Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freenet.de Mobiltarif: 8-Cent-Tarif und…

Für O2-Netz wohl recht fair

  1. Beitrag
  1. Thema

Für O2-Netz wohl recht fair

Autor: umts-sticks 08.06.10 - 14:01

Jetzt wohl LTE kommt, werden früher gefragte und unbezahlbare Dinge wie UMTS_Pocket-Router usw. plötzlich bezahlbar.... "Danke" :-(((

Ich habe Eplus und bin zufrieden. Aber O2 ist doch etwas besser ausgebaut, wenn man nicht nur als astmatiker-10Stunden-Killerspieler ständig nur in der Großstadt ablungert.
D.h. 500 MByte statt 200 Mbyte und O2 Netz ist möglicherweise für viele für Emails, Web gucken, RSS, Maps,... auf dem Handy, Ipad, iphone usw. doch besser, als 200 MB aber vielleicht auch besser als die 1 GB bei Simyo o.ä.
Allerdings ist es bei simyo nicht monatsgrenzenmäßig sondern innerhalb 30 tagen aufzubrauchen. Aber halt eplus.

Aber schön, das sich da was bewegt. Nur nicht bei T-Com. Es ist ja schon eine Revolution, das man dort nachdenkt... . Ob Skype vielleicht nach Ausbau des LTE-Netzes bis ins letzte Kuhkaff vielleicht pro Minute abgerehchnet wird wie ein Telefonat ins teuerste Netz. Oder ähnliche schlaue innovative Ideen womit die T-Com immer als Marktführer aufgetreten ist... . Die letzte T-Innovation dürfte die Einführung von DSL-Flatrates gewesen sein.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Für O2-Netz wohl recht fair

umts-sticks | 08.06.10 - 14:01
 

Re: Für O2-Netz wohl recht fair

T-unte | 08.06.10 - 14:26

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Hays AG, Hamburg
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
    Forschung
    Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

    Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
    2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
    3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
    Raumfahrt
    Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

    Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


      1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
        Quartalsbericht
        Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

        Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

      2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
        Nach Unfall
        Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

        Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

      3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
        Berliner U-Bahn
        Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

        Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


      1. 22:38

      2. 17:40

      3. 17:09

      4. 16:30

      5. 16:10

      6. 15:45

      7. 15:22

      8. 14:50