1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufräumaktion: HDMI-Konsortium…

Schöne neue Fernsehwelt = Verwirrung pur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schöne neue Fernsehwelt = Verwirrung pur

    Autor: bananensaft 02.06.10 - 16:20

    HDMI 1.x HDMI EHC, HD+, HDTV, IPTV, ...

    boah ey, langsam wirds echt unübersichtlich. Ich hab das Gefühl, wenn ich jetzt irgendwas kaufe, ist es veraltet. Dabei will ich nur Fernseh gucken.

    Ich bleib bei meinem Analog-Kabel und meiner Röhre solange es irgend geht. Und wenn es bis dahin immer noch mehr Labels als Fernsehsender gibt, wird Fernsehen halt gestrichen.

    bananensaft

  2. Re: Schöne neue Fernsehwelt = Verwirrung pur

    Autor: 654-ö 02.06.10 - 16:36

    Deswegen gucke ich weiterhin in die analoge Röhre. Bis diese Affen sich ausgetobt haben. Na gut, ich habe auch noch für PC und Laptop 2 DVB-T-Receiver... das sind aber sozusagen Zweit- und Dritt-Empfangsgeräte (und eben auch nicht HD).

    Es ist nur Fernsehen!

    Ich tu mir die Scheiße echt nicht an, nur wegen mehr Auflösung.

    Wenn die damit fertig sind udn man sich auf irgendwas vernünftiges geeinigt hat - dann lerge ich mir gerne einen 16:9-Apparat zu, digital, TFT oder Whatever.

    Sollte meine Röhre das zeitliche segnen würde ich derzeit vermutlich einen großen Bildschirm kaufen, der einfach Monitor spielt für einen anderen Receiver. Auf digitalen HD-Empfang würde ich bei der Auswahl keinen wert legen. Das ist mir alles zu doof. Ein Bildschrim der ein gutes Bild anzeigt. Ansonsten würde ich wohl DVB-T dran hängen udn einen DVD-Player udn den PC. Will sagen das Ding wäre eigentlich nicht mehr als ein Monitor, der TV-teil würde absolut keien Rolle spielen - da das was der markt da gerade treibt einfach nicht akzeptabel ist und einfach ignoriert wird.

    Auf DVI-I mit HDCP würde ich wert legen neben der Bildqualität, damit man nicht irgendwann doof da steht. Das wärs aber auch.

  3. Re: Schöne neue Fernsehwelt = Verwirrung pur

    Autor: nemesis 08.06.10 - 07:47

    654-ö schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen gucke ich weiterhin in die analoge Röhre. Bis diese Affen sich
    > ausgetobt haben. Na gut, ich habe auch noch für PC und Laptop 2
    > DVB-T-Receiver... das sind aber sozusagen Zweit- und Dritt-Empfangsgeräte
    > (und eben auch nicht HD).
    >
    > Es ist nur Fernsehen!
    [x] zustimm

    > Ich tu mir die Scheiße echt nicht an, nur wegen mehr Auflösung.
    >
    > Wenn die damit fertig sind und man sich auf irgendwas vernünftiges geeinigt
    > hat - dann lege ich mir gerne einen 16:9-Apparat zu, digital, TFT oder
    > Whatever.
    Wennst glück hast, gibts dann OLED (nicht nur Hintergrundbeleuchtung mit LEDs in verschiedenen Reifegraden) oder SED-TVs ;)

    > Sollte meine Röhre das zeitliche segnen würde ich derzeit vermutlich einen
    > großen Bildschirm kaufen, der einfach Monitor spielt für einen anderen
    > Receiver. Auf digitalen HD-Empfang würde ich bei der Auswahl keinen wert
    > legen. Das ist mir alles zu doof. Ein Bildschirm der ein gutes Bild
    > anzeigt. Ansonsten würde ich wohl DVB-T dran hängen und einen DVD-Player
    > udn den PC. Will sagen das Ding wäre eigentlich nicht mehr als ein Monitor,
    > der TV-teil würde absolut keine Rolle spielen - da das was der Markt da
    > gerade treibt einfach nicht akzeptabel ist und einfach ignoriert wird.
    >
    > Auf DVI-I mit HDCP würde ich wert legen neben der Bildqualität, damit man
    > nicht irgendwann doof da steht. Das wärs aber auch.

    DVI? Der soll doch mit VGA beerdigt werden. Für PC-Bereich Displayport 1.2 ab Ende des Jahres und für die "dummen" ein teures HDMI-Kabel, das so empfindlich ist wie ein LWL-Kabel, nur das es nicht nur 1 Euro/Meter kostet.
    LWL = Licht Wellen Leiter, allgemein auch als Glasfaser bezeichnet. Muss nicht billiges Polymer sein.
    Für die Apple Fraktion wirds beides oder was ganz anderes - Intel träumt ja von einem eigenen DP 1.2 double - als mini Version geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. IHK Reutlingen, Reutlingen
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43