1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › vSkype - Videokonferenz-Plug-In…

hat vSkype schon jemand getestet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hat vSkype schon jemand getestet?

    Autor: Skyper 16.06.05 - 13:54

    Hallo,

    wie das thema schon sagt - hat jemand damit schon erfahrungen gemacht? Wie sieht es mit der benötigten bandbreite aus, wie stark wird mein upstream belastet und wie sieht es mit der qualität aus?

    Danke

  2. Re: hat vSkype schon jemand getestet?

    Autor: john x doe 16.06.05 - 23:27

    Wir haben heute vSkype mit drei Leuten getestet. Leider muss ich sagen, war der Test enttäuschend... Man konnte die Teilnehmer sehen, aber leider nicht verstehen. Die Sprache war total verzehrt und somit war eine "Unterhaltung" schlicht weg unmöglich.
    Da wir es nur einmal getestet haben, mag es ein Einzelfall sein. Das Tool klingt aber viel versprechend und wir werden spätere Versionen bzw. die Final bestimmt noch mal antesten. Zum jetzigen Zeitpunkt für uns aber leider unbrauchbar.

    x

    Skyper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > wie das thema schon sagt - hat jemand damit schon
    > erfahrungen gemacht? Wie sieht es mit der
    > benötigten bandbreite aus, wie stark wird mein
    > upstream belastet und wie sieht es mit der
    > qualität aus?
    >
    > Danke


  3. Re: hat vSkype schon jemand getestet?

    Autor: Harald G. Schweim 25.06.05 - 15:44

    Harald G. Schweim, schweim@web.de; http://schweim.privat.t-online.de

    Wir haben V-Skype heute erfolgreich in Betrieb genommen.
    Unsere Konfigurationen:
    Rechner Eins: Medion Notebook mit 1,7 GHz Intel-Pentium Mobil-Prozessor,
    ATI Mobility Radeon 9700 SE mit 128 MB DDR-RAM, 512 MB DDR RAM Arbeitsspeicher.
    Rechner Zwei: Desktop (Aufbau durch meinen Super-Computer Händler Hulbert DV info@hulbertdv.de ) mit 2,4 GHz Athlon 64 Prozessor, Radeon 9800 Pro mit 128 MB DDR-RAM, 1024 MB DDR RAM Arbeitsspeicher.
    T-DSL mit flatrate 1000. An diesem Rechner lief gleichzeitig eine Logitech QuickCam Cordless als webcam. (Das Abschalten der zweiten Cam verbesserte die Performance).
    WebCams: Zwei chinesische Billig-Farb-Webcams (ca, 10,- € je) USB-PC-WebCam SN9C120. Das Bild ist aber auf fast besser als an der Logitech. Headsets für jeden Rechner.
    Wichtig! Es muss das letzte verfügbare Update von Skype installiert sein! (Am Testtage war das: 1.3.0.51). Das gleiche gilt für die Beta-Version von V-Skype (lt. „Eigenschaften: Vers. 1.00.)
    Ergebnis: Installation und Integration in Skype verliefen problemlos. Die neue (zweite) cam am Rechner zwei zu erkennen und zuzuordnen brauchte etwas. (Aber warum habe ich auch zwei cams am Rechner).
    Der Connect-Vorgang über das Internet dauert recht lange (um ca. 14:00 am Samstag fast 30 sec), wir werden noch zu schwächeren Zeiten testen.
    Die Bild- und Tonübertragung war zufrieden stellend. Das Bild war ca. 15 frames/sec, daher deutliches Ruckeln, aber klar und deutlich. Der Ton war gut verständlich, man sollte allerdings, wie in früheren Seefunk-Zeiten, diszipliniert abwechselnd sprechen. Es gab keine Verbindungsabbrüche, beide Rechner wurden als Anrufende und Angerufene erfolgreich getestet.
    Fazit: Wir sind überzeugt, ein gutes Produkt (zumindest solange kostenlos). Demnächst werden wir einen Test zwischen Riga und Köln durchführen.

    john x doe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wir haben heute vSkype mit drei Leuten getestet.
    > Leider muss ich sagen, war der Test
    > enttäuschend... Man konnte die Teilnehmer sehen,
    > aber leider nicht verstehen. Die Sprache war total
    > verzehrt und somit war eine "Unterhaltung"
    > schlicht weg unmöglich.
    > Da wir es nur einmal getestet haben, mag es ein
    > Einzelfall sein. Das Tool klingt aber viel
    > versprechend und wir werden spätere Versionen bzw.
    > die Final bestimmt noch mal antesten. Zum jetzigen
    > Zeitpunkt für uns aber leider unbrauchbar.
    >
    > x
    >
    > Skyper schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo,
    >
    > wie das thema schon sagt -
    > hat jemand damit schon
    > erfahrungen gemacht?
    > Wie sieht es mit der
    > benötigten bandbreite
    > aus, wie stark wird mein
    > upstream belastet
    > und wie sieht es mit der
    > qualität aus?
    >
    > Danke
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Kreis Segeberg
  2. QUNDIS GmbH, Erfurt
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Bad Waldsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Petition eingereicht: Unerwartete Beschleunigung bei Teslas wird geprüft
    Petition eingereicht
    Unerwartete Beschleunigung bei Teslas wird geprüft

    Gibt es bei Tesla-Modellen technische Probleme, die zum unbeabsichtigen Beschleunigen der Elektroautos führen? Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA will sich zahlreiche gemeldete Vorfälle nun genauer anschauen und über eine offizielle Untersuchung entscheiden.

  2. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend ist das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht worden: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  3. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr als 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.


  1. 12:52

  2. 21:04

  3. 15:08

  4. 13:26

  5. 13:16

  6. 19:02

  7. 18:14

  8. 17:49