1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freenet.de Mobiltarif: 8-Cent-Tarif und…

Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

    Autor: IPBesitzer 08.06.10 - 15:48

    Ich würd mal sagen, ENDLICH! :)

    Momentan habe ich Simyo mit dem 1GB-Datenpaket. Aber kurz "gerechnet":

    Simyo: sehr langsames UMTS, Minuten/SMS-Preis 9cent
    Freenet: volles HSDPA(??), Minuten/SMS-Preis 8cent

    Sorry, aber gab es bisher je was günstigeres? Ich würde selbst einen Vertrag nehmen, aber selbst da ist sowas nicht drin -- ich lasse mich aber gern belehren.

    Ich würde nämlich langsam mal gern wechseln, da mir das langsame UMTS bei Eplus bisschen aufn Keks geht.

  2. Re: Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

    Autor: Vergleicher 08.06.10 - 15:58

    Hier ein Haken für dich...

    Den Internetzugang rechnen die Freenet Leute mit 100kb Blöcken ab. O2 hingegen rechnet in 10kb Blöcken ab. Da sind die 500MB Datenvolumen schnell alle bei Freenet, wenn die Blockgröße 10mal größer ist als bei O2, wo es 200MB gibt.

    Und was lehrt uns das? Richtig vergleichen lohnt sich ;)

  3. Re: Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.06.10 - 15:58

    Wenn dir langsames UMTS schon auf den Sack geht und du 1GB pro Monat verbrauchst, dann ist das hier nichts für dich, denn da geht's ab der Hälfte schon mit GPRS weiter.

  4. Re: Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

    Autor: Manno-Mann 08.06.10 - 16:00

    Freenet --> O2. Im O2-Netz habe ich hier in der Gegend nirgendwo UMTS (3G).

    Bekannte von mir mit O2-Karte "surfen" mit ihren "Flatrates" alle nur mit GPRS.

    Also nur interessant für Leute in größeren Städten (?) mit anständig ausgebautem O2-Netz.

    Dann lieber HSDPA mit D1 für 9ct/Minute :)

  5. Re: Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

    Autor: Bananenesser 08.06.10 - 16:09

    Manno-Mann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freenet --> O2. Im O2-Netz habe ich hier in der Gegend nirgendwo UMTS (3G).
    >
    > Bekannte von mir mit O2-Karte "surfen" mit ihren "Flatrates" alle nur mit
    > GPRS.
    >
    > Also nur interessant für Leute in größeren Städten (?) mit anständig
    > ausgebautem O2-Netz.
    >
    > Dann lieber HSDPA mit D1 für 9ct/Minute :)

    Welcher Tarif bei D1 hat HSDPA für 9 ct pro Minute?

  6. Re: Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

    Autor: ROFLMAO 08.06.10 - 16:09

    Vergleicher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier ein Haken für dich...
    >
    > Den Internetzugang rechnen die Freenet Leute mit 100kb Blöcken ab. O2
    > hingegen rechnet in 10kb Blöcken ab. Da sind die 500MB Datenvolumen schnell
    > alle bei Freenet, wenn die Blockgröße 10mal größer ist als bei O2, wo es
    > 200MB gibt.
    >
    > Und was lehrt uns das? Richtig vergleichen lohnt sich ;)

    versuch mal das auzureizen , mit einem connect von ~150kb je versuch! (nimbuzz connect + 2 h chatten) mann mann ... du bist vllt. ne pflaume

  7. Re: Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

    Autor: Manno-Mann 08.06.10 - 16:16

    Ich habe Callmobile Clever9 (D1-Netz). Internet kostet (wie das telefonieren auch) 9ct/Minute.

    Und mein Handy zeigt HSDPA-Geschwindigkeit an :)

  8. Re: Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

    Autor: Bananenesser 08.06.10 - 16:26

    Jo, hab mich verrechnet/verguckt. 9 Cent sind nicht so toll.

  9. Re: Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

    Autor: dafire 08.06.10 - 16:46

    die frage ist wann ein neuer block anfängt... täglich oder stündlich ,)

    100kb pro tag könnte ich noch mit leben :)

  10. Re: Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

    Autor: IPBesitzer 08.06.10 - 16:46

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dir langsames UMTS schon auf den Sack geht und du 1GB pro Monat
    > verbrauchst, dann ist das hier nichts für dich, denn da geht's ab der
    > Hälfte schon mit GPRS weiter.

    das habe ich mit keinem wort gesagt... ich verbrauche so 200mb pro monat und mach schon echt viel im netz; surfen, email, app-updates, google maps.

  11. Re: Endlich! (... oder gibt es einen Haken?)

    Autor: IPBesitzer 08.06.10 - 16:49

    ... vorallem absolut unbrauchbar, wenn man ein gerät hat, welches eh ständig mal von alleine im netz ist (email-abruf, etc.)

    also bleibts bei meiner befürchtung, es gibt einfach kein besseres angebot momentan?!

    und von der geschwindigkeit kann man hier in berlin bzgl o2 wohl nicht meckern. selbst hier im stahlbeton-bürokomplex hat ein kollege 1,2mbit downstream. draußen so rund 4,0mbit.

    das wäre wahrlich eine enorme steigerung zu den 0,4mbit die man bei simyo erreichen kann. :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Deloitte, Leipzig
  3. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  4. Haufe Group, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 4,32€
  3. 4,99€
  4. 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52