Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland: Neuer Rekord beim SMS…

In 10 Jahren ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In 10 Jahren ...

    Autor: USB-Stick 31.05.10 - 12:21

    ... wird kaum noch jemand SMS nutzen und nur noch E-mails schreiben.

  2. Re: In 10 Jahren ...

    Autor: Overlord 31.05.10 - 12:25

    Ich schreibe auch so gut wie keine SMS mehr... wenn ich etwas will hol ich mein iPhone raus und guck ob derjenige in Meboo online ist (Facebook, AIM, ICQ, MSN, Yahoo). Wenn keine Resonanz kommt, ruf ich entweder an oder schreib ne SMS^^

    Umgekehrt dasselbe, die Leute erreichen mich eher so als per SMS

  3. Re: In 10 Jahren ...

    Autor: Fatal3ty 31.05.10 - 12:29

    Da ich nicht telefonieren kann (Hörgeräte), muss ich SMS verschicken, obwohl ich BlackBerry® nutze. Wichtige Sachen nutze ich SMS, Freunde oder Bekannte per Email, Chat oder Twitter.

  4. Re: In 10 Jahren ...

    Autor: h3ll0 31.05.10 - 21:58

    ein blackberry ist dank seiner echten tastatur eine wahre sms/email-maschine. gute wahl!

  5. Re: In 10 Jahren ...

    Autor: boldoholic 31.05.10 - 23:30

    *true*

    wie wahr, wie wahr - der Bold 9000 ist ein Traum, und ich habe schon fast ein wenig bedenken, wenn dieser den Weg in die ewigen Jagdgründe machen wird, was diese Tastatur nur ersetzen können wird????

    ;)

    Ansonsten, ist Telefonie mit einem Hörgerät nicht möglich? Technisch bedingt? oder liegt das an (sorry!) an "Resthörvermögen"?, oder wie dies richtig bezeichnet wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00