Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsreform…

Leistungsgerechtigkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leistungsgerechtigkeit

    Autor: Hagar de Bloodcrow 16.06.10 - 13:51

    Wie üpel.
    Das das jemand sagt der Mitglied der Regierung ist ist schon pervers.
    Dieses Verbrecher hauen Milliarden für leute raus die dieses land ruiniert haben.

    Hoffe dieses neue 3 reich ist Möglichkeit schnell vorbei,und wird nicht ganz so extrem wie das letze.

    Google wird von diesen losser kritisert,aber wo ist die regierung mal aktiv und fördert osm mit eigenen open source Programmen?

    Man hätte ja mal statt sich in Niedersachsen die Diäten fürs nix tuen zu erhöhen 2 programmiere einstellen können.

    >Unternehmen, die wie Google ihr Geld überwiegend mit Werbung verdienen, "für die andere mit ihren Inhalten erst den Markt bereiten", kritisierte Leutheusser-Schnarrenberger für ihr Verhalten.

    Hä?
    Ohne google würde man gar nicht daran kommen.
    Man muss ich doch nur mal apple angucken,die "verkaufen" ein telefon verlangen aber von jedem komplette unterwefung.

    Sorry,ich will in einer freien welt leben,und in keiner dikatur.

  2. Re: Leistungsgerechtigkeit

    Autor: Neusprech 16.06.10 - 14:28

    > Sorry,ich will in einer freien welt leben,und in keiner dikatur.

    Du lebst / wir leben in einer freien Welt? Tatsächlich....?
    Welche Länder sind Deiner Meinung nach frei (und ich meine tatsächlich frei, ohne die typischen Symptome eines totalitären Systems:
    - USA ?(Geheimdienste, die wegen "Terrorgefahr" jeden ohne Anklage verfolgen und einbuchten können) Millionen ohne Krankenversicherung
    - Südamerika ?
    - Afrika?
    - China?
    - Japan?
    - Mittelasien?
    - Australien?
    - Westeuropa?
    - Osteuropa?
    - Naher Osten?
    Nach einer ehrlichen Analyse kommst Du zum Schluss, dass es auf der ganzen Welt keinen Fleck gibt, auf dem die Menschen wirklich FREI per Definition sind...
    Gut, lassen wir kapitalistische Systeme und den Zwang zum Arbeiten mal weg, ebenso wie außer Kontrolle geratene Geheimdienste und Anti-Terror-Gesetze. Bleiben im Wesentlichen USA/Alaska, Kanada, Australien, Westeuropa und Japan übrig. Russland ist de facto totalitär, die Demokratie ist reine Fassade.
    Bei näherer Betrachtung siehst Du in fast jedem dieser Länder starke Tendenzen der zunehmenden Überwachung, Zensur, Repressionen. Teils weil die fortschreitende Technische Entwicklung eine (elektronische) Überwachung der Bürger leicht ermöglicht, teils aber auch ideologisch über fixe Ideen getrieben ("Überwachungswahn").
    Nette Aussichten, was?

  3. Re: Leistungsgerechtigkeit

    Autor: dietah 16.06.10 - 14:55

    Das Konzept der "Schwarmintelligenz" lehnte Leutheusser-Schnarrenberger als "verfehlt" und sogar "gefährlich" ab.

    Stimmt.

    WIR BRAUCHÄHN VIÄLH MÄHR ELITÄH. DAS BINNICH NÄHMLICH!!!!!1111elfelf
    UND IÄHR NICH.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. 12,99€
  4. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29