und man ist auf ihr wohlwollen
    > oder neue
    > spieler angewiesen.
    >
    Naja, es heisst ja Guild Wars. Ich habe da mit meiner Schweizer Gilde mit ca. 30 Membern kein Problem. Soll ja eigentlich auch das Ziel sein, dass man Gilden bildet.

  14. Re: Guild Wars: kein MMORPG !

    Autor: Hotohori 15.06.05 - 15:33

    Eben genau so ist es und mit Lineage 2 hat er auch noch eins der miesesten MMORPGs genannt. ;)

    noquarter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > genau das hast du bei gw nicht, man kann maximal
    > level 20 erreichen, das schafft man locker in zwei
    > bis drei wochen.
    >
    > bei gw entscheidet vielmehr dein können, die
    > fertikeiten aufeinander anzupassen und im kampf
    > die richtige strategie zu wählen.
    >
    > Olek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > WoW und Guild Wars sind meiner meinung nach
    > beides
    > ein reinfall
    > > das beste was
    > ich gesehen habe ist Lineage 2
    > > Ich kann
    > aber nur von diesen spielen nur abraten,
    > da
    > eine hohe sucht gefahr besteht.
    > Dieses
    > sammeln und immer besser werden, um so
    > länger
    > man spielt, macht einen blöd und man
    > verliert
    > jedes zeit gefühl.
    > > Ich werde sowas erst
    > spielen wenn ich in rente
    > gegangen bin und
    > bis dahin sind denke ich mal
    > bessere spiele
    > aufmMarkt.
    > > > Quarter schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Natürlich ist gw ein MMORPG,
    > vielleicht nicht
    > im
    > klassichem Sinne.
    > Quest und Arbenteuer
    > bestehst du
    > immer
    > nur in der Gruppe, dazu
    > brauchst du
    > andere
    > Spieler. Das einzige was
    > anders
    > ist, dass Spieler
    > nicht auf der
    >
    > kompletten welt herum hüpfen sondern
    > nur
    > die
    > Spieler die du in deine Gruppe mit
    >
    > aufnimmst.
    > > > aha schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > War ziemlich irritiert
    > von
    > Guild Wars und
    > habs
    > vorerst mal
    > beiseite
    > gelegt. Meiner
    > Meinung ist
    > es
    > kein
    > MMORPG. Klar hängen in
    > der
    > Stadt tausende
    > von
    > Onlinespieler
    > rum.
    > Aber das ist nix
    > anderes als
    >
    > ein Login-Area
    > um sich
    > nachher zu zweit
    > in die
    > Instanzen zu
    >
    > begeben. Finde
    > ich persönlich nicht
    > sehr
    >
    > spannend.
    >
    > > Das Gefühl einer grossen
    >
    > verbundenen Welt, die
    > lebt und aus
    >
    > vielen
    > unterschiedlichen Spielern
    >
    > besteht, kam bei
    > mir nie auf.
    > >

  15. Re: Guild Wars: kein MMORPG ! -> stimmt ;)

    Autor: cmi 15.06.05 - 15:44

    JTR schrieb:
    > Naja, es heisst ja Guild Wars. Ich habe da mit
    > meiner Schweizer Gilde mit ca. 30 Membern kein
    > Problem. Soll ja eigentlich auch das Ziel sein,
    > dass man Gilden bildet.

    ja ist ja klar, nur _bisher_ habe ich _immer_ mit einer lustigen kombination verschiedenster gilden die quests und missionen gespielt. da waren nie mehr als 2 leute aus einer gilde.

    wegen den gruppen: ich würde mir ein kofortableres einladen wünschen. man fragt im channel nach ner gruppe, einer flüstert einen an und dann muss man erstmal nen treffpunkt ausmachen. das könnte eleganter gehen.

  16. hast du schon mal n echtes mmorpg gesehen?

    Autor: ROFL 15.06.05 - 17:44

    zb. daoc - reliktraid mit 200 leuten macht laune - wenn sich der gegner dann noch richtig wehrt, kann es zu kämpfen mit 500 und mehr spielern kommen. DAS ist mmorpg. :)
    (gibt auch quest-raids, die ähnlich aufwändig sind/waren bei daoc)

  17. Lineage 2

    Autor: ROFL 15.06.05 - 18:03

    ist das nicht dieses völlig bedeutungslose spielchen mit der netten grafik, die besonders die männlichen spieler ansprechen sollte? :)

  18. Re: Guild Wars: kein MMORPG ! -> stimmt ;)

    Autor: ROFL 15.06.05 - 18:07

    in daoc ist das inzwischen ziemlich klasse - einfach /invite name und schon sieht man sein neues gruppenmitglied als punkt auf der karte.

  19. GW ist ein CORPG!

    Autor: Hamish 15.06.05 - 18:08

    GW ist ein CORPG - ein Competetive Online RolePlaying Game mit einem völlig anderen Ansatz als WoW&Co.

    Es will garkein MMORPG sein, genausowenig wie Need for Speed Underground eine Simualtion sein will. Aber selbst Golem kann es sich nicht verkeinfen, GW mit WoW, also einem MMORPG, zu vergleichen.

    Langsam nervt es. WoW ist ein gutes Spiel, sicher auch ein wenig zu sehr gehypted. GW ist ebenso ein gutes Spiel, das unangemessene Vergleiche über sich ergehen lassen muß. Letzten Endes soll doch jeder ohne Zank und Streit das spielen können, was ihm mehr Spaß macht.

  20. Re: Guild Wars: kein MMORPG ! -> stimmt ;)

    Autor: Loveparade1996 15.06.05 - 19:01

    cmi schrieb:
    > 1) der fokus von guild wars liegt auf dem pvp -
    > punkt. pve/pvm sind stark vereinfacht gesagt
    > nichts weiter als ein gigantisches tutorial,
    > welches auf den pvp-teil vorbereitet.
    > das pvp kann man fast schon shooter-artig
    > nennen. große "fraganzeige" im oberen bereich.
    > dafür entfällt das "meuchle deinen gegner wenn er
    > nicht damit rechnet" anderer mmorpgs und das ganze
    > ist sportlich/wettkampfmäßig aufgezogen.

    die beschreibung ist klasse, sagt mir mehr als der vierseitige bericht. ich finde pvp in einem rpg zum kotzen deshalb werde ich dieses spiel wohl nicht spielen. großes lob an deine zusammenfassung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG AG, Stuttgart
  2. nexnet GmbH, Berlin
  3. BARMER, Wuppertal
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 19,49€
  3. 3,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm