1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intelligente Stromzähler: Schaar will…

Außerdem...!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Außerdem...!

    Autor: Außerdem.... 17.06.10 - 10:30

    Hat es sich eigentlich jemand von den Verantwortlichen mal überlegt, was es an Strom kostet, wenn alle oder ein Großteil der 40 Millionen Haushalte so ein Teil installiert hätte, das sagen wir mal 5 Watt zieht? Bin kein Experte, aber sind das nicht 5W*40*24h = 4800 Megawattstunden pro Tag? Das ist eine ganze Menge oder?

  2. Re: Außerdem...!

    Autor: schalala 17.06.10 - 10:34

    Die müssen doch auch irgendwie Geld verdienen!!!!!!!!!!!!1111111einseinseinselfelf

  3. Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: BlarM 17.06.10 - 10:42

    > Hat es sich eigentlich jemand von den Verantwortlichen mal überlegt, was es an Strom kostet, wenn alle oder ein Großteil der 40 Millionen Haushalte so ein Teil installiert hätte, das sagen wir mal 5 Watt zieht?

    Selbst wenn das kleine Gerät 5 Watt benötigt ist die Einsparung doch wesentlich höher, da sich die Personen mehr über den aktuellen Verbrauch bewusst werden.

    Ich habe so einen intelligenten Stromzähler und konnte so meinen Verbrauch fast halbieren, nur indem ich mal auf die Statistik gesehen habe, wenn verschiedene Geräte gerade benutzt wurden.

  4. Re: Außerdem...!

    Autor: jooooo 17.06.10 - 10:52

    Außerdem.... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat es sich eigentlich jemand von den Verantwortlichen mal überlegt, was es
    > an Strom kostet, wenn alle oder ein Großteil der 40 Millionen Haushalte so
    > ein Teil installiert hätte, das sagen wir mal 5 Watt zieht? Bin kein
    > Experte, aber sind das nicht 5W*40*24h = 4800 Megawattstunden pro Tag? Das
    > ist eine ganze Menge oder?

    Naja ich meine mehr 1-2 Watt.

    Aber wie mehr Strom gezogen wird. Dürfte das auch evtl. leicht mit ansteigen.

    Bis jetzt ist es ja auch nur bei Neubeuten oder Sanierungen. Nicht jeder ist sofort Verpflichtet.

    Für Tag/Nacht Strom war es eh schon immer so. Nur das die Geräte nun modernen Werden und man auch sein Energieverhalten endlich so mal kontrollieren kann.

  5. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: gman77 17.06.10 - 10:53

    Aha?!
    Warum benutzt mannicht das Hirn 2.0?
    Ich werde doch nicht auf ne Runde Xbox verzcihten am Abend, nur weil ich weiss das es mich Stromkostet, das weiss ich vorher auch schon.
    Steckdosenleisten mit manuellen Schaltern, erfordern nur Gewohnheit und Diziplin.
    Bei benutzung an, bei nicht benutzten aus, fertig, da brauch ich keinen IPstromzähler kaufen. WORD

  6. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: cdg 17.06.10 - 10:58

    also ich (lasse) wasche(n), nachdem es abends klick gemacht hat und zahle dann 8 cent/kwh und helfe das die Kraftwerke nicht riesig ausfallen müssen, da alle zur selben Zeit strom brauchen.

  7. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: John2k 17.06.10 - 11:04

    Du brauchst nicht von dir auszugehen. Es gibt allerdings ein paar Leute, die vielleicht interessierter sind als du in dieser Hinsicht. Ich möchte wissen wie viel meine Geräte verbrauchen. Niemand weiß so wirklich, wie viel sein Durchlauferhitzer oder der Elektroherd verbraucht. Auch gibt es eventuell größere Haushalte, die mehr als nur eine Xbox haben.

  8. Re: Außerdem...!

    Autor: verbraucher strom 17.06.10 - 11:13

    Siehe BlarM. Danke für solche Berichte. Ich habe noch mit einem Stromzähler mit Bleistift die Watt-Zahlen an die Geräte geschrieben. 1-2 alte Monitore hat man z.b. noch im Keller als Reserve.
    Das Forum weigert sich ja, das Standby-Geräte Aus-Schalter haben sollen.

    Es wird teilweise auch Strom produziert, der verschwendet wird. Am schnellsten sind wohl Gasturbinen. So wie beim Gasbrenner in der Küche. Aber Kohle braucht wohl länger. AKW weiss ich nicht. Und das Wasser soll auch abfliessen und der Wind weht.

