1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorratsdatenspeicherung…

Re: Auf in die Schweiz

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf in die Schweiz

    Autor: Deutscher 03.06.10 - 16:34

    Schweizer macht euch bereit für Demokratie-liebende Deutsche, es wird in kommender Zeit wohl mehr Andrang um Wohnungen geben wie bisher.

    Ursula von den Laien als BP vorgeschlagen nun ist Schäuble auch noch im Rennen. Die EU... das ausufernde Schultern der Lasten von Ländern die vorsätzlich "Bilanzen" gefälscht haben beim EU-Eintritt und dafür auch noch Kredite erhalten... jap, Schweiz ich komme.. ready when you are..

  2. Re: Auf in die Schweiz

    Autor: CH 03.06.10 - 16:38

    wir sind ready! musst aber versprechen das du nicht bei Aldi/Lidl einkaufen gehst und dir zu integrationszwecken ein schweizerkreuz T-shirt kaufst.

  3. Re: Auf in die Schweiz

    Autor: Deutscher 03.06.10 - 17:06

    Gut ausgebildet und bereit zum Leistung erbringen. Dafür wird man hier bestraft (Steuerprogression). Dort gelobt. Und wenn man als Ausländer innerhalb von 6 Monaten nix vernünftiges auf die Reihe bekommt wieder raus geworfen. Niedrige Steuern (je nach Kanton), einen ziemlich nah an die "wahre Demokratie" entwickelten Staatsapparat. Freundliche Beamte beim Finanzamt (meine Erfahrung). Und... neutral, halbwegs. Ab September geht es los.

    Aldi und Lidl meide ich heute bereits. Dafür gibt es ja coop und co. Und mein Swissness-T-Shirt werd ich auch anziehen. :P

  4. Re: Auf in die Schweiz

    Autor: elferler 03.06.10 - 17:25

    10 Deutsche werden pro Tag eingebürgert, Tendenz steigend (seit 2007 vervierfachte sich die Zahl der Einbürgerungen pro Jahr). Da wirst du nicht auffallen ;-)

  5. Re: Auf in die Schweiz

    Autor: Cobiweb 03.06.10 - 20:50

    Volksabstimmungen schön und gut.
    Aber wie steht es mit der geheimen Wahl?
    Ich würde vielleicht auch ohne, daß mein Haus gleich brennt mal für einen unpopulären Vorschlag stimmen.

  6. Re: Auf in die Schweiz

    Autor: pexe2 03.06.10 - 21:03

    Wahl- und Abstimmungsgeheimnis gibts hier auch, keine Sorge ;)

  7. Re: Auf in die Schweiz

    Autor: ScheissBigBrother 03.06.10 - 17:21

    Deutscher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schweizer macht euch bereit für Demokratie-liebende Deutsche, es wird in
    > kommender Zeit wohl mehr Andrang um Wohnungen geben wie bisher.
    >
    > Ursula von den Laien als BP vorgeschlagen nun ist Schäuble auch noch im
    > Rennen. Die EU... das ausufernde Schultern der Lasten von Ländern die
    > vorsätzlich "Bilanzen" gefälscht haben beim EU-Eintritt und dafür auch noch
    > Kredite erhalten... jap, Schweiz ich komme.. ready when you are..

    Das wird dir gaaaaaar nix nuetzen, hier ist alles noch viel schlimmer, nur merkt es keiner, also sind wir happy. Hier wird per Verordnung vom 1. August 2009 der *KOMPLETTE* Internetverkehr aufgezeichnet, das noch kein Provider das wirklich kann (kosten sollen die selbstverstaendlich gefaelligst selber tragen) aender daran nix.

  8. Re: Auf in die Schweiz

    Autor: pexe2 03.06.10 - 21:06

    Schön wärs.
    Internetüberwachung & ähnliches gibts bei uns in der Schweiz schon länger als bei euch. Nur wurde das hier unbemerkt durch die Hintertür eingeführt und kaum jemand hat es mitgekriegt - öffentlichkeitswirksame Protestwellen blieben aus.
    Und heute lachen viele meiner Mitbürger über die kommende Zensur- und Überwachung in Deutschland, unwissend, dass es im eignen Land schon lange Realität ist.

  9. Re: Auf in die Schweiz

    Autor: Die Glatze 13.06.10 - 11:11

    Die Schweiz hier als Vorbild zu nennen soll sicher Ironie sein. Wie hier schon geschrieben wurde, gibt es in der Schweiz schon lange eine Vorratsdatenspeicherung und die "Ausländerfreundlichkeit" der Schweizer zeigte sich zuletzt im Votum über das Minarett-Verbot. Soviel auch zum Thema direkte Demokratie. Auch die hat ihre zwei Seiten.

    Auf deren (Schweiz) gesetzliche Krankenversicherung kann ich auch verzichten, ist nicht mehr weit von den Zuständen in den USA entfernt.

    Mir reicht jedenfalls, was ich bei meinem Mann - ja ich bin schwul und das ist auch gut so! - miterleben darf. Da ist ja selbst Österreich noch harmlos und von dort bin ich vor 20 Jahren nach D'land geflüchtet, nur dass es damals wirtschaftliche Gründe hatte. Demokratie heißt nicht, bei Problemen weg zu laufen, sondern mit den demokratischen Mitteln die einem als Bürger zur Verfügung stehen die Stimme zu erheben und versuchen etwas zu tun.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München
  3. ABS Team GmbH, Bovenden
  4. Dynamit Nobel Defence GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme