1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App Store: Apple verbannt…

Wer Apple kauft kauft Zensur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: adayfs 04.06.10 - 08:58

    Die sind ja noch weit schlimmer als es Microsoft jemals war. Da lobe ich mir doch das gute Linux. Damit ist das nicht passiert.

  2. Re: Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: Matte 05.06.10 - 11:28

    Hallo an Alle,

    ich muss mal eine Lanze für Apple brechen -- endlich gibt es eine Firma die Gewalt , Sex und Diskriminierung aus Ihren Systemen fernhält, übrigen für wen hat eigentlich linus torwald das Internet und die freien Systeme verfügbar gemacht doch nicht für solche abgefahrenen Typen sondern für Information auf wissenschaftlichen Ebnen. Ich wünsche mir das noch mehr Softwarefirmen die Strategie von Apple übernehmen und den ganzen Schund aus den elektronischen Medien verbannen.
    Hey Leute schaut Euch doch nur mal euren E Briefkasten an oder versucht mal seriös eine Suchmaschine zu benutzen was da alles für Schund angezeigt wird. Viele wollen das nicht aber keiner macht richtig was dagegen außer Apple, die sind auf dem richtigen Weg. Übrigens eine Empfehlung an die Politik nicht ist leichter sich mit dem DENIC oder anderen Firmen in Verbindung zu setzen und per Gesetz die Internetseiten zu löschen . Ja sie haben es richtig vernommen einfach löschen , das ist das Einzigste was hilft.

    Matte

  3. Re: Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: Behemoth 05.06.10 - 19:12

    Ja, ganz recht, es fehlt eine starke Hand, die für Ordnung sorgt, denn der dumme Endverbaucher ist ja nicht im Stande, das, was er nicht möchte, weg zu klicken...
    Wir brauchen einen....

    @ Matte - einen "Einzigsten" gibt es nicht. Fünf. Setzen.

  4. Re: Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: Ralphy 05.06.10 - 20:58

    "endlich gibt es eine Firma die Gewalt , Sex und Diskriminierung aus Ihren Systemen fernhält"...Ach ja, schliesslich ist das ja alles, was apple zensiert....Übrigens wären diese Informationen nicht im Netz, wenn die nachfrage nicht bestehen würde. Dazu ist es schlicht und einfach NICHT möglich, pornografische Inhalte und Gewalt aus dem Internet zu entfernen, für das ist das Netz zu gross und zu wenig kontrollier bar. Und Apple(eingentlich keine Firma, dies ist sache der Politik) ist kein Robin Hood der Gegenwart, wie wir wissen ist Apple was Hardwareherstellung anbelangt nicht so Rosig(Kinderarbeit, Unterbezahlung). Ich möchte nicht nur Apple beschuldigen, doch die Freiheitskämpferrolle passt NICHT!

    "übrigen für wen hat eigentlich linus torwald das Internet und die freien Systeme verfügbar gemacht doch nicht für solche abgefahrenen Typen sondern für Information auf wissenschaftlichen Ebnen"
    1. Danke, aber es gibt nicht nur Nerds, welche Linux nutzen.
    2. Seit wann hat Linus Torwald das Internet erfunden?
    3. Ehm, Linux wurde unter anderem entwickelt, weil Unix zu teuer war und sich Mr. Torwald nicht vorstellen konnte auf einem Mac oder einem Windows zu arbeiten...Aber klar, der Privatanwender stand nicht im Zentrum und tut es heute auch nicht primär. ABER projekte wie ubuntu sorgen ja gerade für das und untauglich ist der Kernel ja nicht für Privatanwender...

    "Hey Leute schaut Euch doch nur mal euren E Briefkasten an oder versucht mal seriös eine Suchmaschine zu benutzen was da alles für Schund angezeigt wird"
    1. "Bing" bietet eine FREIWILLIGE zensur für Porno an.
    2. Wer bestimmt was zensiert wird und WER KONTROLLIERT APPLE UND CO DABEI?
    3. Hab kein Spam Problem bei Gmail
    4. Wer auf seriösen setiten surft und das Internet als INFORMATIONSQUELLE verwendet hat einfach kein Pornoproblem weil z.B. wikipedia keine Pornowerbung hat. Wer auf grauen Seiten wie z.B. Kino.to surft zahlt den Preis des Porno. Dazu gibt es z.B. Firefox addons, mit denen man das Werbeproblem auch weniger hat...