    Hier hat mal jemand erklärt wieso SmartGrid sinnvoll wäre. Wenn ich es recht beisammen kriege, muss man auch "Sicherheitsreserven" vorhalten und kennt den Verbrauch nicht so genau. Wenn man das präziser steuern kann, weil man z.b. die Klimaanlagen in einem Strombezirk ein paar Minuten ausschaltet, weil man den Strom grade dringend für was anderes braucht, bis irgendein Lieferant mit billigem Strom (AKW ? :-((( Kohle :-((( Öl :-(((( Wasser ) hochgefahren ist und wieder 100% power geliefert werden kann.
    Lüftungen bieten sich auch an.
    Das andere ist natürlich die Buchung und Reservierung zu billigen Zeiten. Wer zu spät seine Waschmaschine anmeldet, wäscht von 4-6 Uhr, wer früh anmeldet, von 20-22 und kann dann noch den Trocker füllen, bevor er schlafen geht.

    Sowas ist in Deutschland vielleicht nicht ganz so wichtig.

    Aber wo die Strecken viel länger sind (USA, Afrika,...) geht über die Strecken viel mehr verloren. Da wirken solche Optimierungen möglicherweise durchaus spürbar.

  9. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: boarzt 17.06.10 - 11:19

    Das ist schön, ich glaube ich mache das auch mal und schaue was die Bewohner unter mir dazu sagen ;-)



    cdg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich (lasse) wasche(n), nachdem es abends klick gemacht hat und zahle
    > dann 8 cent/kwh und helfe das die Kraftwerke nicht riesig ausfallen müssen,
    > da alle zur selben Zeit strom brauchen.

  10. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: RET 17.06.10 - 11:36

    cdg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich (lasse) wasche(n), nachdem es abends klick gemacht hat und zahle
    > dann 8 cent/kwh und helfe das die Kraftwerke nicht riesig ausfallen müssen,
    > da alle zur selben Zeit strom brauchen.


    du hast einen Zweikanal-Zähler? Im normalen Haushalt wirst du sowas normalerweise nicht finden, das gibts mehr bei leistungsgemessenen (Groß-) Kunden.
    Trotzdem bietet es den besagten Vorteil der Lastspitzenverteilung. Außer ALLE waschen jetzt abends :D
    Bin mir nicht sicher, aber ich glaube der Strom-Mehrverbrauch darf nicht auf den Kunden umgelegt werden. Aber dafür wird die Gebühr für den Zähler vermutlich etwas höher sein.

  11. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: PV 17.06.10 - 11:58

    > Ich habe so einen intelligenten Stromzähler und konnte so meinen Verbrauch
    > fast halbieren, nur indem ich mal auf die Statistik gesehen habe, wenn
    > verschiedene Geräte gerade benutzt wurden.

    Du brauchst den intelligenten Stromzähler, weil du zu dumm oder zu faul bist, selbst dein Hirn einzuschalten. Jeder, der nur ein wenig mehr Grips hat als eine unreife Tomate, weiß doch, dass man zb. Standby ganz auschalten sollte. Oder auf SParlampen zurückgreifen kann. Aber Looser wie du brauchen ´Geräte, die ihnen das Denken abnehmen.

  12. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: cdg 17.06.10 - 12:14

    stimmt, bei vielen wird das nicht gehen, aber der Geschirrspüler ist recht leise, die Wama läuft bei mir um 23h an, ist dann 5 min etwas lauter, läuft dann fast durch (leise) und schleudert aber erst morgens. Nachts lädt ebenfalls der Warmwasserboiler.
    Einzelhausbewohner interessiert das ohnehin nicht.

    Aber es geht mir auch nicht ums Detail, sondern darum, daß jeder schnell Vorteile erkennen wird.

    Später könnte man dann Elektroautos und Fahrräder aufladen, die morgens frisch bereit stehen.

    Klar dass sich keiner vorschreiben lassen möchte, wann er TV oder ähnliches guckt. Trotzdem kann man dieser Technik recht offen gegenüber stehen.
    Ich hoffe nur, man macht die Zähler nicht unnütz teuer, und gibt vor allem den Preisvorteil an den Kunden weiter.

  13. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: John2k 17.06.10 - 12:15

    Beleidigungen sind Argumente derer, die keine Argumente mehr haben. Wer allerdings noch bei Mutti wohnt hat halt keine weiteren Geräte außer Tv und Spielkonsole.
    Es gibt mehr als bloß Unterhaltungselektronik, welche bei mir z.B. bloß ca. 20% des Gesmatverbrauches betragen. Nach deiner Vorstellung würde ich alleine das Gehalt mehrerer 400€ Jobs im Jahr verbrauchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.10 12:19 durch John2k.

  14. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: geld macherei 17.06.10 - 14:15

    Endlich auch mal jemand, der unsachliche Postings so wie ich auch als volle Kapitulation interpretiert.


    Aktuell wird z.b. Werbung gemacht, die Wasserpumpen der Keller-Heizungen austauschen zu lassen. Weil das viel Strom sparen würde. Subventioniert wird es evtl auch. Vielleicht ist es aber auch nur Geldmacherei.

    Und die Kiddies mit nur einem Zimmer sind halt unfähig, was conrad-schalter-steckdosen für werkraum/garage, garten, Küche, Wohnzimmer, Arbeitszimmer kosten würden. 3..5*30(?) Euro sind mehr als 90 Euro.
    Stattdessen soll man auf 1 Euro bei 15-30 Geräten verzichten und Akkuladeteile ohne Beleuchtung ständig aus freien Dreifachsteckdosen rausziehen.
    Oder den DVD/DVBT usw. ständig rausziehen. Oder masterslave wodurch dann mehrere standbygeräte-netzteile unnötig mit betrieben werden... usw.

    Deren Realitätssinn beschränkt sich halt auf den Krusty-der-Clown-Wecker und das Licht das abends ausgeknipst wird und morgens von selber angeht.

  15. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: bämm 17.06.10 - 14:39

    cdg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich (lasse) wasche(n), nachdem es abends klick gemacht hat

    du hängst nachts wäsche auf? finde ich irgendwie krank. :)

  16. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: testwerwasa 17.06.10 - 14:40

    deine wäsche riecht bestimmt total toll, wenn sie stundenlang feucht in der maschine liegt...

  17. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: bämm 17.06.10 - 14:43

    wieso wurde der vorherige schreiber denn unsachlich? wenn ich so 'ne käse von intelligentem stromzähler oder so lese, fällt es auch mir schwer sachlich zu bleiben. gehirnbenutzen ist völlig ausreichend.

  18. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: cdg 17.06.10 - 14:46

    nimm Persil du Troll, dann riecht Deine Wäsche nicht mehr oll :)

  19. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: RET 17.06.10 - 15:59

    bämm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso wurde der vorherige schreiber denn unsachlich? wenn ich so 'ne käse
    > von intelligentem stromzähler oder so lese, fällt es auch mir schwer
    > sachlich zu bleiben. gehirnbenutzen ist völlig ausreichend.


    der Horizont ist aber eng...

    Okay, dann mach dir schonmal im Gehirn ein Plan, wann dein Kühlschrank angeht und wann deine Waschmaschine usw um Stromspitzen zu vermeiden (also möglichst nacheinander und nicht gleichzeitig). Da führen die Intelligenten Zähler hin: Haushaltsgeräte kann man in ferner Zukunft damit ein wenig steuern bzw sie steuern sich gegenseitig, damit die Netzauslastung möglichst auf einem Level bleibt. Gut für den Netzbetreiber, kommt aber auch auf die Belange des Kunden an (ob er zB einen Zeitraum von 2h zum Wäsche-waschen-starten hat oder sofort gewaschen haben will).
    Oder man nehme mal einen Netzausfall nach einem Sturm für eine komplette Ortschaft: wiedereinschalten des Stroms vom Netzbetreiber bedeutet eine sehr hohe Netzbelastung.

  20. Re: Einsparpotenzial (Was: Außerdem...!)

    Autor: Marcus_m_1 17.06.10 - 16:23

    Hallo,
    haben Sie schon mal was von Benehmen gehört?
    Mehr als Beleidigungen und Unterstellungen fallen Ihnen auf einen sachlichen Beitrag wohl nicht ein.
    Verhalten Sie sich sonst auch so?

    So, daß mußte jetzt mal raus'
    Marcus

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RAYLASE GmbH, Weßling
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  4. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 55PUS7354 für 588€ statt 716,90€ im Vergleich)
  2. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  3. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  4. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de