    Bitte: Weder Apple noch sonst irgend eine Firma hat wirklich gute Absichten, denn das wäre aus Wirtschaftlicher sicht einfach zu doof...

    Und ehrlich, ICH will bestimmen was ich nicht sehen will und was ich sehe. Und das ist meine Freiheit, welche ich mir nicht nehmen lasse!

    Ralph

  5. Re: Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: chosenkys 07.06.10 - 15:12

    Matte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo an Alle,
    >
    > ich muss mal eine Lanze für Apple brechen -- endlich gibt es eine Firma die
    > Gewalt , Sex und Diskriminierung aus Ihren Systemen fernhält, übrigen für
    > wen hat eigentlich linus torwald das Internet und die freien Systeme
    > verfügbar gemacht doch nicht für solche abgefahrenen Typen sondern für
    > Information auf wissenschaftlichen Ebnen. Ich wünsche mir das noch mehr
    > Softwarefirmen die Strategie von Apple übernehmen und den ganzen Schund aus
    > den elektronischen Medien verbannen.
    > Hey Leute schaut Euch doch nur mal euren E Briefkasten an oder versucht mal
    > seriös eine Suchmaschine zu benutzen was da alles für Schund angezeigt
    > wird. Viele wollen das nicht aber keiner macht richtig was dagegen außer
    > Apple, die sind auf dem richtigen Weg. Übrigens eine Empfehlung an die
    > Politik nicht ist leichter sich mit dem DENIC oder anderen Firmen in
    > Verbindung zu setzen und per Gesetz die Internetseiten zu löschen . Ja sie
    > haben es richtig vernommen einfach löschen , das ist das Einzigste was
    > hilft.
    >
    > Matte


    Linus Torwald? <3
    Wenn du schon einen auf cool machen willst, dann google doch erst wie der Herr wirklich heißt :-)

  6. Re: Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: chosenkys 07.06.10 - 15:15

    Und was hat Torvalds mit'm Internet zutun? :-(

  7. Könnte aber Kult werden

    Autor: Blork 07.06.10 - 15:17

    adayfs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sind ja noch weit schlimmer als es Microsoft jemals war. Da lobe ich
    > mir doch das gute Linux. Damit ist das nicht passiert.


    Wie der Trabbi. Kann auch wenig, sah immer gleich aus und man musste lange drauf warten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bijou Brigitte Modische Accessoires AG, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Bad Oeynhausen
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 3,99€
  3. (-92%) 0,75€
  4. (-40%) 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. 5G: Merkel verschiebt Entscheidung zu Huawei um einige Monate
    5G
    Merkel verschiebt Entscheidung zu Huawei um einige Monate

    Laut einem Bericht ist Merkel keine Einigung mit den US-Lobbyisten in der Union gelungen. Die Kanzlerin hat die Sache nun erst einmal vertagt. Für die 5G-Netzbetreiber bleibt die Unsicherheit zum Einsatz von Huawei-Technik.

  2. Google: Steam soll offiziell auf Chrome OS laufen
    Google
    Steam soll offiziell auf Chrome OS laufen

    Valve und Google arbeiten einem Medienbericht zufolge an einer Umsetzung von Steam für Chrome OS. Für Valve würde das durchaus Sinn ergeben - aber Google hätte eigentlich bessere Optionen beim Gaming auf der Plattform.

  3. Elektroauto: Sono Motors schließt Crowdfunding-Kampagne erfolgreich ab
    Elektroauto
    Sono Motors schließt Crowdfunding-Kampagne erfolgreich ab

    Am Ende hat es doch noch gereicht: Das Münchner Unternehmen Sono Motors hat über seine Crowdfunding-Kampagne genug Geld eingesammelt, um sein Elektroauto Sion weiterzuentwickeln. Die Verlängerung in den Januar hinein brachte schließlich den Erfolg.


  1. 11:43

  2. 11:28

  3. 11:13

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:33

  7. 10:18

  8. 10:00